Frage von ViciLola, 28

Untermieter einer ganzen Wohnung: Zahle ich Ende des Jahres Nebenkosten drauf?

Hallo zusammen, Meine Situation ist wie folgt: Untermietvertrag für eine gesamte Wohnung bestehend aus 1× Zimmer (Wohn- und Schlafbereich), 1× Zimmer für die Küche (Waschmaschine und Essbereich) und 1× Bad.

Es wird möbliert vermietet: Fernseher, Couchtisch, Kleiderschrank, Couch, Herd, Kühlschrank, Küchenschränke, Standregal, Waschmaschine, Esstisch, Stühle.

Im Untermietvertrag wird eine Kaltmiete von 339,- Euro, Nebenkosten Pauschale von 70,- Euro und Kaution von 678,- Euro (2 Kaltmieten) festgehalten.

Bezüglich der Kosten für Strom ist nichts im Untermietvertrag geschrieben worden.

Zahle ich Ende des Jahres die zu viel verbrauchten Nebenkosten (Heizung, Warmwasser, ?Strom?) trotz einer angegebenen Nebenkosten Pauschale?

Vielen lieben Dank im Vorraus an alle :)

Antwort
von anitari, 17

Ist tatsächlich eine Nebenkostenpauschale vereinbart ist damit alles erledigt.

Es gibt keine Abrechnung, folglich auch keine Nachzahlung oder Gutschrift.

Wenn zu den Stromkosten nichts im Vertrag vereinbart ist mußt Du dafür auch nicht zahlen. Denn Strom für die Wohnung gehört nicht zu den "üblichen" Nebenkosten im Sinne § 2 der Betriebskostenverordnung.

Antwort
von albatros, 15

Auf Grund der Pauschale gibt es keine Abrechnung und demzufiolge weder ein Guthaben noch eine Nachzahlung.

Ausnahme: Heizung und Wassererwärmung. Beide müssen lt. Heizkostenverordnung nach Verbrauch abgerechnet werden. Lediglich in Zweifamilienhäusern darf etwas Anderes vereinbart werden.

Die Weitervermietung eine kompletten Wohnung ist keine Untervermietung. Bei Untervermietung müsste der Untervermieter zumindest ein Zimmer selbst weiter nutzen.

 In deinem Fall liegt eine unerlaubte Gebrauchsüberlassung an Dritte vor

Kommentar von ViciLola ,

Hi Albatros, aber soweit ich gelesen habe ist auch eine untervermietung einer kompletten wohnung möglich. Der Untervermieter hat mit der Hausverwaltung gesprochen, meint er zumindes (Ihm kann ich leider nicht viel glauben schenken da er sehr unzuverlässig ist was meine anliegen betrifft.). Auch als ich zu diesem Zeitpunkt beim jobcenter (vorüber gehende suche neuer arbeitsstelle) war um einen Antrag auf Kostenübernahme zu stellen und sie die kosten- und info Angaben überpüften, sagte ich auch dass ich zur untermiete bin aber von der kompletten wohnung und sie dadurch den hauptmietvertrag nicht sehen bräuchten.

Kommentar von albatros ,

Hi Albatros, aber soweit ich gelesen habe ist auch eine untervermietung einer kompletten wohnung möglich.

Wo hast du das gelesen?

Wenns dem Vermieter recht ist, muss und wird es es keine Probleme geben. Vor Gericht allerdings (gegebenenfalls).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community