Unterhalt für Tochter, was kann ich machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Unterhalt ist für das KIND bestimmt. An wen er ausgezahlt wird, ist eine ganz andere Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau mal in die Düsseldorfer Liste.

http://www.unterhalt.net/duesseldorfer-tabelle.html

Dort stehen die genauen Unterhaltsbeitäge, die sich nach dem Gehalt Deines Lebensgefährten richtet.

Alles was zum Wohl des Kindes beiträgt, hat die Mutter von diesem Geld zu bezahlen, egal ob Schuhe, Kleidung oder Schulsachen. Falls Du bzw. Dein LG mal sieht, das die Tochter nichts vernünftiges zum Anziehen hat oder sie über Hunger zu Hause bei der Mutter klagt, sollte Dein LG einschreiten und mit der Mutter ein Gespräch führen, zwecks Unterhalt und was damit gemacht wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, er muss weiterhin Unterhalt an die Mutter zahlen und ab dem 1. Juli den höheren Betrag für 6-jährige. Die Kosten für Essen, Kleidung, Spielsachen, Kinderzimmmereinrichtung, Freizeitaktivitäten usw. werden wahrscheinlich nicht von den Großeltern, sondern von der Mutter getragen. Selbst wenn die Großeltern einen Teil dieser Kosten zahlen, so geschieht dies offenbar freiwillig und nicht zu dem Zweck, die Unterhaltspflicht Deines Mannes zu übernehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tweet89
28.06.2016, 20:46

Genau dies ist jedoch nicht der Fall es wird nichts von der Mutter übernommen. Beispiel:

Sie holt sie abends ab kurz bevor das Kind schlafen geht und bekommt dort gerade noch einen Jogurt zu essen.

Das ist alles was sie beiträgt. 

0

kurz und knapp... er müsst eigentlich fast garnichts oda sogar 0,0 zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tweet89
28.06.2016, 20:44

Wie kann man das dann nachweisen ohne das die Großeltern mitziehen?

0
Kommentar von Borgler94
28.06.2016, 20:49

da würde ich einen Anwalt zu Rate ziehen, bin ich ehrlich gesagt überfragt

0

Was möchtest Du wissen?