Frage von allgossi,

Unterhaltspflicht auch wenn Kind über 18 Jahre und 2x Lehre abgebrochen hat?

Ich zahle seit mehreren Jahren, seit der Scheidung regelmäßig Unterhalt an die beiden beiden Söhne (jetzt 16 und 18 Jahre), je nach Berechnung des Jugendamtes. Eines der beiden Kinder ist nun seit September 2008 18 Jahre, lebt bei der leiblichen Mutter, welche wieder neu verheiratet ist... und der Junge hat lt. Jugendamt nun schon innerhalb von 2Jhren die 2.Lehrstelle von sich aus abgebrochen. Es besteht seit einigen Jahren kein persönlicher Kontakt zu den Kindern und der Exfrau.

Wie lange muss ich jetzt noch meiner Unterhaltspflicht nachkommen für den "Großen"? Habe mtl. nur 500Euro brutto + unregelmäßige Provisionsbeträge als Handelsvertreter.

Antwort von marxx,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Besteht für den 18 Jährigen ein (un-)begrenzter Titel?
siehe auch:
http://www.treffpunkteltern.de/unterhalt/unterhaltab18.php

Kommentar von ManfredP,

s. g.! DH

Kommentar von allgossi,

leider habe ich keine Ahnung was ein (un-)begrenzter Titel sein soll. Das Jugendamt forderte alle Jahre eine neue Unterhaltsberechnung an, dazu habe ich meine Einkommen dargelegt und offiziell bestätigen lassen vom Arbeitgeber und dann kam vom Jugendamt die Neuberechnung des zukünftigen Unterhalts... je nach Altersstufe der Kinder usw. Leider kann ich mir einen Anwalt nicht leisten und die Kinder wohnen zu weit weg...

Kommentar von marxx,

Lies dir mal (=>am besten auch den ganzen) den Link durch.
http://www.trennungsfaq.de/unterhalt.html#titelvolljaehrig

Antwort von LittleDammi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

im normalfall, solange er in ausbildung ist

Kommentar von Quandt,

Richtig.

Kommentar von allgossi,

Derzeit hat, lt. Jugendamt der 18jährige allerdings keinen Ausbildungsplatz und geht auch angeblich keiner Beschäftigung/Arbeit nach. Und nun?

Antwort von gipsy37,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hallo! Mein lieber Mann befindet sich in ähnlicher Lage! Tochter 18 J. abgebrochene Lehre, ab und an ein Praktikum oder Jobben, aber Alles ohne ernste Erfolge.Alles wird wieder aufgehört und gekündigt! Kein direkter Kontakt seid Jahren, doch plötzlich nach dem 18.fällt ihr ein Geld zu fordern!! Laut Unterhaltsgesetz sind 18 jährige grundsätzlich für sich selbst zuständig.. aber im Einzelfall entscheidet ein Familiengericht auch anders! Was eine sehr schwammige Sache ist!Volljährige mussen z.Bsp. unaufgefordert Bericht erstatten!!! Lehrdauer- Entlohnung oder auch Abbruch usw... Auf Nachfrage beim Anwalt wurde uns gesagt, wir sollen auf alle Fälle den Geldhahn zudrehen, da grundsätzlich kein Rechtsanspruch auf Unterhalt besteht!Gezahlter Unterhalt kann nicht zurückgefordert werden!!Das JA behauptet abenteuerliche Sachen, von wegen priviligiert unterhaltsberechtigt , da ich mit meinem Mann noch 2 kleine gemeinsame Kids habe- die versuchen auf Teufel komm raus Geld zu bekommen- im Moment warten wir auf die Berechnung um damit event. zum Anwalt zu gehen! Wobei uns der rät darauf zu warten bis uns die kleine faule Nuß verklagt! Also du siehst Unterhalt ist eine unendliche Geschichte

Antwort von Friedafrosch,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Soweit wie ich es noch von mir weiß, bis Abschluß der Ausbildung. Sollte er aber in ein normales Arbeitsverhältnis kommen dann nicht mehr. Glaube höchstens bis 25 Jahre.

Antwort von wanda0102,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Definitiv NEIN. Lasse Dich bitte nicht vom JA bequatschen. Du bist nur solange Unterhaltspflichtig bis das Kind eine Ausbildung abgeschlossen hat, widerum ist das Kind verpflichtet EINE Ausbildung zügig zu beenden. Macht es das nicht dann bist Du auch kein Unterhaltspflichtiger mehr. Im Notfall musst Du zum Anwalt.

Antwort von kaesbrot,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, die Unterhaltspflicht endet, wenn der Volljähirge die Ausbildung endgültig abbricht. Er bekommt nur dann Unterhalt, wenn er studiert oder eine Ausbildung macht.

Kommentar von Quandt,

Quatsch, bis zum Abschluß der ersten Ausbildung oder maximal zum 25. Lebensjahr!

Kommentar von kaesbrot,

Wenn das Kind eine Ausbildung abbricht und sich auf die faule Haut legt, ist er nicht mehr zuständig für den Unterhalt! Außerdem muß er bis zum 26. zahlen, wenn das Kind doch noch eine Ausbildung durchzieht.

http://kuerzer.de/rPeoDd6TB siehe unter Punkt 8:

  1. Unterhalt für eine völlig neue, zweite Ausbildung
Kommentar von allgossi,

Ich habe die Info nur, dass die ". Lehrstelle ebenfalls von dem 18jährigen selbst abgebrochen wurde, von einem Schreiben des Jugendamtes, welches die beiden leiblichen Kinder vertreten hat. Meine Unterhaltszahlungen wurden immer erst an das Jugendamt überwiesen und gingen dann weiter an die Kinder. Das wurde so vor ca.10Jahren mal so vereinbart und hat gut funktioniert, zumal ich fast immer pünktlich gezahlt habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten