Frage von Samwise, 49

Unsicherheit, Angst vor dem Quali?

Hi liebe Community, ich bin richtig verzweifelt. Ich bin 14 und gehe in die 9. Klasse einer Mittelschule und habe Dyskalkulie, die sogenannte Rechenschwäche. Im Juli ist der Quali und ich habe wahnsinnig Angst, weil ich wirklich eine Niete in Mathe bin. Seit Schuljahresanfang habe ich eine Nachhilfe von einer Mathe-Studentin bekommen, sie ist wirklich sehr geduldig und nett. Trotzdem habe ich total Angst vor den ganzen Zahlen und kriege immer Panik, wenn ich eine Aufgabe alleine machen muss. Viele Dinge kann ich nicht alleine, vor kurzem habe ich auch erst die Uhr gelernt, weil mich die Zahlen immer verwirrt haben..Ich bin dafür gut und schnell im Einmaleins, aber was bringt mir das schon groß im Quali? In den anderen Fächern (Deutsch, Englisch, Kunst etc) bin ich gut bis sehr gut. Ich könnte in Mathe vielleicht eine 4-5 schaffen, würde ich in den anderen Fächern eine 1-2 schaffen (was ich auch glaube), würde sich das ja "ausgleichen". Trotzdem habe ich total Angst, nicht den Schnitt zu haben, den ich möchte, schließlich möchte ich die 10. Klasse super gerne weiter machen. Ich habe keine Motivation mehr, denn ich kann kaum etwas alleine und sitze oft nur heulend vor dem Mathebuch. Ich denke sehr negativ über meine Zukunft und den Mittelschulabschluss, vorallem in Mathe, ich hasse mich für etwas, wofür ich gar nichts kann. Lernen versuche ich wirklich. Meine Lehrerin meinte auch mal, dass ich mich nur auf meine Nachhilfe verlasse, und da das nicht stimmt, zieht mich das Ganze noch mehr runter.

Wie kann ich diese Angst überwinden?

Liebe Grüße.

Antwort
von Flyer07, 34

Viel Üben :) der quali ist eig nicht ernstzunehmen. Zudem werden jedes jahr die selben aufgabenstellungen abgefragt was heißt das du nur diese Aufgaben sooft wie möglich wiederholen solltest;)

Antwort
von M3dicer, 38

Das hat mir in deiner Situation weiter geholfen:

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten