Frage von SuM2AdH, 48

Unter welchen Kriterien wird entschieden wer Hartz4 bekommt?

Hallo, ich wollte fragen wenn jemand Hartz4 beantragt unter welchen Kriterien man das dann erhält. :0 Weil der Freundin eines Bekannten wurde der Tankstellen Job beim Verkauf im Shop gekündigt lol. Da frage ich mich schon wie kann man so faul sein das man sogar bei so einem Job gekündigt wird :0 Sie bekommt auch noch ein Kind und hat einen Hund und geht mit dem Hund auch nicht raus bzw wohnt bei ihrem Freund bzw in dem haus der Mutter des Freundes und der Hund macht sein ''Geschäft'' in den Garten. Wie kann so jemand der nicht arbeiten WILL sozusagen Geld für nichts bekommen ?!!! -.- Könnt mir auch irgend ein Paragraph Posten wenn ihr wollt. Thx im voraus

Antwort
von EstherNele, 4

Ein paar Sachen sind teilweise schon mal angerissen worden, ich will sie aber noch mal zusammentragen.

1. Der jungen Frau hätte nicht gekündigt werden dürfen. Paragraphen dazu und Quelle ist schon beschrieben worden, spare mir Wiederholung.

2. Möglicherweise hart der Frauenarzt eine Einschränkung bei der Art der Beschäftigung oder direkt ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen. Dazu könnten auch Tätigkeiten im Zusammenhang mit Packen /Tragen (Kartons) stehen.

3. Gibt es Einschränkungen für Schwangere, was Schicht- oder Nachtarbeit anbelangt.

4. Vielleicht hat der Chef der Tankstelle auf Grund der Einschränkungen keinen anderen Weg gesehen, als die Kündigung auszusprechen. Weil er nämlich keinen adäquaten Ersatzarbeitsplatz stellen kann. Das macht die Kündigung allerdings nicht rechtswirksamer.

Letztendlich haben wir viel zu wenig Hintergrundinformationen, um diese Kündigung bewerten zu können.

Was die Lebensumstände anbelangt - Hartz IV bekommt, wer bedürftig ist, also kein Einkommen hat, um davon seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Das ist völlig unabhängig davon, wie jemand lebt. Der kann Punk sein mit Iro auf dem Kopf und viel Metall an den Klamotten und nur eine Postadresse haben, weil er irgendwo in einem Wohnwagen oder mal bei diesem , mal bei jenem Kumpel wohnt - und trotzdem hat er Anspruch auf centgenau die gleichen Leistungen wie jemand, der nach Ansicht der Gesellschaft zu den "anständigen" Leuten zählt.

Und ob die zitierte junge Frau mit dem Hund rausgeht oder später den Garten absammelt, das hat maximal den Besitzer des Gartens zu interessieren.

Und ob sie bei der Mutter ihres Freundes wohnt oder bei ihrer Mutter oder wo auch immer - auch das hat keinen Bezug zu einem Leistungsanspruch, maximal zur Leistungshöhe.

Persönlich empfinde ich deine Argumentation wie eine Vorverurteilung - "Schaut her, da will eine nicht arbeiten und schmarotzt ALG II".

Erst recht, weil du nicht wirklich brauchbare Argumente lieferst für deine Bewertung. Das Gerede wieder einer anderen "Freundin" ist dabei völlig unbrauchbar.

Antwort
von Indivia, 4

(eigentlich hätte mand er freundin gar nicht kümdigen dürfen,da sie schwanger ist.

"

Die Schwangerschaft im Arbeitsrecht

Aus gutem Grund sind werdende Mütter im Arbeitsrecht
besonders geschützt. Das gilt insbesondere für die Kündigung von
Schwangeren, die der Gesetzgeber möglichst verhindern will. Wir geben
Ihnen einen Überblick über die wichtigsten gesetzlichen Vorschriften.

 

Grundsätzlich ist eine Kündigung
während der Schwangerschaft nicht möglich. Das regelt § 9 des
Mutterschutzgesetzes. Auch bis vier Monate nach der Entbindung ist die
Mutter vor einer arbeitgeberseitigen Kündigung geschützt.

 

Sinn der Regelungen ist vor allem, die finanzielle Absicherung der
werdenden Mutter zu gewährleisten und sie vor psychischen Belastungen
durch den Druck einer Kündigung zu bewahren. Außerdem soll die Erholung
und der Aufbau einer Mutter-Kind-Beziehung in den ersten Wochen nach der
Entbindung gefördert werden. Zur finanziellen Absicherung erhält die
Mutter für den Zeitraum unmittelbar vor und nach der Entbindung – also
während des Beschäftigungsverbotes – Mutterschaftsgeld von der
Krankenkasse, sowie einen Zuschuss vom Arbeitgeber.

 

Schwangerschaft und Mutterschaft stehen zudem unter dem besonderen
Schutz des Grundgesetzes. In Artikel 6 Absatz 4 Grundgesetz heißt es:
„Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der
Gemeinschaft.“

 

Über die Vorschriften zum Mutterschutz kann man sich deswegen fast
nie hinwegsetzen. Das gilt sowohl für die Mutter, als auch für den
Arbeitgeber.(quelle: http://www.kanzlei-hasselbach.de/2014/kuendigung-und-kuendigungsschutz-in-der-sc...).

Also das finde ich a schon mal sehr komisch.

Interessant wäre auch zu wissen.wie es der schwangeren geht, denn manchmal kann man dann (je nach Job) echt nciht arbeiten. Vom 2-4 Monat habe ich damals auch mehr mit Kopf über der Schüssel gehangen als sonst wo.

Alg2 kann jeder beantragen kann jeder. Ob sie was bekommt steht auf einem anderen Blatt.Ob sie was bekommt st schwer zu sagen.

Dafür fehlen hier Infos,was der Freund verdient ( denn sie werden dann eine Bedarfsgemeinschaft), ob sie mit der Mutter gemeinsam haushalten usw.

Antwort
von BlackWoodruff, 8

ALG II erhält jeder, der hilfebedürftig ist: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb\_2/\_\_9.html Das heißt in der Regel: wenn jemand nicht genug Einkommen oder Vermögen hat, um davon leben zu können.

Es gibt aber auch Einschränkungen und Sanktionen. Beispielsweise werden Sanktionen verhängt, wenn jemand "einfach so" seinen Job aufgibt, d. h. wenn jemand ohne wichtigen Grund eine Arbeitsstelle kündigt oder vom Arbeitgeber aufgrund seiner Verhaltensweisen gekündigt wird (i. d. R. auch bei Aufhebungsverträgen) - das heißt, in solchen Fällen werden sofort Sanktionen verhängt.

Sanktioniert wird man auch, wenn man nicht mitwirkt, zum Beispiel nicht zu Terminen erscheint oder nicht die vorgeschriebene Anzahl an Bewerbungen nachweisen kann.

Antwort
von beangato, 26

Woher willst Du wissen, ob sie nicht arbeiten WILL? Spricht aus Dir der Neid?

Wer bedürftig ist, hat ein Anrecht auf ALG II. Danach wird entschieden.

Kommentar von SuM2AdH ,

weil ihre freundin die auch hartz4 beantragt zu ihrem freund sagt so nach dem motto ''ja sie braucht dich nicht mehr, sie kann ihr kind auch alleine aufziehen'' obwohl sie den ganzen tag bei ihrer freundin ist udn nachts zu ihrem freund kommt und so tut als ob sie schwer gearbeitet hätte und sie ist einfach faul nicht mal kartons kann sie bei der tankstelle aus/einpacken und kunden bedienen 

Kommentar von beangato ,

Man muss nicht alles glauben, was gesagt wird.

ALG II bekommt, wer bedürftig it.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten