Unterschied Maserati Ghibli/S/Q4/Diesel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich versuche es mal für dich zusammenzufassen:

Maserati Ghibli: Der normale Ghibli stellt das Basismodell, also praktisch die einfachste Ausführung da. Mit einem 3l V6 Motor erreicht der Ghibli eine Anzahl von 330 PS, welche ihn in 5.6s von 0-100km/h katapultieren, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 263km/h. Der Durchschnittsverbrauch liegt laut Werk bei 8.9l, zu rechnen ist mit wahrscheinlich 9.4l oder so etwas.

Maserati Ghibli S: Eine etwas sportlichere Variante des Basismodells. Mit dem gleichen Motor werden - wahrscheinlich über ein modifiziertes Steuergerät - 410 PS erreicht. Von 0-100km/h geht es hiermit in glatt 5.0s, die Höchstgeschwindigkeit liegt hier bei 285km/h. Der durchschnittliche Verbrauch von 9.6l wird wahrscheinlich auch in der Realität anders aussehen als bei diesen Werksangaben.

Maserati Ghibli S Q4: Eigentlich das gleiche wie der Ghibli S, allerdings mit Allrad-Antrieb.

Maserati Ghibli Diesel: Obwohl der Dieselmotor den gleichen Hubraum von ca. 3l besitzt und ebenso sechs Zylinder beinhaltet, erzeugt der Dieselmotor "nur" 275 PS. Zu erwarten ist allerdings eine sehr gute Beschleunigung im unteren Drehzahlbereich (typisch für Dieselmotoren) und selbstverständlich ein erheblich niedriger Verbrauch im Gegensatz zu den normalen Benzinern oben. Laut Werk sind es lediglich 5.9l, also ungefähr im Bereich eines VW Passat. Dafür bekommst du jedoch eine Beschleunigung von 0-100km/h in 6.3s und eine Höchstgeschwindigkeit von 250km/h.

Was sich am meisten lohnt musst du dir selbst ausmalen. Es kommt stark darauf an welches Auto deine persönlichen Bedürfnisse flächendeckend am besten abdeckt. Suchst du Power durch und durch? Dann ist es der S Q4. Wenn du auf Power und gleichzeitig gelegentliche Powerslides und Drifts stehst, leg dir den S zu. Wenn du einfach mit ein wenig mehr Komfort, Stil und Leistung an dein Ziel kommen möchtest, reicht wahrscheinlich das Basismodell mit einer guten Ausstattung aus. Soll es genau das nur mit einem geringeren Verbrauch sein, wird dich sicherlich das Dieselmodell sehr begeistern.

Wenn du ein seriöser, interessierter Käufer bist, würde ich einfach mal einen Händler ausfindig machen und mal eine Probefahrt vereinbaren. Dann wirst du sicherlich sehr schnell das richtige Modell finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Ghibli sind ausschließlich turboaufgeladene
Sechszylinder-Motoren mit jeweils drei Litern Hubraum erhältlich.
Während die beiden Benziner 243 kW (330 PS) im Ghibli und 301 kW (410 PS) im Ghibli S leisten, verfügen die Selbstzünder im Ghibli Diesel
über eine Leistung von 184 kW (250 PS) und 202 kW (275 PS), wobei
ersterer nur auf dem italienischen Markt erhältlich ist. Grundsätzlich
werden alle Modelle über die Hinterräder angetrieben, für den Ghibli S wird jedoch auch der Allradantrieb Q4 angeboten. Alle Modelle sind ausnahmslos an ein Achtgang-Automatikgetriebe gekoppelt.

Falls du mehr wissen willst:

https://de.wikipedia.org/wiki/Maserati_Ghibli_(Tipo_M157)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde den Maserati Ghibli S Q4 nehmen, da er Allrad hat und am schnellsten von allen Ghiblimodellen fährt, und da er Biturbo so wie 410 PS hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?