Frage von jasminschgi, 48

Unterschied der kennung von flugzeugen? Gibt es einen Piloten unter euch?

Bei der boeing 767-300. Was ist da der Unterschied zwischn kennung D-abuf und d-abuz

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 25

D = Deutschland (dies ist das Nationalitätenkennzeichen) 

A = Flugzeug mit einer Abflugmasse > 20 t und beliebiger Motorenzahl, oder B = Abflugmasse > 14 t, aber < 20 t oder E = einmotorig bis max 2 t (Lizenzeintrag SEP/L = Single Engine Piston / Land) usw. 

Diese beiden Buchstaben werden von der nationalen Luftfahrtbehörde vorgegeben; bei uns in DE von A bis zur Zeit (ich glaube) N 

Daumenregel: Je höher der Buchstabe, desto kleiner das Fluggerät. 

Danach kommt die Kennung durch die Airline. Hier kann sie frei wählen, wenn das Kennzeichen noch frei ist. LH legt als nächstes den Hersteller fest, z. B. 

B = Boeing und I = Airbus Industries. 

Spätestens jetzt kommt die "Seriennummer" bzw. Kennung des einzelnen Flugzeugs. Wenn die Buchstabenfolge noch frei ist, kann der Betreiber z. B. eine fortlaufende Sortierung vornehmen lassen. 

Bei Deinen Beispielen handelt es sich jeweils um eine B767 der Condor. Und der letzte Buchstabe gibt einfach die Reihenfolge (der Zulassung oder der Auslieferung) an. 

Segelflugzeuge haben nach dem D- eine vierstellige Zahlencodierung. 

Die LuftVZO (Luftverkehrs-Zulassungs-Verordnung) regelt im § 14 die Eintragung ins Luftfahrzeugregister und im § 19 das Kennzeichen. 

Kommentar von ramay1418 ,

Danke für den Stern! 

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 28

Das ist die Registrierung, vergleichbar mit dem Kennzeichen eines Autos. Der erste Buchstabe ist der Ländercode (D für Deutschland), danach folgt eine nationale Kennung. Der erste Buchstabe A weist dabei auf ein Flugzeug mit einer Abflugmasse über 20 Tonnen hin.

Antwort
von Mladen123, 29

Das ist einfach eine andere Kennung. Der Flugzeugtyp ist derselbe, die Maschinen wurden nur unterschiedlich registriert (es darf keine identischen Kennungen geben). Zuerst kommt der Ländercode (für Deutschland D) und dann die individuelle Buchstabenfolge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community