Frage von marimba67, 119

Unterbrechung Krankengeld?

Hallo, ich brauche eine sichere Antwort zu folgendem Problem! Ich habe acht Monate von meiner Krankenkasse Krankengeld wegen eine psychischen Krankheit bekommen. Dann fühlte ich mich wieder einigermaßen fit und habe eine neue Stelle angetreten, wurde auch bei einer neuen Krankenkasse angemeldet, weil der Arbeitgeber dort alle Mitarbeiter versichert hat. Nach drei Wochen dort musste ich als Notfall ins Krankenhaus. Entlassen , hat mich mein Psychiater gebeten , mich von dem Eingriff zu erholen und mich erneut wegen meiner psychischen Krankheit krank geschrieben. Selbe Diagnose wie beim ersten Mal. Bekomme ich jetzt überhaupt noch Krankengeld?? Die ersten acht Monate werden angerechnet das ist mir klar, aber akzeptiert die Kk das uberhaupt?

Antwort
von marimba67, 119

Obwohl es dieselbe Diagnose ist? Ach die Krankenkasse ist da recht unfreundlich... Gibt keine genaue Auskunft . Ich soll den Bescheid abwarten.

Antwort
von mamaundkind, 115

Du kannst insgesamt innerhalb von 3 Jahren 72 Wochen Krankengeld bekommen. Da diese bei Dir noch nicht voll sind, solltest Du weiterhin Krankengeld erhalten.

Warum erkundigst Du Dich nicht einfach bei Deiner Krankenkasse? Da wird Dir mit Sicherheit alles genau erklärt werden.

Antwort
von marimba67, 101

Kann mir das denn wirklich niemand beantworten? Bitte um Hilfe!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten