Frage von Frosty2011, 8

Untermieterwechselverbot?

Mein letzter Mitbewohner (mit Untermietvertrag) ist ausgezogen und ich habe einen neuen Mitbewohner einziehen lassen. Wir wollten den Untermietvertrag später aufsetzen und er ist erst einmal eingezogen. Doch dann kam plötzliche ein Schreiben des Vermieter, der mir dies verbot, da aufgrund einer Ruhestörung (Grund: Nutzung des 2. Zimmers als Arbeitszimmer, da mein Mitbewohner nachts gedruckt hat!!??) Beschwerden entstanden sind. Wir machen hier wirklich keinen Lärm, hören nachts keine Musik und feiern hier auch keine Partys. Meine Frage ist daher: Das schreiben kam vor 2-3 Wochen.. ich habe bisher nicht reagiert, da wir eine neue Wohnung suchen, bisher erfolglos. Nun will ich wenigstens solange hier in Ruhe wohnen können, bis wir eine neue geeignete Wohnung gefunden haben.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht & Wohnung, 8

Mein letzter Mitbewohner (mit Untermietvertrag) ist ausgezogen und ich habe einen neuen Mitbewohner einziehen lassen. Wir wollten den Untermietvertrag später aufsetzen und er ist erst einmal eingezogen. 

Grundsätzlich muss der Vermieter um Erlaubnis gefragt werden und bei berechtigtem Interesse muss er zustimmen.

Hier mal wichtige Infos dazu:

http://www.finanztip.de/untermiete/

Das schreiben kam vor 2-3 Wochen.. ich habe bisher nicht reagiert, da wir eine neue Wohnung suchen, bisher erfolglos. Nun will ich wenigstens solange hier in Ruhe wohnen können, bis wir eine neue geeignete Wohnung gefunden haben.

Ob Du Ruhe haben wirst kann Dir keiner sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten