Frage von Jani2509, 164

Unterschied Fachhochschule/Fachoberschule?

Hallo zusammen,

ein Freund und ich würden gerne nach unserer Ausbildung zum Mediengestalter die Fachhochschulreife machen, um in unserer Branche zu studieren.

Wir würden gerne fragen, wo der unterschied zwischen der Fachoberschule und der Fachhochschule liegt. Wir haben beide einen Realschulabschluss und haben gelesen, dass man in einem Vollzeit-Schuljahr die FH machen kann.

Könnt Ihr uns da weiterhelfen? Wir verstehen den unterschied nicht.

Unsere zweite Frage ist, wie findet man am besten Schulen die das anbieten? Gibt es da irgendwelche Tricks?

Vielen Dank im voraus. Jan

Antwort
von Gehirnzellen, 159

An einer Fachhochschule studiert man und an einer FOS macht man das Fachabitur, das man zum studieren braucht. Mit abgeschlossener Ausbildung ist es möglich direkt im zweiten Jahr der FOS, wo man nur noch Vollzeit-Unterricht hat, einzusteigen. Dazu würde ich mich aber noch mal direkt bei der Schule erkundigen.

Antwort
von F0Gix, 77

als FH´s sind sowas wie Unis, nur muss man da kein allgemeines Abitur haben um dort studiern zu können und außerdem sind diese praxisorientierter als Universitäten.

Fachoberschulen(FOS) sind weiterführende Schulen nach der Realschule um das Abitur bzw. auch das Fachabitur zu erreichen. Um also mit einem Realschulabschluss das Vollzeitschuljahr an der FH zu machen müsst ihr erst auf die Fachoberschule.

LG

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 69

Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung kannst Du die Fachhochschulreife in Klasse 12 einer Fachoberschule machen. Damit kannst Du dann auf einer Hochschule oder Fachhochschule studieren, aber nicht auf einer ordentlichen Universität. (Achtung Hochschulen mit dem Untertitel: University Of Applied Sciences sind in Deutschland keine Universitäten !)

Alternativ kannst Du die Fachhochschulreife auch auf einem Erwachsenenkolleg oder einem Abendgymnasium oder in manchen Bundesländern auch an einer Berufsoberschule erwerben. Alle diese Schulen haben zusätzlich noch die Option bis zum Abitur zu kommen.

Um diese Schulen zu finden googelst du einfach "Stadt + Berufsoberschule (etc.)". Die Erwachsenkollegs heissen meist einfach Kolleg und in NRW Weiterbildungskolleg.

Alle Städte haben auf Ihrer Internetseite irgendwo eine Rubrik in der alle Schulen der Gemeinde aufgeführt sind.

Antwort
von WosIsLos, 55

FOS ist eine Reifeprüfung für die FH.

FH ist das, was man Studium nennt. Nur Genies schaffen das Studium mit Diplomarbeit vielleicht in 2 Semestern.

Du meintest wohl die FOS. 

Ob eine etwaige Abkürzung auf 1 Jahr das Richtige für Euch ist, weiß ich nicht.


Antwort
von MaudeNegarf, 53

Ich versteh den Teil mit dem Vollzeit-schuljahr nicht so richtig haha ^^ aber der Unterschied ist das du an einer FOS dein Abitur nach der Mittleren Reife nachmachen kannst und an einer FH tudierst du (nur ist es mehr Schulisch als bei einem Normalen Studium). Eigentlich dachte ich immer das du auf eine FH ohne Abitur nur mit besonderer Begabung kommen kannst.
Ich z.B. habe auf einer FOS mein Fachabi gemacht und mich danach an einer FH für Kommunikationsdesign beworben.
Ich hoffe das Stimmt so alles ^^


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community