Ist es gesund durchschnittlich weniger als acht Stunden zu schlafen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hey :)

Ich habe ähnliche Probleme wie du und wenn ich dann am Wochenende mal ausschlafen könnte, stehe ich automatisch so früh auf. Erst nach ein paar Wochen rächt es sich dann - aber beeinflussen kann ich es leider nicht.

Mir hilft beim Aufstehen immer, meine Fenster nicht ganz zu verdunkeln, sondern ein paar kleine Spalte für Licht zu lassen. Wenn es im Zimmer morgens schon etwas heller ist, fühle ich mich gleich viel wacher. Natürlich funktioniert das nicht im Winter.

Zudem habe ich neben dem Bett immer ein Glas oder eine Flasche Wasser stehen. Morgens direkt etwas zu trinken finde ich auch sehr erfrischend und belebend.

Eine angenehme Zimmertemperatur halte ich ebenfalls für wichtig. Ist es zu kalt, will man nicht aus dem Bett raus, ist es zu warm, macht die schlechte Luft einen zusätzlich müde.

Ansonsten kann es auch helfen, nach der Schule ein paar Minuten zu schlummern.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist völlig normal in deinem alter. abends fehlt das hormon um müde zu werden und morgens fehlt das hormon um wach zu werden. das reguliert sich in ein paar jahren wieder und wird stetig besser werden.

so richtig ungesund ist es nicht, du wirst es auf kurz oder lang merken. wenn du länger nicht genug schläfst wird dein immunsystem schwächer und du wirst dir erkältungen und grippen zuziehen und bist insgesamt weniger leistungsfähig und (natürlich) müde.

ein mensch braucht zwischen 5 und 9 stunden schlaf, da ist aber jeder anders gestrickt. wie viel für dich gut sind musst du selbst herausfinden und es wird sich mit der zeit ggf auch noch mehrmals verändern.

grundsätzlich gilt, dass man vor 12 uhr schlafen gehen sollte, da der schlaf dann am erholsamsten ist.

wenn du mit den 4-5 stunden zur zeit also gut zurecht kommst und du dich wohl fühlst, dann besteht eigentlich kein grund etwas daran zu ändern.

kurze info am rande: verpassten schlaf kann man nicht nachholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaf einfach bisschen früher,sonst fällt mir nichts ein.
Wenn du nicht vor 00:00 schlafen kannst dann mach eine Nacht durch und schlaf am nächsten tag früher,so kriege ich meinen schlafrhythmus wieder hin :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

7 Stunden sind optimal für ein langes leben und nicht 8. aber um besser morgens hoch zu kommen hilft nunmal mehr schlaf als du dir gönnst. Notfalls tagsüber noch ein nickerchen aber dafür bist du sicher zu jung. Also musst du dich entscheiden, mehr schlafen oder morgens halt schwierigkeiten haben beim aufstehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich komm damit klar :) 7 Stunden sollte man aber mindestens schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst Kaffee trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kriegt man völlig normal hin. Acht Stunden sind unrealistisch. Ich schlafe unter der Woche vllt durchschnittlich 4,5 stunden pro nacht und am Wochenende eben richtig lange. Solange du in der Schule wachbleiben kannst ist alles in Ordnung.

Probleme morgens aufzustehen hat jeder xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sollten nicht weniger als 6 Stunden werden. Denn sonst wird es kritisch (jedenfalls geht es mir so).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass der "normale" Mensch zwischen sieben und acht / neun Stunden Schlaf benötigt, ist durch NICHTS medizinisch / biologisch belegt und basiert auf vorgefassten Ansichten, die von Generation zu Generation weitergegeben werden - ebenso wie das Gerücht, der Schlaf vor Mitternacht wäre der wichtigste, gesündeste usw. .

Was der Körper braucht - in diesem Falle Schlaf - , holt er sich irgendwann !

Zudem hat jeder Mensch unterschiedlich(st)e Schlafbedürfnisse.

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?