Frage von FrageCompany, 133

Unterschied: Anzahl der Pins bei Computer-Lüftern; kann man den Netzteillüfter steuern; wofür ist ein Lüfteranschluss direkt am Netzteil; welche Temperaturen?

  1. Kann man am Netzteil angeschlossene (Gehäuse-)Lüfter steuern (oder laufen die immer auf 100 %)?

  2. Kann man das Netzteil mit einem Lüfteranschluss auf der Hauptplatine verbinden (kann man den Netzteillüfter dann steuern oder nur Werte anzeigen lassen)?

  3. Ist es derselbe Stecker, den man an der Hauptplatine anschließen kann, um Daten des Netzteillüfters anzuschließen und um einen weiteren Lüfter direkt am Netzteil anzuschließen oder ist der Unterschied nur, ob der Stecker männlich oder weiblich ist?

  4. Wie viele Pins benötigt man, um die Lüftergeschwindigkeit auszulesen und wie viele, um die Temperatur auszulesen (wird diese direkt im Lüfter gemessen oder wo)?

  5. Was ist der Unterschied zwischen Manual PWM Control, Thermal Cruise, FAN Speed Cruise und Smart Fan III und Software Controlled?

  6. Was sind die maximalen und was die gesunden Temperaturen für PC-Komponenten und wo sitzen die Temperaturfühler (kann man die sehen, wenn ja, wie sehen die aus?)

Diese Frage bitte nicht trennen, da es um eine einzige Installation von Lüftern geht. Danke!

Expertenantwort
von compu60, Community-Experte für Computer & PC, 85

Lüfteranschlüsse.

2 Pin = Nur Strom

3 Pin = Strom und Tachosignal

4 Pin = Strom, Tacho und PWM-Steuerung

Die Lüfterpins auf dem Mainboard bekommt den Strom vom Netzteil, wenn du also diese Pins direkt mit dem Netzteil verbinden willsr gibt es einen Kurzschluss.

Temperaturen werden mit Temperatursensoren auf dem Mainboard vom Bios ausgelesen und dienen der PWM-Steuerung die dadurch die dort angeschlossenen Lüfter steuern.

Die manuale PWM Steuerung dient dazu das du selbst regeln kannst bei welcher Temperatur die Lüfter anspringen. Das andere brauchst du nur übersetzen.

Kommentar von FrageCompany ,

Danke, aber zu 5)


  • Manual PWM Control = Manuelle Pulsweitenmodulations-Steuerung
  • Thermal Cruise = Temperaturgesteuerte Geschwindigkeit "Kreuzfahrt/Reise ☺"
  • FAN Speed Cruise = Lüftergesteuerte Geschwindigkeit ??? Sinnlos? Ich steuere doch die Geschwindigkeit manuell oder temperaturabhängig? Was soll das sein?
  • Smart Fan III = Cleverer Lüfter III (Was ist hier der Unterschied zu "Thermal Cruise" und zu "Software Controlled"?)
  • Software Controlled = Softwaregesteuert "Weichwaren~ ☺" (Was ist hier der Unterschied zu "Thermal Cruise" und zu "Smart Fan III"?) Dieser Punkt fehlt bei mir übrigens leider. Warum?
  • Ich will übrigens so steuern: Welche Option der obigen muss dafür gewählt werden? http://www.almico.com/sfarticle.php?id=5

Danke!

Kommentar von compu60 ,

Diese Art der Steuerung interessiert mich eigentlich nicht Darum solltest du dir vielleicht eine deutsche Anleitung durchlesen, vielleicht hilft dir das hier weiter.

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=391152

Antwort
von Ano77113, 85

1 am Netzteil nein kann nicht gesteuert werden 

2 nein du kannst aber eine lüfter Steuerung zwischen schalten um Daten zu 

erhalten 

3 konnte ich nicht ganz nachvollziehen .

4 brauchst du 4 Pin Stecker um die Infos auszulesen bzw Steuerung.

5 lasse ich ma aus 

6 kann ich dir sagen bei Intel solte die 65 grad bei neuen cpus normal nicht überschritten werden. Grafikkarten liegen im bereich von 70-85 grad je nach model was Temperatur angeht. Festplatten mechanisch  zwischen 21 und 38 grade. Bei einigen Mainboards sind die Sensoren am sockel und bei einigen sitzen die Sensoren direkt in der cpu bei Grafikkarte kann ich es nicht genau sagen 

Kommentar von FrageCompany ,

zu 3) Da bin ich verwundert, denn was stimmt denn jetzt? Ich habe diesen Beitrag gelesen und unterschiedliche Antworten festgestellt: http://www.winboard.org/weitere-hardware/136652-netzteil-hat-schon-ein-luefteran...

Hallo,

ich schaute heute in meinen PC und sehe,das ein Lüfter Anschlusskabel
aus dem Netzteil rauskommt. Also ein 3 Pin Lüfteranschluss.

