Frage von lutzonator09, 33

Unterhaltsregelung bei über 18 Jährigem?

Hallo, ich hätte mal eine etwas längere Frage in Verbindung mit einem Problem meinerseits. Also, mein Bruder (18) ich (16) und meine Mutter leben zusammen in einem Haus, und getrennt von meinem Vater. Meine Mutter ist Verbeamtete Lehrerin und mein Vater Baumaktleiter.

Mein Bruder ist vor gut einem halben jahr nicht zum Abitur zugelassen worden weil er zu oft gefehlt hat, saß jetzt die ganzen Sommerferien zuhause und hat ein bisschen (450€ Basis) gearbeitet. Im Haushalt macht er 0 und ist auch sonst sehr viel am konsumieren Nun geht er wieder in die 12 (aufs Gymnasium).

Mein Problem ist jetzt Folgendes: ist es rechtens dass er von meinem Vater sowie Mutter monatlich Unterhalt bekommt, obwohl er bei meiner Mutter wohnt und sie ihm Klammoten usw. kauft und er sich nicht an der Entstandhaltung des Hauses (Sauberkeit, Reperaturen usw.) beteiligt, bzw. gibt es eine Möglichkeit das zu unterbinden?

Ich weiß es kommt schlecht rüber als Bruder so etwas zu fragen, jedoch ist ein zusammenleben mit ihm wirklich die reinste Qual, und er ist die Ursache allen Streites/Ärgers bei uns und treibt meine mutter auch regelmäßig in den Wahnsinn.

Antwort
von wilees, 14

Deine Mutter erfüllt ihre Unterhaltspflicht in Form von Naturalien, d.h. sie ist ihm dann nicht barunterhaltspflichtig. Und wenn sie auch für die Lebenmittel sorgt braucht sie ihm sicherlich auch kein Bekleidungsgeld etc. mehr zu geben.

Antwort
von TimmyEF, 13

Ja solange er seine Schule bzw. eine Erstausbildung macht sind beide Elternteile ab 18 Jahren verpflichtet ihm Barunterhalt zu zahlen. Der Nebenerwerb von dem Sommerferien wird aber angerechnet.

Kommentar von BellaBoo ,

Nicht wenn er noch bei Mutti wohnt, isst und von ihr Klamotten gekauft bekommt...dadurch wird ein Teil des Unterhalts durch Naturalunterhalt gewährleistet und muss nicht ausgezahlt werden...und da diese Kosten ansich wahrscheinlich auch ihren Anteilan Unterhalt übersteigen kann sie vom Geld des Vaters auch Geld abziehen...ausser er zieht aus oder er zahlt Mutti Miete und Kostgeld, ebenso Geld für Dienstleistungen wie Wäsche waschen.

Kommentar von TimmyEF ,

Da liegst Du leider falsch. Ab 18 beide Barunterhaltspflichtig.

Antwort
von BellaBoo, 14

Nein, deine Mutter leistet Naturalunterhalt und dein Vater zahlt Geld...aber selbst das steht im nicht vollkommen zu, denn davon sollten Miete/Wohnkosten Nahrungsmittel etc.anteilig abgerechnet werden.

"Unterhalt" enthält alles, was notwendig ist um das Leben zu führen, also Miete, Strom, Essen, Klamotten, aber auch Taschengeld.

Wenn er sich dermassen daneben benimmt, dann sollte dein Mom ihm das Geld streichen und das Geld deines Vaters auch nicht aushändigen...er hat nur Anspruch auf einen gewissen Teil in bar. Aber deine Mom scheint ja eh nicht die konsequenteste zu sein (sorry), sonnst würde sie sich das nicht bieten lassen.

Er kann ja ausziehen und dann müssen sieund dein Vater ihmUnterhalt zahlen...kann ja dann mal sehen, wie er damit klarkommt !

Antwort
von Annaberg, 13

Bis zur Beendigung einer Erstausbildung (nicht Schule) sind die Eltern zum Unterhalt verpflichtet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten