Frage von mieziklein, 163

Unter welchem Name war Deutschland und Umgebung zwischen 1800 und 1900 bekannt, Osmanische Reich?

ein türke meinte, dass gesamt europa zwischen 1800 und 1900 das osmanische reich war, stimmt das? wenn nciht, wie hieß das reich, welches deutschland umfasste?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nemesis900, 71

Deutschland hat nie zum Osmanischen Reich gehört. 1800-1900 hatten wir den Deutschen Bund usw. und dann das Deutsche Kaiserreich.

Antwort
von PatrickLassan, 35

Als Türke sollte man eigentlich die Geschichte des eigenen Landes gut genug kennen und man sollte wissen, dass das Osmanische Reich nicht einmal zur Zeit seiner größten Ausdehnung ganz Europa umfasste.

Kommentar von ilknau ,

sag ich doch: setzen - 6!

Antwort
von zehnvorzwei, 44

Hei, miezklein, im 19. Jahrhundert hatte das das Osmanische Reich angewöhnt, seine Kriege zu verlieren. Bis dahin erstreckte es sich über den Balkan, die Kleinasiatische Halbinsel, die Levante, Nordafrika bis nach Tunesien. Nach dem Weltkrieg I blieb von diesem Reich die Türkei übrig, wie wir sie heute kennen.

Deutschland war ein bunter Teppich von kleinen u d kleinsten Territorien, von denen sich Preußen viele einverleibte und das 1871 das führende Land innerhalb Deutschlands bei der Gründung des Deutschen Reiches geworden war.

Nein, das Osmanische Reich kam bis Wien, verlor dort aber die Schlacht und befand sich seither auf dem Rückzug. Doch das war schon im Jahrhundert davor. Dein Türken müssen wir folglich enttäuschen. Und so. Grüße!

Kommentar von PatrickLassan ,

Das war sogar schon Ende des 17. Jahrhunderts. Die zweite Belagerung Wiens durch die Türken war 1683.

Antwort
von ScharfeKritik, 91

Soweit ich weiß war Deutschland damals unterteilt in verschiedene kleine Königreiche, Residenzen, was auch immer (Nassau, Frankfurt, Mainz...). Allenfalls erstreckte das Osmanische Reich sich zu Bestzeiten bis knapp nach Österreich (Österreichisches Kaiserreich), also keinesfalls über ganz Europa. 

Kommentar von mieziklein ,

vielen dank

Antwort
von ilknau, 45

Hallo, mieziklein.

Dem Türken kannst du sagen: setzen - 6 in Geschichte.

Das Osmanische Reich kam nur bis kurz vor Wien und erlebte dort 2x eine gewaltige Klatsche.

Deutschland  bestand erst aus vielen Kleinstaaten / Fürstentümern, aus denen sich später ähnliche Landstaaten, wie sie heute Bundesländer in Deutschland sind, bildeten.

Zu den Bezeichnungen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Heiliges_R%C3%B6misches_Reich

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Reich

und noch das:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Kaiserreich + Jenes:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Reich_1933_bis_1945 , lG.

Antwort
von Karl37, 35

Ab 1798 herrschte in Europa der Napoleon Bonaparte. Er vertrieb die Osmanen aus Ägypten um dann Europa mit Kriegen zu überziehen und unterwerfen, Spanien, Italien, Deutschland, Österreich waren Eroberungen, die dann 1812 in Moskau endeten. In diesen Jahr kam es zur sogenannten Völkerschlacht bei Leipzig worauf Napoleon nach Elba verbannt wurde. Napoleon floh von dort und stellte ein neues Heer in Frankreich auf und es kam zur letzten Schlacht bei Waterloo. Hier siegten Wellington und Blücher und Napoleon wurde nach St. Helena, einer kleinen Insel im Südatlantik verbannt. Er starb dort 1821.

Das HRR hörte 1804 auf zu existieren, der Wiener Kongress versuchte zwar 1815 die alten Zustände wieder herzustellen, was aber nicht gelang, denn Napoleon hatte Deutschland neu geordnet und mit dem rheinischen Bund eine Barriere zwischen Frankreich und Habsburg / Preußen einzurichten.

Danach setzte der Nationalgedanke bei den Menschen ein und Preußen dominierte das Land. Das führte dann zur Gründung des 2. Deutschen Kaiserreich 1872.

Die Osmanen spielten in diesem Jahrhundert keine Rolle mehr und verloren ein Gebiet nach dem anderen.

Kommentar von PatrickLassan ,

Zur Ergänzung:

Bei den Jahreszahlen hast du dich ein wenig vertan: Das Heilige Römische Reich existierte bis 1806, das Deutsche Reich wurde bereits 1871 gegründet (nicht 1872).

Das Osmanische Reich spielte zumindest noch während des Krimkriegs 1853 - 1856 eine gewisse Rolle.

https://de.wikipedia.org/wiki/Krimkrieg

Antwort
von Klaraaha, 53

Ab 1871 war es das Deutsche Reich. Davor diverse Einzelstaaten wie z.B. Preußen, Bayern usw. Die Osmanen kamen zwar zweimal bis nach Wien, wurden aber auch 2x davongejagt. Siehe auch Prinz Eugen, der der erfolgreiche Feldherr war. Gibt heute noch Denkmäler von ihm.

Kommentar von lupoklick ,

Ich durfte mit dem ICE "Prinz Eugen" nach Wien reisen und dortselbst im Hotel "Prinz Eugen" nächtigen ;-)))

Kommentar von Klaraaha ,

Es gibt auch Schiffe und Straßen usw. die nach ihm benannt wurden, viele Gedichte und einen Schlager aus den 60ern, Text in etwa so: Zweimal lag ein Türkenheer schon vor den Wiener Toren, und der Kaiser gab die Stadt beinah schon verloren. Ruft ein Held muß her! Sonst hilft gar nichts mehr. Da kam Eugen von Savoyen und sagte: Bittesehr.

Antwort
von Schwoaze, 58

Das ist doch ein großer Schwachsinn! Weiter als Wien sind sie nie gekommen! Und das ist auch schon eine Weile her!

Kommentar von PatrickLassan ,

Stimmt. Der letzte Versuch, Wien einzunehmen, scheiterte 1683. 

Antwort
von lupoklick, 40

Der "morbus erdogan" treibt seltsame Blüten. Die Dreistigkeit solcher Lügen war selbst Goebbels unbekannt !!!

Die Türken wurden in Wien durch einen gewissen PRINZ  EUGEN gestoppt und zurückgeworfen . Kaffeehäuser eininnern dort an das eingeschleppte Heißgetränk...

(Erst durch das Gastarbeiterabkommen kamen ab 1960 nennenswert Türken nach Deutschland....)

Der preußische Ministerpräsident war nicht "Großwesir  Otto aus Stündülkoy",

sonderm Otto von Bismarck unter König, später Kaiser Wilhelm I. Kaiser Friedrich 1888 und dem unsäglichen Willem zwo...

die  "Sultane" der Franzosen hießen Napoleon 1-3....

Kommentar von Schwoaze ,

Danke, danke, danke!!  :-)))

Kommentar von PatrickLassan ,

Nur zur Ergänzung: 

Napoleon II., d.h. der Herzog von Reichstadt, hat nie regiert, er starb bereits 1832. Napoleon III. war der Neffe des ersten Napoleons.

Kommentar von lupoklick ,

danke !

Kommentar von ilknau ,

Morbus erdogan...you made my day!

Man muss die Wahrheit in Kriegszeiten mit einem Ring aus Lügen umgeben, um sie zu schützen, sagte weiland Winston Churchill sinngemäss.

Kommentar von mieziklein ,

churchill ist doch aber selber einer der größten kriegsverbrecher oder? 

Kommentar von ilknau ,

Der Spruch ist dennoch wahr, weil er exakt beschreibt, was auch jetzt noch betrieben wird.

Und Goebbels sprach in etwa: Je grösser die Lüge ist, desto sicherer nehmen die Leute sie als Wahrheit an, weil sie nicht glauben können, dass jemand so unverschämt lügt.

Auch ein Kriegsverbrecher, der jedoch ebenso die Wahrheit sagte... :-).

Antwort
von derhandkuss, 54

Ab 1871 nennt man Deutschland (aus heutiger Sicht) auch das Kaiserreich, weil es seinerzeit in Deutschland einen Kaiser als Staatsmann gab.

Antwort
von SrDarkstorm, 78

Ich bin selber türke kenne mich da nicht zu 100% aus aber sofern ich weiß war das osmanische reich nicht in deutschland also auf dem land. soweit ich es weiß kamen die osmanen nicht weiter als österreich kannst ja mal nach einer osmanischen landkarte mit legende googlen :)

Kommentar von ScharfeKritik ,

Das was heute Bosnien ist, war damals eines der Grenzgebiete des osmanischen Reiches. 

Kommentar von SrDarkstorm ,

ah ok :) 
wie gesagt kenne mich da selbst nicht zu 100% aus :D

Kommentar von mieziklein ,

ok vielen dank

Antwort
von darklaser1, 94

Das osmanische reich war es nicht. Es war das 2 und dannach das 3 reich. . Das zweite reich hat auch germanisches reich gehießen

Kommentar von mulan ,

Germanisches Reich? ... Wo bitte steht das?

Kommentar von PatrickLassan ,

Es gab nie ein germanisches Reich.Als  2. Reich galt das 1871 gegründete Deutsche Reich. Diese Bezeichnung behielt der deutsche Staat bis 1945 bei, ein 3. Reich hat es offiziell nie gegeben, das war eine reine Propagandabezeichnung der Nazis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten