Frage von Dedewaa, 144

Unter 18 Jahren ausziehen?

Hallo ihr lieben,

Ich bin 16 Jahre alt und wohne bei meiner Mutter, mit meinem Vater besteht kein Kontakt. Zu hause werde ich gezwungen, auf meinen kleinen Bruder aufzupassen, während meine Mutter übers Wochenende weg ist.

In den Ferien, so wie jetzt, fährt meine Mutter einfach nach Holland, zu essen und trinken ist nichts da und Geld hat sie auch nicht da gelassen..

Wäre mein Freund und seine Familie nicht, wüsste ich nicht was ich jetzt machen sollte. Schulsachen und Klamotten bekomme ich sehr selten, das meiste bekomme ich ebenfalls von meinen Freund und seinen Eltern.

Da ich mich zu hause nicht mehr wohl fühle, würde ich gerne ausziehen. Da ich aber sehr ängstlich bin, was neue menschen angeht, möchte ich nicht gerne in ein Heim oder in eine Wohngruppe.

Daher wollte ich einmal fragen ob jemand weiß, ob man mit 16 irgendwie seine eigene Wohnung bekommen kann, oder ich zu meinen Freund und seinen Eltern ziehen kann ( 20 Jahre alt / Sind auch schon seit fast 5 1/2 Jahren zusammen)

Zu hause fühle ich mich echt nicht mehr wohl und zum Jugendamt zu gehen traue ich mich nicht, genau so wenig mit NummerGegegenKummer zu telefonieren..

Vielen dank im voraus, und bitte keine blöden Kommentare. :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kleckerfrau, 81

Die Nummer gegen Kummer kannst du gern anrufen. Aber die werden dir auch raten, dass du dich an das Jugendamt wendest.

Was deine Mutter da macht ist Verletzung der Aufsichtspflicht.

Kommentar von Dedewaa ,

Ich habe aber angst, das wenn ich zum Jugendamt gehe, meine Mutter und ich uns streiten und das möchte ich halt auch nicht.. :/

Kommentar von Kandahar ,

Du hast doch blos Angst, dass deine Lügen auffallen könnten!

Kommentar von Dedewaa ,

Langsam ist es echt Lächerlich. 
Ich habe gedacht man könnte hier ein wenig wie erwachsene Menschen schreiben

Kommentar von Kleckerfrau ,

Ich verstehe die Kommentare der anderen irgendwie auch nicht.

Wenn du Angst vor Streit hast, dann sprich doch mit deiner Mutter mal vernünftig. Sie kann nicht einfach wegfahren ohne dich versorgt zu wissen.

Kommentar von Dedewaa ,

Letztes Jahr in den Ferien bin ich morgens aufgestanden und niemand war mehr da, ich bin zwar dann zur meiner Tante gefahren, sie kam nach 2 Wochen wieder und hatte sich dann noch beschwert das die Wohnung nicht aufgeräumt war. Als meine Tante dann mit meiner Mutter darüber reden wollte gabs zu hause richtig stress und das ist das, was ich nicht möchte..

Kommentar von Kleckerfrau ,

Deine Mutter braucht aber mal richtig Stress, damit sie merkt, dass sie so nicht mit dir umgehen kann. Sie hat schließlich die Verantwortung für dich. Solch ein egoistisches verhalten geht nicht. Sie hat eine Fürsorgepflicht. Und wenn sich erst mal die Ämter einschalten hat sie nichts mehr zu lachen. 

Kommentar von Dedewaa ,

Ich habe jetzt mit jemanden von der NummerGegegenKummer Telefoniert. Die Frau hat mir geraten eine beratungstelle zu suchen, mit denen darüber zu reden und dann einen weg davon zu nehmen. 

Antwort
von Nayes2020, 61

ohne Jugendamt wird das nichts weil einfach deine Mutter erziehungsPFLCHTG ist. Bis diese halt von ihr genommen wird.

Zu deinem Freund ziehen geht nur in soweit begrenzt das deine Mutter immer noch erziehungspflichtig ist. Und sie bei allen Entscheidungen, Behörden usw eben das auch bleibt.

Alleine eine Wohnung mieten klappt nicht wenn man minderjährig ist. das was dir vorschwebt sind Trägerwohnungen, wo der Mieter eben der Verband ist und nicht der Jugendliche. der Jugendliche ist Quasi Untermieter.

so zumindest die Rechtslage.

