Frage von zurrzzw, 18

Unter dem Grundfreibetrag?

Ich werde in der Ausbildung unter den 8652€ Grundfreibetrag bleiben im Jahr. Was bedeutet das genau? Heißt das, dass ich direkt meinen Brutoolohn nach Abzug des Krankenkassenbeitrags und Kirchensteuer auf meine Konto bekomme? Oder muss ich mir das Geld mühsam am Ende des Jahres vom Finanzamt wiederholen?? Bin Steuerklasse 1

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von EdgarIll, 8

Du hast beim Arbeitslohn separat Steuerabzüge und Sozialabgaben. Wenn Du unter dem Grundfreibetrag landest, zahlst Du keine Steuern. Der Arbeitgeber zieht keine Lohnsteuer, keinen Soli und auch keine Kirchensteuer ab. Soweit es kein Midi-Job (bei Ausbildungsgehalt eher unüblich) ist, werden aber die kompletten Sozialabgaben (ca. 20-21%) fällig. Es werden also ca. 80% des Bruttogehalts als Netto (ohne Sonderleistungen) ausgezahlt.

Eine Steuererklärung ist nicht nötig, wenn Du keine anderen Einnahmen hattest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten