Frage von bckxm, 44

Unter 18 Jahre und alleine wohnen?

Hallo zusammen:-)
Meine Mama möchte nach Berlin ziehen.. Ich komm damit aber so total garnicht klar. Ich habe ein total schlechtes Verhältnis zu ihr und wir verstehen uns einfach nicht besonders gut. Da sind auch andere Sachen vorgefallen was aber unwichtig ist.. Meine Frage ist ob ich es durchkriegen kann das ich in Düsseldorf leben bleibe und in ein betreutes wohnen gehe.. Meine Mama würde die Einverständnis nicht geben.. Aber zuhause geht es auch Einfach nicht..

Antwort
von Arya87, 9

Das kommt natürlich sehr darauf an, was genau vorgefallen ist, dass du nicht bei deiner Mutter leben möchtest.

Im Prinzip hast du ja zwei Probleme:

1.) Wenn du noch nicht volljährig bist, darfst du eigentlich nichts alleine machen - noch nicht mal einen Mietvertrag unterschreiben. Da stellt sich weniger die Frage der Genehmigung als die Frage, wie du das praktisch umsetzen möchtest, selbst wenn du allein wohnen darfst.

2.) Die Finanzierung. Selbst mit Kindergeld und 400 Euro-Job wird das in Düsseldorf seeeehr schwierig.

Unterstützung bekommst du im Prinzip zum Ausziehen bzw. allein wohnen nicht, jedenfalls nicht, wenn du einfach keine Lust mehr hast, bei deiner Mutter zu wohnen oder du keinen Bock auf Berlin hast. Wenn du allerdings glaubst, dass es sich bei deinem Fall um einen Härtefall handelt, also du psychische oder körperliche Schäden erlitten hast oder erleiden würdest, wenn du bei deiner Mutter wohnst, dann wende dich sofort an das Jugendamt. Die werden dir helfen, einen Platz im Betreuten Wohnen zu finden.

Alles Gute!

Antwort
von blustripes, 15

Wie alt bist du denn? Bis zu 2 Jahre kannst du es doch bestimmt bei Freunden aushalten.

Kommentar von bckxm ,

Ja das wäre ja kein Problem aber von wem wird das genehmigt ?

Antwort
von kaesdreher, 18

Du kannst nur dann in betreutes Wohnen einziehen, wenn du psychisch gefährdet bist oder deine Mutter als erziehungsunfähig eingestuft wird. Nur weil du keine Lust hast nach Berlin zu ziehen, kannst du nicht in betreutes Wohnen ziehen. Dort leben nur junge Leute, die psychische oder andere Probleme haben.

Antwort
von Ishh93, 20

Ja, man kann auch unter 18 Jahren alleine leben. Dazu gibt es Ämter, die dich sowohl finanziell als auch mental unterstützen.

Ebenso wäre deine Mutter dann verpflichtet zum Unterhalt.

Eine zuständige Person vom Jugendamt kommt dich dann voraussichtlich 1x monatlich besuchen, um zu sehen, ob du zurecht kommst und die Wohnung nicht verwahrlost.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community