Frage von Michi206, 61

Wie sind die Unterhaltskosten des Audi A3 im Vergleich zu Polo?

Ich habe mir vor ein Auto zu leisten, bin Abiturient, und habe eine Zusage bekommen wo ich nebenher etwas arbeiten könnte.

Jetzt bin ich mir aber nicht so ganz im klaren was da so Kosten pro Monat auf mich zukommen. Vorweg, mein Auto wird schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben und sollte so 3-5000€ kosten. Mein Vater ist KFZ Meister, deswegen denke ich das notwendige Reparaturen nicht so schwer in die Kosten drücken sollten da mein Vater vieles selber machen kann.

Was sind so die sonstigen monatlichen Kosten? Vlt aus eigener Erfahrung.... Bin noch am überlegen ob es Benzin, Diesel oder LPG(bis jetzt mein Favorit) werden soll.

Sind solche Kosten beim A3 wesentlich höher als z.B. bei einem Polo?

Danke schon mal im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von cookietoeeaatt, 61

Hallo,

Warum unbedingt LPG? Ich empfehle dir ein Benziner im Polo. Wenn wir von 3-5000€ sprechen, reden wir wohl möglich über 2 Baureihen! Den Polo 9N und Polo 9N3. Ich kann sie dir beide empfehlen. Ich würde aber Polo und A3 nicht vergleichen. Beim Polo bekommst du für den Preis ein besseres Baujahr mit weniger Laufleistung. Ich vermute mal das es dein erstes Auto ist, dann Greif doch erstmal zum Polo denn die können einiges ab. Beide werden sich in Versicherung und Steuern ein bisschen was nehmen aber das musst du am besten mal bei zB www.check24.de durchrechnen. Wenn du noch Fragen hast dann helfe ich dir Gerne. LG

Kommentar von Michi206 ,

LPG, weil es sehr günstig ist, was als Schüler der sein Geld nebenher verdienen muss ganz praktisch ist, und weil es direkt bei mir um die Ecke ist.

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Das muss nicht unbedingt sein.

Kommentar von Michi206 ,

Naja Diesel vlt 1,20 pro Liter, Benzin 1,60 und Gas 60 Cent pro Liter bei einem etwas höheren Verbrauch das lohnt sich unterm Strich gewaltig, ein paar Bekannte fahren das auch deswegen weiß ich das 

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Danke für den stern🙈

Kommentar von turntrodtoughum ,

Diese Seite https://is.gd/e4e22CU hat mir beim Kfz-Versicherung-Vergleich gut geholfen. LG

Antwort
von KeinName2606, 57

Wieso gibst du die Daten nicht in einen Versicherungs-Rechner ein? Kommt ja auf viele Faktoren an. Wie viel Sprit du brauchst kommt auf deinen Fahrstil und deine Strecken an. 

Kommentar von Michi206 ,

ca 20-25 km pro Tag.

Ich sag mal mittelsportlicher Fahrstil, bin jetzt kein rennfahrer aber schleichen tue ich auch nicht.

Weil man bei den Versicherungsrechnern manche Angaben machen muss die ich nicht weis, und dann schätzen muss und dann wirds sehr ungenau :)

Kommentar von KeinName2606 ,

Und hier kann dir sowieso keiner eine Antwort geben. Die Vergleichsrechner sind sehr gut und verlangen keine Daten, die du nicht googeln kannst ;-)

Antwort
von DodgeRT, 34

fährst du soviel dass sich lpg lohnt? dir is bekannt dass du normalerweise dne motor erst umrüsten musst was gute 2.000 euro bei nem 4-zylinder ausmacht...

und 2.000 euro musst erstmal wieder an benzin reinfahren...

Kommentar von Michi206 ,

Die Fahrzeuge die ich meine haben alle Benzin+LPG von Werk aus verbaut :)

Kommentar von DodgeRT ,

von werk? also von audi? hab ich jetzt noch keinen gesehen.

falls sie gebraucht sind und lpg haben achte auf folgendes

- lass dir den namen vom einbauer geben

- die anlage sollte von ner marke sein dies noch gibt

- der besitzer sollte schon einige 1000 km damit gefahren sein

gibt da einige schwarze schafe. typen die die anlagen einbauen und dann vieles falsch machen, firmen die anlagen anbieten und kurz darauf pleite gehn oder leute die sich eine einbauen lassen - die funkt net richtig und schon wirds auto verkauft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community