Frage von Cel22082015, 54

Unterhalt, von Eltern mit Hartz4, keine Ahnung, ob das klappt?

Also, meine Eltern leben getrennt und beide sind Hartz4 empfänger. Ich ziehe bald aus und würde gerne mein Kindergeld und mein Unterhalt beantragen. Im Internet habe ich mich durchaus erkundigt, da steht aber nur, dass wen meine Eltern, Beispielsweise 1.500Euro verdienen, ich dann so und so viel Unterhalt bekomme. Meine Frage wäre aber jetzt, was ist jetzt wenn meine Eltern kein eigenes Einkommen haben, wie wird dieses dann geregelt?

PS: 18 Jahre und dringende Hilfe benötigt! Danke im Vorraus.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz 4, 16

Wie sollen deine Eltern mit ALG - 2 Unterhalt zahlen,sie sind selber auf Hilfe angewiesen,da gibt es nichts zu holen weil sie nicht leistungsfähig sind !

Ausziehen kannst du wenn du es dir leisten kannst bzw.der Auszug / Umzug notwendig ist und du dies nachweisen kannst.

Aber auch dann musst du vorher einen Antrag auf Kostenübernahme stellen,wenn du auf Hilfeleistungen angewiesen bist und gar kein Einkommen hast,mit dem du erst einmal ausziehen könntest.

Wenn du z.B. als Ausbildung suchend gemeldet bist stünde dir dein Kindergeld von min. 190 € zu,wenn dir deine Eltern keinen Unterhalt von min. deinem Kindergeld zahlen könnten,dazu darfst du aber nicht mehr bei deinen Eltern gemeldet sein und musst der Familienkasse der Agentur für Arbeit eine eigene Meldeadresse nachweisen können,also durch eine Kopie der Meldebescheinigung.

Würdest du ohne Zusicherung zur Kostenübernahme ausziehen,dann würden keine Kosten der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) übernommen,es stünde dir dann nur dein gekürzter Regelsatz von derzeit 324 € zu,so wie du ihn bei deinen Eltern auch bekommen würdest.

Dein eigenes anrechenbares Einkommen würde dann von dem Regelsatz abgezogen,wenn du also 190 € Kindergeld bekommen würdest und sonst kein weiteres Einkommen hättest,dann würde dir das Kindergeld bis auf 30 € Versicherungspauschale angerechnet.

Du würdest dann als Aufstockung noch 164 € bekommen.

Antwort
von Midgarden, 32

Gar nicht, denn unter 25 zahlt Dir die Arge bzw. das Jobcenter keine Kosten für eine Wohnung, da das Wohnen zuhause zugemutet werden kann.

Du mußt dann also selbst dafür aufkommen

Kommentar von Cel22082015 ,

Es ging ja gar nicht um das Geld für die Wohnung, sondern ich gehe Arbeiten und hatte zufälligerweise mit bekommen, dass mna Unterhalt beantragen kann und wollte mal nach fragen, da im Internet nichts darüber stand. Aber danke.

Antwort
von petrapetra64, 31

bei H4 ist nichts zu holen, da gibt es keinen Unterhalt und man kann auch keinen beantragen. Du kannst dein Kindergeld auf dich abzweigen lassen, wenn du noch in der Ausbildung bist. Wenn es einen guten Grund für den Auszug gibt, weil du z.B. in die Nähe deiner Ausbildungsstätte ziehen musst, da sie so weit weg von zu Hause ist, kannst du entweder BAB beantragen (Ausbildung) oder Schueler-Bafoeg (Schule). Wenn du aber rein aus privaten Gründen ausziehen willst, dann musst du dir dein Geld selbst verdienen zum Leben. Oder eben zu Hause wohnen bleiben. 

Kommentar von Cel22082015 ,

Also, ich gehe ja noch zur Schule und wollte aus privaten Gründen umziehen. Es ist nicht so, dass ich es beantragen wollte, sondern, dass ich in der Schule mit bekommen habe, dass ich mein Unterhalt beantragen kann. Und im Internet stand halt nichts mit Hartz4 empfängern drin. Es war nur eine Frage der Interesse, aber Danke dir.

Antwort
von beangato, 33

Das Kindergeld kannstD u auf dich überleiten lassen.

Zum Unterhalt: Greif mal einem nackten Mann in die Tasche.

Geh halt irgendwo arbeiten - oder bleib zu Hause wohnen.

Kommentar von Cel22082015 ,

War nur eine Frage der Interesse, da ich dass in der Schule mit dem Unterhlat mit bekommen habe. Arbeiten gehen tue ich ja, nur das mit dem Unterhlat hatt mich mal interessiert. Aber Danke

Kommentar von beangato ,

Na ok.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community