Soll ich den am Mainboard anschließen?

------------------------------------------------------

lieber nicht, der anschluß ist für gehäuselüfter und ähnliche gedacht, manchmal sind diese anschlüße auch temperaturgeregelt.

vespa

------------------------------------------------------

Mein MB hat auch einen Anschluss "Pwr_Fan" - der ist für Netzteile.

Aber: wenn der Netzteillüfter läuft, dann brauchste den nicht anschließen. Wenn der Lüfter vom NT nicht läuft: dann ja.

------------------------------------------------------

Häufig sind von dem Lüfterkabel das aus manchen Netzteilen kommt nur 2
der 3 Pins belegt. Das ist die Drehzahlanzeige. Verbindet man das Kabel
mit dem Power-Fan-Anschluß des Mainboards können das BIOS oder
Systemtools neben der Drehzahl des CPU-Lüfters auch die des Netzteils
überwachen und bei Ausfall warnen. Das Board muß also weder den Lüfter
mit Strom versorgen (der läuft also auch so) noch kann es die Drehzahl
ändern (das macht das Netzeil intern) sondern nur kontrollieren.

@vespa: Die Kabel an die man einen anderen Lüfter direkt am Netzteil
anstecken könnte haben einen anderen Stecker, die passen nicht
versehentlich aufs Mainboard.
Kommentar von FrageCompany ,

zu 2) siehe Kommentar zu 3) Es geht darum, ob man die vier linken Stecker auf der Abbildung, die direkt vom Netzteil kommen, mit der Hauptplatine verbinden darf (wenn ja, "Pwr_Fan" oder woanders?) oder nicht und welchen Vorteil man dann hat. (Oder ob die Stecker nur zum Direktanschluss an weitere Lüfter gedacht sind.)

Bei männlich/weiblich ging es darum, ob die Stecker überhaupt aufeinanderpassen, aber der Netzteilstecker scheint auf den Anschluss auf der Hauptplatine und auf Anschlüsse von externen Lüftern zu passen. Wofür ist der Stecker also gedacht? Für beide Möglichkeiten? Bietet der Stecker auch die Möglichkeit, die Drehzahl des Netzteillüfters auszulesen oder sogar anzupassen?

Danke!http://www.hardware-infos.com/img/berichte/klein/fan-special-6.jpg

Antwort
von FloPinguin, 66

Am Netzteil angeschlossene Lüfter laufen immer auf 100%

Netzteile mit Lüfteranschluss müsste man steuern können

Man benötigt soweit ich weiß 4 pins um die Steuern zu können (Daten)

Kommentar von FrageCompany ,

> Netzteile mit Lüfteranschluss müsste man steuern können

Also, das Kabel einfach in die Hauptplatine stecken und fertig zur Datenauslese und Geschwindigkeitsanpassung? Wohin? Ich will da nichts zerstören ^^.

Kann man den Stecker auch alternativ zum Direktanschluss an einen externen Lüfter verwenden oder sind das verschiedene Anschlüsse?

Danke!

Kommentar von NMirR ,

nein auf keinen Fall Netzteil Lüfter kann man nicht steuern. Zerstöre nicht dein Mainboard. Das sollte gar nicht passen.

Kommentar von NMirR ,

du kannst Lüfter ans Netzteil anschließen, aber nicht das Netzteil an deine Lüfter Pins. wieso gibt man solche antworten?

Kommentar von FrageCompany ,

Erstmal danke für Deine Antworten!


Okay, dann ist gut! Ohne eine entsprechende Antwort hätte ich das auch nicht ausprobiert. Ich habe mich bloß gewundert, dass der Stecker auch auf das Mainboard passt (Mainboard mit männlichem Anschluss und Netzteil hat weiblichen Stecker), beim CPU-Lüfter ist es komischerweise umgekehrt (weiblicher Stecker), das hatte mich verwundert. Denn haben Gehäuselüfter denn nicht auch einen weiblichen Stecker? Das passt ja dann gar nicht direkt an den Netzteilstecker, weil der ja auch weiblich ist. Oder muss man, um einen Gehäuselüfter anzuschließen erst den weiblichen Anschluss an ein männliches Adapterkabel anschließen, das wiederum auf der anderen Seite an den weiblichen Gehäuselüfter angeschlossen wird?


Hier: extreme.pcgameshardware.de/attachments/538229d1334091204-pvm-luefter-oder-normale-luefter-msi-870-c45.png


Zum Beispiel: Wie soll ich denn Gehäuselüfter direkt an den Stecker am Netzteil anschließen, denn ich finde da nur weibliche Stecker (weiblich auf weiblich geht nicht): https://www.conrad.de/de/pc-luefter-y-kabel-2x-pc-luefter-stecker-3pol-1x-pc-lue...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community