Frage von lanybanani, 53

Unterhalterin beim Kindergeburtstag, was tun?

Hallo liebe Community,
In beinahe einem Monat hat mein Bruder (bald4) Geburtstag und ich darf auf seiner Party die Kinder unterhalten. Es sind 7 Kinder die alle zwischen 3 und 5 Jahren alt sind. Mein Problem ist das ich alleine mit den Kindern bin (ich bin fast 16) aber als Zauberer die Kinder nicht mehrere Stunden beschäftigen und nicht ohne Plan B bleiben kann denn die kleinen kriegen sich schnell in die Haare. Einige Spiele waren aber für die 3 jährigen zu stürmisch zB sesselspiele.
Meine Frage lautet nun: Hättet ihr Ideen wie ich die kleinen für mehrere Stunden beschäftigen kann?
LG und danke für alle Antworten :)

Antwort
von Rockige, 53

Du wirst dich die ganze Zeit alleine um den Geburtstag und die Gäste kümmern? Keine zweite erwachsene (oder fast erwachsene) Person dabei?

Ohweia bei 7 Kindern hast du dir da aber viel vorgenommen. Das haut ganz im Alleingang nicht soo gut hin.

Überleg mal, wenn dann passieren immer mehrere Sachen gleichzeitig. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz (Murphys law).

Bei dem sechsten Geburtstag unseres Nachwuchses mussten 2 Kinder gleichzeitig aufs Klo, eines brauchte Hilfe bei der Hose, gleichzeitig gabs im Kinderzimmer Streit um Spielzeug und im Wohnzimmer fiel ein Becher Trinken um. Du siehst, es ist idealer (und etwas stressfreier) wenn man wenigstens zu zweit ist.

Was ist also zu tun:

Frag mal deine Eltern ob eine Freundin (der deine Eltern vertrauen) dir dabei helfen darf.

Habt alternative Beschäftigungen parat. Es kommt immer mal vor das das eine oder andere Kind beim aktuell angebotenen Spiel etc keine Lust hat. Ideal ist ein dicker Stapel Papier (Druckerpapier ist ja nicht teuer). Zusätzlich einen Schwung Buntstifte (Wachsmaler geht so schlecht aus dem Sofa, lässt sich schwer auf der Tapete übermalen, Filzstifte sind ganz und gar ungeeignet bei so vielen Kindern in dieser Altersspanne).

Zusätzlich schon mal eine CD mit Kinderdiscomusik... Schau mal was es so gibt. Von Zukowsky bis zu dem Typen der Tanzalarm mitgestaltet, Titelsongs von diversen beliebten Zeichentrickfilmen (unser Nachwuchs liebt beispielsweise "Hier ist alles super" vom Film "the Lego Movie").

Luftballons sind auch super. Ihr pustet sie auf für die Kinder und diese können dann Quatsch damit machen. Je nachdem wo/ wie ihr wohnt bringt vor der Party alle Gegenstände in Sicherheit die nicht umfallen/ zerbrechen dürfen. Und überlegt ob Nachbarn durch zerplatzende Ballons gestört werden könnten oder nicht (da kann man nötigenfalls ein paar Tage vorher die Runde durchs Haus machen und sagen das am Tag X eine Kindergartengeburtstagsparty mit einer Handvoll kleiner Gäste stattfinden wird).

Wird heutzutage noch Topfschlagen gespielt? Weiß ich nicht, zu meiner Kinderzeit war dies noch üblich.
 

Freispielzeit geben. Kinder können sich durchaus auch selbst Beschäftigung suchen. Schaut nur das die Räume abgeschlossen werden in die die Gäste nicht rein sollen. Das Kinderzimmer sah nach unserem letzten Kindergeburtstag aus, als wäre ein Tornado durchgefegt :-)

Notfallmaterial:

Habt mehrere Päckchen Taschentücher bzw Rollen Küchenkrepppapier parat. Es gibt immer etwas aufzuwischen, wegzuwischen, Tränen zu trocknen, Finger und Münder zu säubern.

Diverse Kühlpads oder dieses gefrorene Wassereis an dem man ein Ende abschneiden muss um die Verpackung zu öffnen. Lach nicht, dieses gefrorene Wassereis funktioniert zur Not auch als Kühlpad. Grundsätzlich nicht den Pad direkt auf die gestoßene Stelle legen sondern ein Küchenhandtuch in ein oder 2 Lagen drum herum oder das Pad in einen trockenen Waschlappen schieben.

Notfallnummern neben dem Telefon liegen haben. Am besten auch die Telefonnummern der Eltern der kleinen Gäste.

Heutzutage ein wichtiger Punkt: 

Erkundige dich einige Tage vor der Geburtstagsfeier bei den Eltern der Geburtstagsgäste ob diese Kinder Allergien gegen etwas haben, etwas bestimmtes nicht essen dürfen oder Diabetiker sind. So habt ihr genug Vorlaufzeit um entsprechendes Essen zuzubereiten (ist ja immer doof für ein Kind wenn es als einziges etwas nicht essen darf). Und falls ein Diabetiker dabei ist kannst du dir von den Eltern genau erklären lassen worauf du zu achten hast.



Kommentar von lanybanani ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!!!
Meine Stiefmutter meint da mich die Kinder lieben soll ich sie unterhalten während sie mit den Eltern im Raucherzimmer plaudert. Hin und wieder schauen sie nach uns aber was Deko , putzen und Unterhaltung angeht bin ich leider an erster Stelle.

Aufs Topfschlagen bin ich auch nicht gekommen dabei gehörte das zu meiner Generation aber das kommt sicher auf die Liste! Genauso wie das zeichnen und die Kinder Musik obwohl ich damals als Kind schnappi gehört habe, doch heutzutage sitzen die Kinder alle auf youtube selbst mit 4 (leider).

Vielen vielen Dank für die vielen Ideen es hat mir sehr geholfen. :)

Kommentar von Rockige ,

Kein Problem *grins*

An so vieles denkt man erst hinterher...

Überleg mal welche Lieder dein Bruder total gerne hört. Bei uns daheim kommt "Happy" sehr sehr gut an.

Also die Eltern sind nötigenfalls griffbereit? Das ist sehr viel wert.

Zum Essen fällt mir noch etwas ein: Keine umfangreichen, komplizierten Gerichte. Pommes, Miniwürstchen, Pizzastückchen in Kinderhandgröße, Minimuffins eignen sich wunderbar. Da übernimmt sich ein Kind nicht und ich habe in meinem Leben noch kein Kind gekannt das das eklig fand. Und selbst Eltern die sonst auf gesunde Ernährung achten werden sicher mal bei einem Kindergeburtstag eine Ausnahme machen können. Selbst wenn, auch bei Pizza, Würstchen und Muffins kann man Alternativen anbieten (so das es für einen Diabetiker oder Vegetarier, einen Muslimen oder Allergiker geeignet ist).

Kommentar von lanybanani ,

Fürs Essen ist schon halbwegs gesorgt aber das Problem ist, dass einige der Kinder garnichts süßes essen dürfen (wegen den Eltern) und mir die kleinen dann leid tuen wenn es alle anderen essen immerhin gehört das zu einem Kindergeburtstag dazu :/

Von Musik her hab ich einfach an diverse Disney Filmmusik oder Lieder die man im Kindergarten oft sing gedacht da es jeder von ihnen kennt und mein Bruder schon unglaublich gut dazu singen kann.
Ich hab sogar an eine Pinjata gedacht aber habe Angst das sich die Kinder anschließend auf die Köpfe hauen oder sonst etwas schlimmes passiert.

Ich habe mir noch gedacht das wir das Bett zur seit schieben und mit etwas beziehen damit es wie ein Tisch oder ein Sofa aussieht. Könnten wir damit irgendwelche spiele spielen?

Ich hab auch an eine kleine schatzsuche gedacht oder verstecken aber dazu sind die Kinder zu jung oder ich bräuchte eine zweite Person oder?

Kommentar von Rockige ,

Essen: Es ist doch blöd für so kleine Kinder wenn sie zugucken müssen... Stell genug gesunde Snacks zur Verfügung. Wie wäre es beispielsweise mit einem Obstsalat, Gurkensticks, rohe Möhrenstücke, in Streifen geschnittene verschienenfarbige Paprikas. Gut, man weiß nie wieviel letztlich davon gegessen wird. Kann gut sein das ihr einen Teil hinterher entsorgen müsst (denn welcher Erwachsene mag schon abgegrabbeltes Gemüse mampfen).

Auch hier wieder: Frag doch mal bei den entsprechenden Eltern nach, niemand kann von einem 16jährigen Teenager erwarten sich umfassend mit gesunder Ernährung von Kindergartenkindern auszukennen. Niemand kann erwarten das man in dem Alter haufenweise gesunde leckere kindgerechte Rezeptideen hat oder weiß wo man sie bekommen kann.

Es gibt auch die Möglichkeit Muffins zu backen die etwas gesünder sind (also wo wenig Zucker enthalten ist bzw mit Honig oder Stevia gesüßt wurde. Muffins mit ganz klein geschnittenem Obst im Teig beispielsweise, Muffins mit gemahlenen Nüssen, etc. Es muss ja auch nicht immer zentimeterdicke Glasur und Deko oben drauf sein :)

Schatzsuche: Da wäre es gut wenn mal einer der Erwachsenen dazukommt. Es sind immerhin 7 Zwerge :) Wenn das Wetter mitspielt und ihr den geeigneten Garten habt macht es draußen. Im Haus/ in der Wohnung ist das ganze etwas beengt.

Das Bett zur Seite, welches Bett? Das im Kinderzimmer? Dadurch kann man Platz schaffen, ja. Kinder kennen da eh nix. Die werden das Bett erobern, darauf sitzen/ spielen/ klettern.

Wie lange soll die Party gehen? Sicher nicht länger als 3 oder 4 Stunden denke ich? Dann verplane nicht zu viel und nicht zu fest. Es kommt meist doch etwas anders als gedacht.

Ich habe Kindergeburtstage erlebt die von vorne bis hinten durchgeplant waren, wo die Kinder dann teilweise doch was anderes machen wollten. Ich habe Kindergeburtstage erlebt wo die Eltern nur im Groben ein Auge auf alles hatten und die Kinder beschäftigten sich wie sie wollten. Und bei unseren bisherigen Kindergeburtstagen wars zu Anfang auch eher "total gelenkt" und dadurch stressiger und wir ärgerten uns ein bisschen wenn etwas (mit Mühe geplantes) garnicht gespielt wurde.

Es reicht also eigentlich wenn du ein Hauptprogramm hast (du schriebst zu Anfang was von Zaubershow), ein paar Alternativen im Ärmel hast (so wie das Topfschlagen, das Malen - geeignete Plastikunterlage auf den Tisch legen).

Kommentar von lanybanani ,

Muffins wollte ich sowieso backen werde es aber wahrscheinlich nicht können weil ich dekorieren muss.
Das mit dem Gemüse ist eine super Idee hab auch daran gedacht als Preise bzw beim zaubern kleine Spielzeuge zu zaubern die ich ja sowieso für 10-60 Cent bekommen kann damit es jedes Kind freut.

Ein Hauptprogramm an sich habe ich eigentlich nicht da ich schon bei anderen Partys von Gast zu Entertainer wurde während die Eltern geplaudert haben. Meistens hilft es einfach die Musik aufzudrehen und zu tanzen, immerhin spielen meistens 1-3 Kinder etwas zusammen. (Mein Bruder hat auch diese Thomas und seine Freunde Züge und tonnenweise Spielzeug). Und verstecken und fangen kann bei den kleinen rackern dauerhaft gespielt werden aber die Party dauert von 14:00-20:00 Uhr also muss ich 6 Stunden durchstehen.

Was mir nur Sorge bereitet ist das ich von der Vorbereitung so müde sein werde das ich unkonzentriert sein werde bei den Kindern bzw bei Party Beginn.

Kommentar von Rockige ,

Okay. Sprich mal mit deinen Eltern. 6 Stunden sind definitiv ZU viel. Das halten Kinder dieses Alters nicht in Dauerschleife aus. Selbst der Kindergarten dauert für viele nicht so lange am Stück.

Ja, das Spielzeug wird so oder so erobert. Räume am Tag vorher mit deinem Bruder zusammen seine liebsten Spielsachen, oder Sachen die nicht kaputt gehen dürfen in ein anderes Zimmer (in das die Gäste nicht kommen). Aus Erfahrung weiß ich das es immer mal passieren kann das ein Spielzeug verschmutzt oder aus Versehen kaputt gehen kann. Die Tränen kann man sich durch diese Vorüberlegung ersparen.

Und manchmal haben Kinder ja Lieblingssachen mit denen andere Kinder auf keinen Fall spielen dürfen ;)

Das mit den kleinen Preisen ist eine sehr sehr gute Idee.  Und die anderen Ideen sind auch super.

Für dich: Es ist eine Kinderparty, keine Vernissage für Geschäftsleute. Es muss nicht perfekt sein. Die Kinder wollen spielen und Spaß haben. Wenn du die Tage vorher alle benötigten Materialien bereit legst dann dürfte es kein Problem werden. Während die Muffins im Ofen sind kann man mindestens 1 Zimmer schmücken/ dekorieren. Während sie abkühlen, das nächste Zimmer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community