Frage von x13091993, 65

Unterschied - Moped und Mofa?

Antwort
von motorrad95, 52

Mofa fährt maximal 25kmh, ein Moped kann auch (je nach Größe) über 100kmh fahren. Dazwischen kommt ein Roller mit 50ccm. Ein Roller fährt 45kmh. Da reicht der Führerschein Klasse B.

Kommentar von Papassohnnemann ,

Mofa. Mopet. Mokick. Motorrad sind die Leistungsklassen die von der Gesetzgebung definiert wird.

Roller chopper cruser bober renn........ u.s.w sind Zweirad bauformen die nichts mit Geschwindigkeit oder Leistung zutun haben.

Antwort
von FoxundFixy, 44

Ein Mofa hatte in der Regel Pedalen und fährt 25km,ein Mokick oder Moped hatte i.d.R. einen Kickstarter und fuhr schneller.Jetzt gibt es kaum noch richtige Mofas und Mokicks,da es fast nur noch Roller gibt,die nur durch Drosselung voneinander unterschieden werden

Antwort
von derhandkuss, 28

Mofa ist eine Abkürzung für Motor-Fahrrad: https://de.wikipedia.org/wiki/Mofa  Die Bezeichnung Mofa ist (im Gegensatz zum Moped) eine gesetzlich definierte Fahrzeugart mit einem Hubraum bis 50 cm³ und einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/H. Weiteres bei Wikipedia.

Unter einem Moped versteht man klassischerweise ein Zweirad mit einem Hubraum bis 50 cm³ und derzeit 45 km/H Höchstgeschwindigkeit .....

Antwort
von zervopoulo, 38

Nein ein Mofa kann allerhöchstens 25km/h umd ein moped ist ein umgebautes Fahrrad mit Motorrad vergleichbar mit dem roller

Kommentar von zervopoulo ,

nicht Motorrad sondern motor

Antwort
von nordpark16, 35

Das Moped, ein Silbenwort aus Motor und Pedal, wurde, in Abgrenzung zum leichten Fahrrad mit Hilfsmotor, am 23. Januar 1953 vom Verband der Fahrrad- und Motorrad-Industrie (VFM) festgelegt, nachdem das Wort bei einem Preisausschreiben gesucht wurde.[1] Das kleine Motorfahrrad, ein- oder zweisitzig, auf 50 cm³ Hubraum begrenzt, sollte mit Pedalen zum Starten des Motors und mit Rücktrittbremse ausgestattet sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Moped

Kommentar von dieneuelinie ,

Gut kopiert, aber wo bleibt die Abgrenzung zum 1965 eingeführten Mofa 25? Mit dem hier zitierten Fahrrad mit Hilfsmotor ist nämlich das seit Vorkriegszeiten gebräuchliche 98-ccm-Motorfahrrad gemeint, für das man den Führerschein Klasse IV benötigte.

Kommentar von nordpark16 ,

was damit gemeint sein soll, ist wohl nur deine Interpretation..

Kommentar von dieneuelinie ,

Nein, das sollten Dir schon die Daten sagen. Das 1953 neu eingeführte Fahrrad mit Hilfsmotor mit einem Motor unter 50 ccm galt es hinsichtlich der Verkaufsbezeichnung vom geläufigen Fahrrad mit Hilfsmotor mit einem Motor unter 100 ccm abzugrenzen. Das war der Anlass für das Preisausschreiben und den anschließend gewählten Namen "Moped". Das heute viel bekanntere Fahrrad mit Hilfsmotor mit einem Motor unter 50 ccm und einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h (Mofa 25) war zu diesem Zeitpunkt noch in weiter Ferne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community