Unterpunkten am Gymnasium (Baden-Württemberg)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Solange du in den nächsten Halbjahren bessere Leistungen in den beiden Fächern zeigst, brauchst du nicht zu wiederholen.

Der Schnitt von allen drei/vier Halbjahren in einem Fach ist entscheidend, denn dieser sollte min. 5 Notenpunkte betragen, vor allem wenn du in dem jeweiligen Fach in die Prüfung gehst.

Rein theoretisch könntest du in Chemie in allen Halbjahren unterpunkten, wenn du da keine Prüfung machen willst und in Mathe besser wirst, da du ja eine gewisse Anzahl an Unterkursen mit reinrechnen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Unterkurse sind kein Problem, wenn es dabei bleiben sollte. Problematisch wird es erst, wenn insgesamt eine gewisse Gesamtzahl an Unterkursen (früher waren das 7 oder 8) in den 4 Halbhjahren erreicht ist.

Außerdem darfst Du in einem Pflichtkurs (Mathe) keine null Punkte haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?