Frage von mariposo1,

Unter welchen Umständen darf ein Dozent seine Vorlesung abbrechen?

Ich höre dieses Semester eine Vorlesung, in der heute außer mir nur eine weitere Person saß. Der Dozent hat heute trotzdem Vorlesung gehalten, will aber die Vorlesung wahrscheinlich abbrechen, wenn er nicht mindestens 3 interessierte Studenten hat. Das kann ich verstehen, aber ich habe gehört, dass er das eigentlich garnicht darf, weil er von der Uni ja Geld bekommt, dass er die Vorlesung hält. Wir letzten Studenten hätten dann jetzt ein halbes Semester umsonst den Stoff gelernt und bekommen dann 9 ECTS Punkte weniger als erwartet, was ja nich gerade so wenig ist. (Das könnte ja theoretisch je nach Planung für einen Studenten sogar ein ganzes Zusatzsemester verursachen) Mir würde das eigentlich nichts ausmachen, aber darf er das denn eigentlich ohne unsere Absprache abbrechen?

Antwort von BuddyOverstreet,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bei so wenigen Personen bietet es sich doch direkt an, die Vorlesung in eine Kneipe, in ein Cafe oder in die Eisdiele zu verlagern. Und wenn du gescheite Fragen stellst, übernimmt er bestimmt auch die Rechnung.

Kommentar von mariposo1,

Hehe, das ist ja ne coole Idee :DEs ist eine Mathevorlesung, also eine Tafel zu haben ist praktisch. Aber theoretisch könnte er uns auch alles aufs Papier schreiben.

Kommentar von BuddyOverstreet,

Er muss aber an der Tafel im Hörsaal anschreiben, wo er zu finden ist. Könnte ja sein, dass noch Nachzügler kommen ;-)

Kommentar von Cornyx,

Na das nen ich angewandte Wirtschafts-wissenschaft

Antwort von Maeldae,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nein, er darf die Vorlesung nicht abbrechen.

Antwort von Cornyx,

Das er die Vorlesung bei dem Andrang überhaupt angefangen hat ist mir ein Rätzel.

Vereinbart doch das Lesen von Literatur bis Semesterende und einen Test, eine Klausur am Ende, welche dann gewertet wird. Sowas geht je nach Studienfach besser oder schlechter.

Nach 1/2 Semester Vorlesung, so sehe ich das - wie siehts der Präsident der Uni? - sollte man nicht einfach eine Vorlesung abbrechen und alles wegfallen lassen. Man sollte wenigstens die Prüfung oder eine Hausarbeit anbieten und diese sollte dann gewertet werden.

Vorlesungen sind eh überbewertet ;-) Was macht der Dozent, er ließt sein Buch vor. Können wir das nicht auch selber? hehe.

Kommentar von mariposo1,

Am Anfang waren wir ja noch 20 Leute. Es wurden auch extra 3 Tutoren angestellt. Einer tutoriert jetzt spontan eine andere Vorlesung und die zwei übrigen langweilen sich jetzt und fühlen sich etwas schlecht das Geld dafür zu kassieren.^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community