Untermieter versucht wohlmöglich abzuhausen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bank kann natürlich ein Konto kündigen wann und wie sie will. Ob die
Kündigung auch rechtens ist, steht auf einem anderen Blatt und geht Dich eigentlich nichts an.

Es wäre aber sinnvoll, wenn Du Dir zumindest seinen Personalausweis o.Ä. kopierst. Sollte er dann tatsächlich abhauen, kannst du bei Gericht einen sog. Mahnbescheid beantragen. Das geht auch ohne Anwalt und ist eigentlich sehr einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob seine Angaben stimmen oder nicht ist doch egal.

Er schuldet Dir eine Monatsmiete. Die kannst versuchen per Mahnbescheid zu bekommen. Den solltest Du ganz schnell erlassen. So lange noch eine zustellbare Anschrift bekannt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob die Bank das Konto gekündigt hat oder nicht, ist nicht dein Problem und geht dich im Übrigen auch nichts an.

Wenn du befürchtest, dass er verschwindet und dir keine Anschrift hinterlässt, dann such dir über google schnellstens ein Formular für einen gerichtlichen Mahnbescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon von Anderen erwähnt, schnell einen Mahnbescheid beantragen. Das geht auch online beim (örtlichen) Amtsgericht. Man ist aber prinzipiell verpflichtet, keine "unnötigen" kosten zu verursachen. Du solltest daher zuerst versuchen vom Schuldner ein Schuldanerkenntnis mit einer enthaltenen Zahlungsregelung zur offenen Miete zu bekommen. Hierbei sollte dann auch schon eine evtl. neue Anschrift enthalten sein. Tut er das nicht und du hast das Gefühl er würde sich lieber um die Regelung drücken, schnell Mahnbescheid beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?