Frage von Shadowansan, 25

Unterschied gegenüber gefühlen drüber stehen und über einen menschen drüber stehen?

Was ist genau der unterschied gegenüber diesen 2 Punkten

Antwort
von vonGizycki, 12

Grüß Dich Shadowansan!

Welche Gefühle meinst Du, die eigenen oder die des anderen? Im ersten Falle kann man es so auslegen, das der, der über den eigenen Gefühlen steht, sich nicht von ihnen beeinflussen lässt. Das kann einerseits pathologischer Natur sein (Verdrängung), andererseits  aber in bestimmten Situationen durchaus vernünftig sein. Denn immer aus dem Bauch zu reagieren oder zu handeln, kann schädlich sein.

Ähnliches gilt für die Gefühle anderer. Wenn jemand aggressiv ist, ist man als Gegenüber wohl besser beraten, sich nicht zu Ähnlichem verleiten zu lassen, sondern sich unter Kontrolle zu halten. Andererseits ist das nicht wahr.- oder ernstnehmen der Gefühle anderer ein Charakterfehler  im Sinne von Ignoranz oder gar Arroganz. Mitunter kann sich sowas sogar gegen die Menschenrechte richten. Beides rächt sich irgendwann.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Kommentar von vonGizycki ,

Zusatz:

... und über einen menschen drüber stehen?


Das kann auch als Rangordung betrachtet werden. Man kann sozusagen über jemanden rangordungsmäßig stehen. Das ist aber nur auf den Dienstgrad oder eine Vorgesetztenposition bezogen, nicht aber auf den Menschen schlechthin.

Antwort
von Karamelldeckel, 10

Wenn jemand über seinen Gefühlen steht,handelt er nicht emotional sondern rational.Das bedeutet er ignoriert bei Entscheidungen seine Gefühle und handelt nach logischen Gesichtspunkten.Hast du z.B vor einer Spinne Angst,würdest du sie trotzdem anfassen,weil du weißt,dass sie dir nicht gefährlich werden kann.Über andere Menschen stehen kann bedeuten,dass jemand sehr arrogant ist und meint .er sei etwas Besseres.Oder er steht in der beruflichen Hierarchisierung als Chef über andere

Antwort
von rolfmengert, 4

Wenn man einem Menschen bescheinigt, dass er "über seinen Gefühlen steht", meint man, dass er zwar Gefühle hat, sie aber so weit in den äußerlich sichtbaren Kennzeichen kaschieren kann, dass die Mitmenschen diese Gefühle in der jeweiligen Situation nicht ohne weiteres wahrnehmen können. Die Fähigkeit, seine Gefühle in ihren körperlichen Erscheinungen unterdrücken zu können, wird im Regelfall positiv gesehen. Dieser Mensch wird als beherrscht und kontrolliert bewertet. Salopp formuliert sagt man, "dass er sich im Griff hat".

"Über einem Menschen stehen" meint dagegen, dass man ihm rangmäßig überlegen ist. Es könnte sein, dass man in einer beruflichen Hierarchie für diesen Menschen der Vorgesetzte ist, oder dass man ihm gegenüber weisungsbefugt ist. Der klassische Fall liegt hier beim Militär vor, wenn z.B. der Hauptmann gegenüber dem Feldwebel einen höheren Rang einnimmt.

Noch eine Anmerkung am Rande: Das Wort "drüber stehen" ist in der deutschen Sprache weitgehend abgeschafft. Es wirkt nicht mehr zeitgemäß. Man steht also sowohl "über seinen Gefühlen"  als auch rangmäßig "über seinem Untergebenen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten