Frage von eklezeitalter, 53

unterdrücken des Milchfluß nach Geburt?

ich habe in der Verwandschaft eine junge Frau, die vor ein paar Tagen entbunden hat. Nun habe ich erfahren. daß sie Tabletten nimmt, um KEINE Milch in die Brust einfließen zu lassen. Mir ist sowas unverständlich, das ist doch die Normalität, wenn man entbunden hat, das man das Kind auch stillt Es könnte sich doch wohl auch nachteilig für die Mutter entwickeln, indem sich da was entzündet, oder ?

Antwort
von BlackRose10897, 13

Heutzutage entscheiden sich immer mehr Frauen, nicht zu stillen.

Ob man das jetzt gut findet oder nicht, sei jedem selbst überlassen.

Diese Tabletten sind eben dazu da, dass der Milchfluss geblockt wird und es so zu keinen Entzündungen kommt.

Ich wäre froh gewesen, wenn ich länger hätte stillen können, aber verurteile jetzt niemanden, weil sie gar nicht stillen will. 

Meine Tante wollte auch nicht stillen und beide Kinder sind kerngesund. Sie bekam die Tablette direkt nach der Geburt und so kam es laut ihr gar nicht erst zum Milchfluss.

Antwort
von geckobruno, 15

Einer findet das normal, ein anderer wieder etwas anderes.....und da stillen in der heutigen Zeit nicht mehr als alleinige Nahrungsquelle zu sehen ist, entscheidet das auch jede Frau für sich.....wobei es auch unterschiedliche Gründe gibt nicht zu stillen.....

Kommentar von eklezeitalter ,

das ist ja ganz klar, wenn es nicht machbar ist, kann man nicht stillen, aber aus irgendeinem anderen Grund, (weil man sich belächelt fühlt, oder dgl). zu sagen, nein ich stille nicht, das ist wohl nicht im Sinne des Kindes, Vielleicht kann man irgendwann mal sein Kind auf dem Großmarkt kaufen, da braucht man es nicht 9 Monate im Bau herumschleppen, oh, oh, die Welt ist böse

Kommentar von eklezeitalter ,

natürlich meinte ich "im Bauch"

Antwort
von ApfelTea, 12

Ist doch ihre entscheidung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten