Frage von tanda1474, 66

Unterhalt für volljähriges Kind nach abgebrochener Ausbildung?

Die Tochter meines Mannes ist nach nach ihrem 18. Geburtstag in ein Wohnheim für junge Erwachsene gezogen und wurde weiter durch das Jugendamt betreut, weil es zu Hause bei uns überhaupt nicht mehr klappte und sie sich an keine Regel hielt. Sie hat eine Ausbildung angefangen. welche sie dann aber eigenverschuldet wegen nicht entschuldigtem Fehlen, provokantem Verhalten, nicht länger tragbar etc. verloren hat. Nun ist sie wohl auch aus dem Wohnheim geflogen, denn wir haben eine neue Aufforderung zur Einkommenserklärung zwecks Unterhaltsberechnung bekommen, indem die angezeigte Maßnahme um einiges teurer ist ca. 5000€ im Vergleich zu vorher 1300€). Meiner Meinung nach hat meine Stieftochter den Anspruch auf Unterhalt durch das eigenverschuldete Verlieren der Ausbildung verwirkt- ist das so?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von vwzicke64, 26

Volljährige die sich nicht in Ausbildung befinden, haben keinen Unterhaltsanspruch, dieser kann wieder aufleben, wenn es die nächste Ausbildung zielstrebig erfüllt. 



Antwort
von DerHans, 28

Volljährige, die selbst verschuldet ohne Ausbildungsplatz da stehen, haben keinen Anspruch auf Unterhalt. Dieser setzt erst wieder ein, wenn ernsthafte Bemühungen nachvollziehbar gezeigt werden, eine neue Ausbildung aufzunehmen.

Antwort
von rasperling1, 21

Grundsätzlich hat sie keinen Unterhaltsanspruch, da sie weder eine Schul- noch eine Berufsausbildung macht. Falls sie allerdings infolge einer psychischen Erkrankung derzeit erwerbsunfähig sein sollte, kann man ihr objektiv nicht vorwerfen, nicht arbeiten zu gehen. In diesem Fall kommt eine Unterhaltspflicht der Eltern (grundsätzlich: beider Eltern!) in Betracht.  

Kommentar von vwzicke64 ,

Ab 18 sind sowieso beide Eltern zum Barunterhalt verpflichtet. Kann ein Mensch aus psysischen Gründen nicht arbeiten, dann steht im möglicherweise Grundsicherung zu

Kommentar von rasperling1 ,

... die dann prüft, ob die Eltern unterhaltspflichtig sind und die Aufwendungen für die Grundsicherung erstatten müssen. 

Kommentar von vwzicke64 ,

Unterhaltspflicht in Grundsicherung sind 26, ... und ein paar gequetschte. Also ein fester Betrag

Antwort
von Breezy645, 35

http://www.finanztip.de/unterhalt-volljaehrige-kinder/

so is besser =)


Kommentar von tanda1474 ,

Ja, da steht ne Menge drin, bentwortet aber dennoch nicht die konkrete Frage (ode rich hab es überlesen...)

Kommentar von vwzicke64 ,

Ich habe dir die Frage oben rechtlich beantwortet. Einem Volljährigen steht nur Unterhalt zu, wenn es sich in der Schule, im Studium oder einer Ausbildung ist und dann von beiden Eltern


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten