Frage von AndiBurial, 42

Unterhalt ab 1081€?

Moin, ich wollte Mal Fragen wie es sich verhält wenn ich über dem selbstbehalt verdiene? zB 1081€.

Expertenantwort
von DFgen, Community-Experte für Unterhalt, 28

Falls du für eine Person unterhaltspflichtig bist, muss dir von deinem "unterhaltsrelevanten" Einkommen (UE) ein "Selbstbehalt"

Das UE entspricht nicht unbedingt dem Nettoeinkommen. Es errechnet sich aus dem Durchschnittsnetto (inklusive Weihnachtsgeld o.ä..) abzüglich möglicher anrechenbarer Beträge (z.B. berufsbedingte Aufwendungen, pauschal 5%..)

Gegenüber einem minderjährigen Kind liegt der Selbstbehalt derzeit bei 1080 Euro - allerdings besteht ihm gegenüber auch eine "erhöhte Erwerbsobliegenheit. Könntest du aufgrund geringen UE nicht wenigstens den Mindestunterhalt zahlen, könnte durch gerichtlichen Entscheid

  • eine Nebentätigkeit erwartet werden
  • oder ggf. ein fiktives Einkommen ermittelt werden, nach dem der Unterhalt berechnet würde
  • oder ggf. aufgrund bestimmter Umstände dein Selbstbehalt herabgesetzt werden....
Kommentar von AndiBurial ,

Ok, danke. Und wie verhält es sich wenn ich der tragende bin für die Schulden aus der Beziehung?

Sind ca 3000€

Kommentar von DFgen ,

Schulden haben in der Regel keinen Einfluss auf den Unterhalt.

  • Wenn ihr einen gemeinsamen Kredit aufgenommen habt, gemeinsame Schulden habt..., müsstet ihr die zwar gemeinsam abtragen (ggf. könnte der "Kreditgeber" diese auch von einem allein zurückverlangen, wenn der andere nicht zahlungsfähig ist...), aber die Unterhaltszahlungen würde das nicht beeinflussen....

Nur, wenn z.B. vom gemeinsamen Kredit Anschaffungen für das Kind (z.B. ein Kinderzimmer o.ä.) getätigt wurden und du den allein abzahlen würdest, könnte das dein "unterhaltsrelevantes Einkommen" beeinflussen - aber auch nur, wenn du dann wenigstens noch den "Mindestunterhalt" zahlen könntest.

Könntest du den Mindestunterhalt nicht zahlen, müsstest du/ ihr den Kredit ggf. "zurückstellen" lassen, bis du/ihr entsprechend zahlungsfähig seid... oder die Frau den gemeinsamen Kredit ggf. allein abzahlen...

Kommentar von AndiBurial ,

Okay, es war eine gemeinsame wohnung, ich hatte schonen einen termin beim gerichtsvollziher er hat mir gesagt das ich alleinschuldner bin da meine ex nicht zahlen kann. das wären nochmal 100€ jeden monat

Antwort
von TreudoofeTomate, 30

Kommt drauf an, gibt es denn jemanden, der gesetzliche Unterhaltsansprüche gegen dich hat?

Kommentar von AndiBurial ,

Ja, meine ex. Ich hab schon Post von der Kreisverwaltung bekommen und die wollen meine Einkommen Sehen.

Kommentar von aramis2907 ,

Dann musst Du das wohl offenbaren.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Wenn deine Ex nicht ausgerechnet schwanger von dir ist bzw. dein Kind in den ersten drei Jahren betreut und deshalb nicht arbeiten gehen kann, hat sie keine Ansprüche gegen dich. Oder meinst du, dein Kind?

In dem Fall musst du im Jugendamt deine Einkünfte vorlegen und es erfolgt daraufhin eine Unterhaltsberechnung anhand der OLG Richtlinien und de Düsseldorfer Tabelle. Im Ergebnis wirst du aufgefordert, den Betrag X als Unterhalt zu zahlen.

Kommentar von AndiBurial ,

Bin schon dabei. Nächstes Monat werde ich aber etwas über 1080€ verdienen, deswegen die Frage ob ich bei 1081€ schon Zahlen muss.

Ich meinte mein Kind ja.  

Die hat keine arbeit und betreut sie nur.

Antwort
von Kandahar, 32

Geht das etwas genauer?

Hast du Kinder, für die du Unterhaltspflichtig bist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten