Frage von Toby2345, 44

Unterputz Armatur Dornbracht Madison?

Ich habe eine Dusche im Bad mit einer Unterputzarmatur von der Firma Dornbracht Typ Madison. Diese ist ca. 25 Jahre alt. Nun habe ich Probleme mit dem Wasser, es kommt nur tröpfelnd heißes Wasser, das Duschen geht nicht mehr. Habe mit dem Hersteller Dornbracht Kontakt aufgenommen. Auskunft: diese Ersatzkartuschen gibt es nicht mehr, der Typ der Kartusche: 1/2 Zoll. 901 50200 700-08 Der Installatteur sagte: neu machen, kann ich nicht reparieren. Da es eine goldene Madison ist, alles andere in Ordnung ist und der Umbau für eine neue Armatur mit viel Ärger, neuen Fliesen etc. verbunden ist, frage ich mal hiermit an: Kennt jemand eine Lösung, eventuell den Lierferant einer neuen Kartusche?

Antwort
von HoPeDo, 36

Das ist in der Tat nicht sehr schön. Es handelt sich offenbar um eine ältere Version der Madison. Die Serie wurde technisch über die Jahre weiterentwickelt. Dennoch hat der Hersteller Ersatzteile auch zu älteren Produkte regulär ziemlich lange vorrätig. Leider hat es 2009 bei Dornbracht aber einen Großbrand gegeben, bei dem auch diese älteren Ersatzteile in einem Kleinteilelager vernichtet wurden. Dornbracht bietet aber an, gemeinsam mit dem Installateur vor Ort eine Lösung durch einen Wechsel des betroffenen Produkts zu finden. Dazu ist es leider tatsächlich notwendig bei den Unterputz-Thermostaten die Wand aufzumachen. Man muss aber anerkennen, dass der Hersteller hier recht kulant ist, wenn man bedenkt wie alt das Produkt ist. Ich würde mich dazu noch einmal direkt an Dornbracht wenden - die haben einen Technischen Service für sowas: einfach mal unter tservice@dornbracht.de den Fall schildern und schauen, was der Hersteller anbietet.

Kommentar von Toby2345 ,

Danke HoPeDo, ich werde mal mit Dornbracht Kontakt aufnehmen. Inzwischen haben wir den Mut gefasst, und die Kartusche ausgebaut. Schwitzend!! Wir wussten ja nicht, ob wir die wieder zusammen bekommen, damit das Wasser in der Wohnung wieder angestellt werden konnte. Dann haben wir die Kartusche in Essig gelegt und oberflächlich gereinigt. Die Siebe ebenfalls. Dann haben wir die Kartusche wieder eingebaut. Dann haben wir die Funktion des roten Knopfes deaktiviert, jetzt lässt sich die Armatur von kalt nach Warm ohne Sperre regulieren. Siehe da, nach Zusammenbau kam wieder heißes Wasser und auch kaltes. So kann man damit leben, es wäre sehr schade wenn diese edle klassische goldene Armatur hätte weggeworfen werden müssen wegen einer defekten Kartusche. Das ganze Bad ist ja mit dieser Madison ausgerüstet. Trotzdem bin ich für Hinweise dankbar, wo eventuell noch eine Kartusche aufzutreiben ist. Die Madison ist ca. 30 Jahre alt. Ich werde noch ein Bild der Kartusche einsetzen. Danke nochmal für die Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten