Frage von sammmy2k, 68

Unterrichtssprache Deutsch?

Hallo zusammen. Ich bin zur Zeit Schüler in einem deutschen Gymnasium. Ich habe heute eine Strafarbeit bekommen, nachdem ich nach der Stunde "schneller" auf russisch zu einem Kumpel gesagt habe. Mein Lehrer meinte das die Unterrichtssprache Deutsch sei und ich mich daran halten muss. Dazu gab er mir einen Wikipedia-Eintrag zu Unsinn auf russisch. Jetzt meine Frage: Kann ich mich auf irgendeine Weiße dagegen wehren, außer den Text nicht zu bearbeiten, weil ich diese Strafarbeit sicher nicht machen werde?

Antwort
von DerKalif, 25

Naja, ich finde das schon ziemlich überzogen von deiner Lehrkraft. 

Dass die Unterrichtssprache Deutsch ist, ist ja schön und gut - und sicherlich auch sinnvoll dahingehend, dass schwächeren Deutsch-Sprechern hier die Gelegenheit gegeben werden soll, ihr Deutsch zu verbessern, aber deshalb auch einzelne Wörter zu verbieten, finde ich etwas borniert.

Etwas anderes wäre es, wenn ihr regelmäßig ganze Unterhaltungen auf Russisch führen würdet, um bewusst eure Klassenkameraden oder die Lehrer auszuschließen. Erst dann wäre eine Strafarbeit gerechtfertigt.

Aber wenn einem mal ein einzelnes Wort "rausrutscht" ist das sicher nichts Schlimmes. Noch dazu war es ja offensichtlich gar nicht während des Unterrichts, wie du schreibst. Da sollte das erst recht nicht verboten sein, auch wenn einige Schulen das unsinniger Weise tun.

Aber was meinst du mit "Wikipedia-Artikel zu Unsinn auf Russisch"? Hört sich im ersten Moment etwas verstörend an?

Kommentar von Volens ,

Ob sich der Lehrer wohl bei jedem Anglizismus auch so weit aus dem Fenster lehnt?

Antwort
von Kuhlmann26, 15

Du wehrst Dich ja schon, in dem Du die Strafarbeit nicht machst. Was ich im Übrigen gut finde.

Argumente gegen die Strafarbeit: Wenn die Unterrichtssprache Deutsch ist, heißt das doch noch lange nicht, dass es verboten ist, eine andere Sprache zu sprechen. Es verpflichtet nur den Lehrer, den Unterricht in Deutsch abzuhalten und die Schüler aufzufordern, auf Deutsch zu antworten. Selbst wenn es verboten sein sollte, in einer Fremdsprache zu reden, muss man fragen, ob das rechtens ist. Also darf man jemandem verbieten, ein Wort in einer Fremdsprache zu sagen und ihn dafür bestrafen, wenn er trotzdem macht?

Wenn Du schreibst, Du hast nach der Stunde zu jemandem "dawai" gesagt, stellt sich mir die Frage, war da noch Unterricht oder war die Stunde offiziell vorbei?

Gruß Matti

Antwort
von chanfan, 40

Echt jetzt oder ist das nur eine Langeweile Frage?

Ich kann mir das gar nicht vorstellen. :)

Ach so: ggf. mal beim Rektor oder Schulamt nachfragen ob das nicht weit überzogen ist.

Kommentar von sammmy2k ,

Ist wirklich ernst gemeint. Außerdem zählt es doch zu einem deutschen Dialekt wenn ich "schneller" auf russisch schreibe (Kiezdeutsch) oder liege ich da falsch?

Antwort
von knuffbaer88, 27

Seid ihr denn schon vorher mal darauf hingewiesen worden das es erwünscht ist deutsch an eurer Schule zu sprechen? Wenn ja, dann ist die Strafe gerechtfertigt. Wenn nicht, dann würde ich mich an euren Stufenleiter oder den Direktor wenden.

Kommentar von sammmy2k ,

Uns wurde gesagt, das wir "im Unterricht" Deutsch zu sprechen haben, aber das wir in den Pausen und nach der Schule sowieso sprechen können was wir wollen. 

Antwort
von turnmami, 46

Deine Lehrerin hat Recht, die Unterrichtssprache ist und bleibt deutsch! Wenn du deine Strafarbeit nicht machst, dann wird die Lehrerin eben andere Maßnahmen ergreifen.

Kommentar von adabei ,

Die Reaktion der Lehrerin war hier trotzdem überzogen. Es wurde ja nicht einmal während der Stunde Russisch gesprochen.

Kommentar von HansH41 ,

Finde ich auch. Einen privaten Kommentar auf Russisch zu verbieten ist unverhältnismäßig.

Zusatz: Ich sage gelegentlich "Raboti, raboti", wenn ich  meine Tochter zur Arbeit antreiben will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community