Frage von DerChacker, 104

Unterschied CT, MRT, Röntgenapparat?

Bitte technisch, physikalische und Medizinisch erklärt

Antwort
von ROMAX, 67

Ein Röntgenapparat durchleuchtet den Körper mithilfe Röntgenstrahlen und erzeugt ein zweidimensionales Bild, das recht schwach von der Auflösung ist. Die Strahlen werden je nach Widerstand des Gewebes, auf das sie treffen, unterschiedlich resorbiert, und die Menge an Strahlen, die dann auf dem Bildrezeptor ankommen, werden dann als heller (hoher Widerstand) oder dunkler (geringer Widerstand) aufgezeigt. Ein Computertomograph funktioniert ähnlich, nur, dass er den Körper in kleine Scheibchen schneidet und dabei viele dünne zweidimensionale Bilder erstellt, die man dann zu einem dreidimensionalen Bild zusammenfügen kann. Der Magnetresonanztomograph verwendet keine Röntgenstrahlen, sondern starke Magnetfelder, die um den Körper rotieren. Die genaue Funktionsweise, gerade des Zusammenhangs zwischen Magnetfeld und Dichte der Körpergewebe würde ich an Deiner Stelle genauer ergoogeln.

Kommentar von kath3695 ,

Super Erklärung! Ich würde nur noch hinzufügen, dass ein Röntgen meist durchgeführt wird, wenn ein Verdacht bezüglich der Knochen vorliegt. Ebenso ist es mit dem CT. MRT wird für Weichteile verwendet.

Kommentar von ROMAX ,

Toll, wieder etwas dazugelernt! Leuchtet ein, da insbesondere bei Verdacht auf Frakturen die Auflösung von Röntgenbildern ausreicht und die Kosten dabei verhältnismässig niedriger sind als bei CT oder MRT, die hochtechnologisierter sind und eine wesentlich bessere Auflösung erzeugen. Allerdings habe ich selbst bereits wegen Schulter und Nacken im MRT gelegen - das sind nun keine Weichteile, aber ich denke, die hohe Auflösung ohne Strahlenbelastung war dann zweckmässig für die Detailbetrachtung, was denn ursächlich für die Symptome war.

Antwort
von frageloch, 52

Die meisten hier werden es auch nicht so genau wissen um es erklären zu können. Auch bei mir ist das Wissen über die Unterschiede nur sehr begrenzt. Es ist ja auch nicht so einfach und gehört auch nicht zum Standard des Allgemeinwissens. Googeln ist daher sicher die beste Möglichkeit genaueres zu erfahren, Ob man alles versteht, ohne Studium, ist wieder ein andere Frage.

Antwort
von FlyingCarpet, 59

Google das und dann machst Du eine Vergleichstabelle.

Kommentar von holofoxx ,

Gute Antwort. Wir sind nicht der Hausaufgaben-Helf-Schwadron. Und für die physikalische Erklärung von einem Röntgenapparat braucht man Kenntnisse über die Quantenphysik und das sprengt leicht den Rahmen von einer GF-Antwort.

Antwort
von unlocker, 42

kleine Info: http://www.welt.de/gesundheit/article4895003/Roentgen-CT-MRT-wie-wir-in-unser-In...  Rest bei wikipedia&co

Kommentar von DerChacker ,

Endlich mal eine hilfreiche Antwort

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Endlich nen Doofen gefunden, der für dich nachgeschaut hat?

Kommentar von frageloch ,

klar ist es für Dich hilfreich, wenn jemand für Dich googelt, ich glaube aber nicht, dass das der Sinn von gf ist und auch nicht werden sollte.

Antwort
von Violetta1, 37

Google das doch mal selber und ziehe dann Vergleiche.

Selberdenken kann duchaus Spass machen.

Kommentar von Glueckskeks01 ,

DANKE!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community