Wenn du aber 2 Jahre lang bei deinem Freund quasi jeden Tag pennst und eben noch bei deiner Ma gemeldet bist.. who cares? alle Paar tage mal wieder zuhause vorbei schauen. Post abholen usw.

aber willst du wirklich dein kleinen Bruder alleine lassen, der doch nichts für die Situation kann? Wen er dich nicht hat, wen hat er denn sonst?

Also schon wegen deinem Bruder alleine solltest du mit dem Jugendamt reden


PS: Sorry aber dein Freund muss doch Pedophil sein. du warst 10 Jahre alt und er 15? das krieg ich nicht in mein Schädel


Kommentar von Kandahar ,

Unglaublich!

Antwort
von Kandahar, 85

Du bist schon mit 10 Jahren mit einem 15-Jährigen zusammen gekommen?

Was ist blos mit unseren Kindern los?


Wie dem auch sei. Du kannst nicht so einfach ausziehen. Entweder du gehst zum Jugendamt, was das Beste wäre. Auch in Hinblick auf deinen Bruder oder deine Mutter finanziert dir eine eigene Wohnung.

Solltest du dich ans Jugendamt wenden, dann werden die sich auf jeden Fall um eure familiäre Situation kümmern.

Für den Fall, dass das Jugendamt zu dem Schluss kommt, dass du nicht dort bleiben kannst, können die dich unterbringen.

Eine eigene Wohnung wirst du aber nicht bekommen. Du wirst entweder in ein Heim, zu Pflegeeltern oder in eine betreute Wohngruppe kommen.


Kommentar von Dedewaa ,

Weiß nicht wo das Problem ist? 
Und das ist mein ding..

Kommentar von swissss ,

.... 

Mein freund und ich sind jetzt schon knapp 3 Jahren zusammen.
.... das war vor einem halben Jahr

Kommentar von Kandahar ,

Ach so. Na ja, wenn sie so was schon vergisst, dann sollte man auch ihre anderen Aussagen bezüglich des Verhaltens ihrer Mutter mit Vorsicht genießen.

Kommentar von Dedewaa ,

Klar, ich denke mir das aus. Ich habe nichts besseres zu tun als hier irgendein Scheiß zu posten, der nicht stimmt. 
Sorry, aber seit knapp 3 Jahren ist meine Oma tod, sie war für mich wie meine Mutter, sie war immer für mich da und hat mich Unterstützt. 
Und mit so etwas macht man keinen Spaß, denn ich weiß leider wie das ist, wenn man keine oder kaum liebe von seiner eigenen Mutter bekommt. 
Ich hätte auch gerne eine Mutter, die stolz ist wenn ich etwas erreiche oder schaffe, eine die für mich da ist wenn sie merkt das es mir nicht gut geht und mit der ich einfach mal über gott und die welt reden kann.. 

Mir ist es eigentlich egal was ihr denkt, aber ich bin alles andere als eine Lügnerin..

Kommentar von Kandahar ,

Hier haste ne Tüte Mitleid von mir. Das ist es ja wohl, was du suchst!

Kommentar von Dedewaa ,

Wenn ich mitleid bräuchte, würde ich schreiben das ich so verzweifelt bin, mich keiner mehr mag und ich deswegen suizid gedanken habe. ( Möchte mich jetzt nicht über diese situation lustig machen oder so, also nicht falsch verstehen.)
Ausserdem würde ich mir dann nicht in einem Forum Mittleid suchen, sondern eher bei richtigen personen. 

Weißt du was, du kannst denken was du möchtest, mir ist das egal. Aber find es echt traurig das du jemanden der art fertig machen musst, aber vielleicht steigert das ja dein Selbstbewusstsein. 

Kommentar von Dedewaa ,

Das war ein Beitrag meiner besten freundin.

Bzw. ich hab es für sie hier rein gepostet, weil sie sich für eine frage keinen neuen acc machen wollte. :)

Kommentar von Kandahar ,

Ja, natüüüürlich!

Kommentar von swissss ,

flunkern ist nur lustig wenn es andere nicht merken :-)

Kommentar von Kandahar ,

Wenn man aber sooo schlecht flunktert, sollte man es besser sein lassen!

Antwort
von TreudoofeTomate, 43

Ohne Jugendamt musst du bleiben wo du bist. Es sei denn, deine Mutter stimmt einem Umzug zu und finanziert dein gesamtes Leben.

Kommentar von Dedewaa ,

Kann man auch mit dem Jungendamt sprechen ohne das die sofort einschreiten. Also so zu sagen tipps geben lassen und erst einmal nur drüber sprechen?

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Ja, klar kannst du dich beraten lassen. Aber was versprichst du dir davon? Von einer Beratung ändert sich weder das Verhalten deiner Mutter, noch bekommst du was du möchtest.

Kommentar von Dedewaa ,

Damit ich mich erst einmal mit jemanden darüber unterhalten kann und mir noch mal alles durch den kopf gehen lassen kann. Ausserdem will ich meinem Bruder so zu sagen nicht einfach seine Mutter wegnehmen, er ist erst 7 und würde das alles nicht wirklich verstehen. 
Mein großer Bruder ist damals mit 15 in ein Heim gezogen, musste dieses aber knapp 3-4 wechseln weil er sich nicht wohl gefühlt hat.

Mein großer Bruder musste damals genau so viel mit machen, jeden tag haben meine Mutter und er sich nur gestritten, bis es irgendwann mal handgreiflich wurde und er seine Sachen gepackt hat. Da ich aber leider seit 1 Jahr kein Kontakt mehr zu ihm habe, kann ich ihn nicht mal nach rat fragen.. 

Ich will einfach keine Falsche entscheidung treffen, auch wenn fehler zum leben gehören..

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Wenn du nur reden willst, wende dich an ein Sorgen-/Kummertelefon. Für psychologische Betreuung ist das Jugendamt nicht zuständig.

Aber mal so nebenbei. Angenommen deine Geschichte stimmt so und du hast dasselbe bereits mit deinem älteren Bruder erlebt. Sag mir einen vernünftigen Grund, warum du nicht das Jugendamt einschalten willst.

Die Ausrede, wegen deines kleinen Bruders ist leider völlig daneben. Denn mit der Einschaltung des Jugendamtes nimmst du ihm nicht seine Mutter weg, sondern du rettest ihm seine Kindheit und ersparst ihm, was dir und deinem älteren Bruder geschieht bzw. geschehen ist.

"Bloß weg und nach mir die Sintflut" ist die falsche Einstellung, denn du lässt deinen kleinen Bruder im Stich.

Kommentar von Dedewaa ,

Ja, aber was ist denn wenn er das alles nicht versteht? 

Das ist das wovor ich angst habe, ich will ja nur das er eine ganz normale kindheit hat.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Ihr habt doch jetzt schon keine normale Kindheit mehr. Was meinst du, warum dein großer Bruder ins heim gekommen ist ? Bestimmt nicht ohne Grund.

Kommentar von Kandahar ,

Die windet sich wie ein Aal. Bei jedem Argument oder gut gemeinten Rat, hat sie sofort eine neue Geschichte zur Hand. Leider merkt sie nicht, dass sie sich damit immer unglaubwürdiger macht. Im Grund will die nur Eines, nämlich eine eigene Wohnung finanziert bekommen. So läuft das aber nicht!

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Eine normale Kindheit ist in deinem Elternhaus doch scheinbar gar nicht möglich. Oder glaubst du ernsthaft, deine Mutter wird sich für deinen kleinen Bruder ändern? Das wird sie nicht.

Kommentar von Dedewaa ,

Kandahar? Ich habe mir die tipps und ratschläge zu herzen genommen und habe auch grade mit einer Frau von Nummer gegen Kummer telefoniert, habe mit ihr gesprochen und ich bin dabei adressen der jeweiligen beratungstellen aus dem Internet zu suchen. Es ging mir nicht um eine eigene Wohnung, von mir aus würde ich auch zur meiner Tante ziehen, aber ich möchte nicht gerne in ein heim und in eine wohngruppe. 

Wenn du langeweile hast, dann geh an die frische luft oder geh jemanden anderen fertig machen, du streckst ja grade nicht in meiner haut, wäre es so fändest du das ganze wahrscheinlich nicht mehr so lustig. Es ist einfach traurig, dass eine ältere Person einen "Teene" so fertig machen muss..

Kommentar von KaeteK ,

Du wirst es dir nicht unbedingt raussuchen können. Erst werden deine Angaben geprüft, aber wenn du nicht den ersten Schritt machst, mußt weiterhin durchhalten..Mach einen Besuch beim Jugendamt. Eine Wohngruppe ist gar nicht so schlecht. Ich kennen da einen, der war da  gerne. lg

Antwort
von Zumverzweifeln, 81

Keine Chance! Da musst du durch!

Antwort
von hauseltr, 46

Wenn du von vornherein die Möglichkeiten Jugendamt und Telefonberatung ausschliesst, wieso fragst du dann hier überhaupt?

Spring über deinen Schatten, deine Mutter hat es verdient!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten