Frage von thisisjuliaa, 70

Unterschenkel am Pferd lassen?

Hallo alle zusammen! Gestern bin ich wieder am Reiten total verzweifelt. Und zwar schaffe ich es nicht meine Unterschenkel am Pferd zu lassen. Ich hab dann die Steigbügel umgeschlagen. Das hat dann nur teils geklappt, da ich irgendwann meine Füße hochgezogen habe. Außerdem habe ich noch eine Frage: für mich war das ganze extrem anstrengend (war also echt am kämpfen die Unterschenkel dranzulassen). Deshalb: habe ich mich so arg verkrampft oder ist das wirklich so anstrengend? Und wie schaffe ich es die Beine am Pferd zu lassen ? Danke im Vorraus

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 7

Was Ponyfliege empfiehlt bringt es kurz und knapp auf den Punkt! :-) Dazu mache ich mit meinen Reitern viele gemütliche handpferderitte, denn im geradeaus reiten lernt es sich besser als an der longe , wo noch die zentrifugalen kräfte wirken. Hausaufgabe: ,stell dich mit den vorderfussen hüftbreit auf eine Treppe und nimm die zehen zu einander. Nun wippe zur Lieblings Musik leicht auf und ab wie beim leichttraben. Das Hilft Muskeln und sehnen Viel Erfolg# & Geduld!

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 10

mach beim reiten die fussspitzen nach vorn und richte deinen kopf auf. IMMER.

und du wirst zu 100% besser reiten als jetzt. vor allem bleibt das bein von selbst am pferd und du hörst auf, die beine hochzuziehen.

Antwort
von Feldschwarz, 23

Du musst versuchen einen losgelassenen Sitz zu erreichen. Solange es mit Hüfte, Rücken und Bauch nicht klappt, versuchst du mit Oberschenkel zu klammern, blockierst die Hüfte und damit kommt das Bein nicht ran, Longe würde wirklich helfen in Verbindung mit gutem Unterricht. Es ist kein Hexenwerk, du kriegst das hin, es dauert halt...

Antwort
von BarbaraAndree, 27

Die Grundhaltung beim Reiten erklärt der Reitlehrer gleich zu Beginn der ersten Reitstunde. Deshalb solltest du dringend solange Reitstunden nehmen, bis die Haltung okay ist, dann bist du auch nicht mehr verkrampft.

Antwort
von Dayinparadi3, 22

Ja du hast dich verkrampft. Das passiert :) 

Du musst dir bewusst machen deine Beine locker hängen zulassen. Die Fersen runter. Wichtig dabei ein sicherer Sitz bei dem du über Rumpf und Gesäß ausbalancieren kannst. Bist du unsicher versuchst du über die Beine ausbalancieren und verkrampfst! Am besten hilft dan Longenarbeit mit Reitlehrer. Da kannst du dich voll auf den Sitz konzentrieren und musst nicht gleichzeitig Führen und antreiben!  Tipp Leichtraben ohne Steigbüge,  wenn das problemlos klappt bist du schon ein gutes Stück weiter! 

Viel Erfolg 

Maddy :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten