Unter welcher Voraussetzung ist das Protolysegleichgewicht ausgeglichen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es geht um die folgende, allgemein formulierte Protolyse:

HR + H₂O --> H₃O⁺ + R⁻

Die Säurekonstante Ks ist dann Ks = [c(H₃O⁺) • c(R⁻)] : c(HR)

Bei dem von Dir vorgeschlagenen Gleichgewicht müssen alle Konzentrationen gleich groß sein. Welchen Wert hat dann die Säurekonstante?

Die Trichloressigsäure hat in etwa diesen Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung