UNTERNEHMEN IN DER AUTOMOBILBRANCHE?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

eines Vorweg: Um ein Unternehmen zu Gründen musst du kein BWL studieren, das sagt zumindest Prof. Günter Faltin (Professor für Entrepreneurship). Lesetipp: Kopf schlägt Kapital von Prof. Faltin

Von der Automobilindustrie würde ich dir in Deutschland abraten, da hier seitens der Industrie gigantische (gesetzliche/regulatorische) Hürden aufgebaut wurden, um die eigene Position zu sichern. 

Es hat schon einen Grund, warum Menschen wie Elon Musk selbst mit einem Riesen Startkapital und Jahrelanger Erfahrung sich in der Branche schwer tun/ getan haben.

Falls du nach einer neuen Idee suchst, kann ich dir noch das Video hier empfehlen:


Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Du willst also erstens, dass man dir hier eine tolle Idee verrät, statt sie selbst in die Tat umzusetzen? Niemand verrät seine Geschäftsidee.

Auch kann dir hier niemand in wenigen Sätzen das ganze BWL-Studium vorwegnehmen.

Aber es ist trotzdem toll, dass du mit Elan an die Idee herangehst. Wenn du ein Unternehmen wie eines der genannten Gründen willst, dann brauchst du mehrere Millionen Euro als Kapital. Nicht nur für die Gründung, sondern auch um dir in den ersten Jahren deinen Markt zu "erkaufen".

Zu der Frage nach der Zukunft: Das kann niemand vorhersehen. Es gab Experten, die hielten das Auto für eine vorübergehende Modeerscheinung und die haben sich wie man heute weiß gründlich geirrt. A.T.U. kannst du vermutlich "günstig" kaufen - die sind faktisch pleite, und das nicht das erste mal. Allerdings ist hier schon ein neuer Investor in den Startlöchern.

Und bitte nicht vergessen: Große Unternehmen werden nicht groß gegründet. Es beginnt mit einer kleinen Idee, die dann auf den Markt gebracht wird. Im Falle von den genannten Werkstattketten wäre es eine erfolgreiche Werkstatt, woraufhin eine weitere Filiale eröffnet wird und so weiter. Oder bei einem Zulieferer wie Bosch: Du brauchst eine Erfindung, also etwas, das noch keiner hat. Das verkaufst du dann, finanzierst davon die Entwicklung weiterer Produkte und baust das Geschäft langsam aber stetig aus. Klein anfangen und groß werden, andersrum benötigt man sehr viel Kapital, dass nur von Großkonzernen aufgebracht werden kann - die also schon groß sind.

Kommentar von jonsnow24
04.10.2016, 17:50

danke für deine Antwort - bisher die beste Antwort! ich wollte jetzt keine Idee von euch haben die ,,neu'' ist sondern eine idee welche richtung ungefähr die beste ist z.b. Werkstattketten oder Automobilzuliefer, usw. und das mit dem klein beginnen war mir schon klar weil ich jetzt nicht mal paar Millionen hab ;D daher wollte ich z.b. Kfz Meister machen um eine Werkstatt zu eröffnen dann wenns läuft die weitere und weitere und weiter,...

0

Puh das wird schwierig...

Für etwas gänzlich neues bräuchtest du neben einer genialen Idee auch das nötige Kapital und davon nicht wenig!

Irgendwo im Management oder ähnlichem einsteigen wäre vermutlich einfacher...

Kommentar von jonsnow24
04.10.2016, 17:39

ok danke für die Antwort!

1

Ich verweise mal auf meine Antwort:

www.gutefrage.net/frage/industrie-gruenden?foundIn=instant-expert-mail

Du musst schon eine sehr gute Idee haben und anders sein als die Anderen.

Meine Idee, EU-Autoimport, spezialisiert auf Honda und Toyota, hatte ich vor über 30 Jahren und habe sie bisher nicht bereut. Allerdings würde ich es heute nicht mehr so machen. Zu viele Mitbewerber die auch Geld verdienen wollen.

Kommentar von jonsnow24
04.10.2016, 19:32

ok danke für die antwort! was meinst du genau mit EU-Import?

0

Was möchtest Du wissen?