Unterhalt von den Eltern während der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das BAföG-Amt errechnet, ob deine Eltern aufgrund ihrer Einkommen in der Lage sind, dir Unterhalt zu zahlen.

Sind sie es - zumindest teilweise -, erhältst du nur wenig oder kein BAföG und musst den dir zustehenden Unterhalt selbst bei den Eltern einfordern - sonst bräuchten sie dir auch nichts zu zahlen (selbst wenn sie könnten....).

Kann mir einer da genaueres zu berichten am besten sogar noch mit dem entsprechendem Gesetzes Paragraphen ?

Dabei reicht es aber nicht, mit den entsprechenden Gesetzblättern (BGB § 1601 ff......) zu wedeln, sondern 

  • du musst deinen Anspruch an die Eltern erst ermitteln (anhand ihrer Einkommen und deines möglichen eigenen Einkommens bzw. Ersparnissen oberhalb deines Freibetrages...),
  • den Unterhaltsanspruch auf die Eltern aufteilen (anteilig im Verhältnis ihrer Einkommen zueinander) und
  • (die jeweiligen Ansprüche ggf. titulieren lassen... und)
  • den Unterhalt in entsprechender Höhe bei ihnen einfordern......
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater (und natürlich auch deine Mutter) ist dir grundsätzlich zum Unterhalt verpflichtet und das Bafög-Amt hat ihn ja auch kontaktiert damit er seine Einkünfte offen legt. Somit haben sie errechnet, dass er dir 150 Euro Unterhalt zahlen kann.

Da du volljährig bist, liegt es an dir, deinen Anspruch durchzusetzen. Schreibe deinen Vater an mit einer Kopie des Schreibens des Bafög-Amtes und fordere deinen Unterhalt ein.

Sollte er nicht freiwillig zahlen, bleibt dir noch der Weg zum Anwalt und über das Gericht. 

Die Gesetzeslage zum Unterhalt findest du im BGB. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt die Düsseldorfer Tabelle, in der die Summen genannt werden. Dein Vater ist bis zum Ende deiner ersten (vollständigen) Ausbildung unterhaltspflichtig, sobald er die Einkommensuntergrenze mit Selbstbehalt usw. überschreitet. Dabei ist es völlig unerheblich, ob ihr euch regelmäßig seht oder Kontakt habt. Was du tun könntest, ist beim Bafög-Amt Vorauszahlungen beantragen, sofern das noch geht. Das Bafög-Amt holt sich die im Voraus an dich geleisteten Beträge dann von deinem Vater zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FishMusklEiweis
08.11.2015, 21:43

Hast du da vielleicht ein paar genauere informationen was den antrag wegen vorrauszahlung angeht ?

0

deine eltern sind beide unterhaltspflichtig für dich. wenn also das bafögamt 150 euro weniger ausrechnet dann müssen deine eltern das anteilig beide zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?