Frage von hafimann, 23

Unterhaltzahlung der Kinder bei Heimunterbringung der Mutter?

Hallo, Meine Schwiegermutter ,75 Jahre, beabsichtigt aus gesundheitlichen Gründen in ein Alterswohnheim zu gehen. Was von meiner Frau und Ihrer Schwester (Töchter) auf jeden Fall gut geheißen wird. Zurzeit hat sie ca. 900 € Rente und wohnt alleine in einer Mietwohnung. Sie verfügt noch über etwas Angespartem. Das Heim würde ca. 2000€ mtl kosten. (Keine Pflegestufe) Uns /Ihr ist bewusst das für die Unterbringung in diesem Wohnheim Ihre Rente sowie ihr gespartes aufgebraucht werden würde. Nun meine Frage. In wie weit sind, nach aufbrauch Ihres Angesparten meine Frau sowie ihre Schwester (2 Töchter) für die Unterbringung in diesem Heim unterhaltspflichtig? Meine Frau hat ein eigenes Einkommen von ca. 600€ /mtl. Ihre Schwester ist allein erziehend (1 Kind) und hat ca. 1200 € /mtl. zur Verfügung und wohnt in Miete. Bleibt meiner Schwiegermutter ein gewisses Taschengeld? Geht die Unterhaltspflicht meiner Frau soweit das dafür unser gemeinsames Häuschen herhalten müsste? Wie sieht das mit den evtl. Beerdigungskosten für meine Schwiegermutter aus. Sie sagte immer dafür hat sie etwas angespart? Wenn das natürlich für den Heimaufenthalt verwendet würde bliebe da nichts mehr über?

Ich möchte nicht falsch verstanden werden, Diese Fragen stellte mir meine Schwiegermutter mit der Aufforderung mich hierüber zu informieren. In das Wohnheim wird sie auf jeden Fall gehen egal wie die finanzielle Situation ausschaut.

Danke für eure Antwort

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo hafimann,

Schau mal bitte hier:
Kinder Familie

Expertenantwort
von DFgen, Community-Experte für Unterhalt, 12

Deine Schwiegermutter hat gar keine Ansprüche an ihre Kinder - also deine Frau und deine Schwägerin...., solange sie nicht durch Pflegebedürftigkeit zum "Sozialfall" würde.....

Kinder wären für ihre pflegebedürftigen Eltern unterhaltspflichtig, wenn

  •  die Leistungen der Pflegeversicherung und das eigene Einkommen (Rente...) und Vermögen der Eltern deren Pflege- und Unterbringungskosten nicht abdecken würden 
  • und die Kinder (nach Anrechnung aller vorrangigen Unterhaltsverpflichtungen) noch über Einkommen oberhalb ihres Selbstbehaltes verfügen würden (SB derzeit 1800 Euro) oder anrechenbares Vermögen hätten....

Solange die Schwiegermutter also auf eigenen Wunsch in eine Einrichtung zieht, 

  • muss sie diese selbst finanzieren 
  • und wenn sie das nicht mehr kann, ggf. wieder ausziehen...

Geht die Unterhaltspflicht meiner Frau soweit das dafür unser gemeinsames Häuschen herhalten müsste?

Nein. Würde die Schwiegermutter zum "Pflegefall" und ihre Kinder ggf. unterhaltspflichtig, würde auf ein selbst bewohntes Haus als Vermögen nicht zugegriffen werden können....

Wie sieht das mit den evtl. Beerdigungskosten für meine Schwiegermutter aus. Sie sagte immer dafür hat sie etwas angespart?

Die Bestattungskosten wären von den Angehörigen zu tragen, wenn für die Pflege der Schwiegermutter auf ihre "Rücklagen" zurückgegriffen würde....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community