Frage von Lachet95, 33

Unter Drogen Auto gefahren, Gerichtsverhandlung wurde fallen gelassen, was kommt noch auf mich zu?

Hey, ich habe einen Unfall verursacht, die Polizei wurde gerufen. Habe dann auf die Frage, ob ich Drogen genommen habe, angegeben, dass ich Tage davor Drogen genommen habe. Bei mir wurde ein Drogentest gemacht. Auch noch 1,05 ng aktives THC im Blut. Die Gerichtsverhandlung wurde zum Glück fallen gelassen. Meinen Führerschein habe ich auch wieder. Was kommt noch auf mich zu? Zudem hatte ich meinen Führerschein erst 3 WOchen, sprich noch Probezeit...

Antwort
von MKausK, 21

glaube ich nicht das das eingestellt ist. Mindestens 3 Monate Fahrverbot eher ein Jahr fette Geldstrafe. MPU eil. sogar  Führerscheinentzug d.h. darfst den irgendwann nochmal machen. Wieso hast du  das gesagt, bist du doof?

Antwort
von TheAllisons, 23

Es könnte eine Nachschulung noch kommen und eventuell ein Bußgeld

Antwort
von Dave0000, 21

1. man macht bei den Cops keine solchen Angaben "habe vor kurzem Drogen genommen"

2.wenn es nen Test gab und der positiv war ist die Verhandlung vielleicht fallen gelassen weil alles klar ist??

3.Die Versicherung könnte ihr Geld vielleicht wieder wollen wenn sie dir grobe Fahrlässigkeit unterstellen

4.wenn das in der Probezeit war (selbst außerhalb) würde es mich wundern wenn du den Lappen behalten darfst

Antwort
von Rockuser, 19

Vermutlich musst Du zur MPU. Die Führerscheinstelle versteht bei Drogen kein Pardon.

Kommentar von Halbammi ,

Und das mit RECHT

Kommentar von Dave0000 ,

Naja
Man sollte schon unterscheiden wie bei Alkohol
Wenn ich Silvester saufe und am 3.1 Autofahre ist das kein Problem
Wenn ich aber vor 3Tagen geraucht habe ist es sobald irgendwas in Körper nachzuweisen ist nicht ok
Ich rede nicht von berauschten Autofahren ! Das ist was vollkommen anderes

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community