Frage von Tenkushi, 20

Unsichere Art bekämpfen - ich muss mich ändern!?

Ich habe das Problem - ich bin draußen immer total unsicher.

Vorallem bei der Arbeit, dort bin ich ebenso für das Telefon zuständig.

Das bereitet mir alleine schon sorgen - ich weiß nicht warum aber dieser Teil meiner Ausbildung macht mir absolut keinen Spaß - schlimmer: es macht mir quasi fast schon Angst, jedes mal wenn das Telefon klingelt und ich gezwungenermaßen rangehen muss. "wozu mach ich das überhaupt, ich hab doch eh keine Ahnung, die anderen können viel besser helfen" sind dabei einige meiner Gedanken.

& auch sonst, wenn ich angesprochen werde, was ich schon angespannt versuche aus dem Weg zu gehen indem ich die Personen nie anschaue, antworte ich immer total unsicher. "äh, ja, weiß nicht" sowas in der Art halt.

Selbst wenn ich eigentlich über ein Thema Bescheid weiß, traue ich mich nichts dazu zu sagen. - da beantworte ich die Fragen wenigsten schonmal ETWAS sicherer, glaube ich zumindest..

Was ist das, was soll das. Warum bin ich immer so? Zuhause kann ich schließlich auch immer so tun, als wäre ich der Boss..

Brauch ich schon ne Therapie oder kann ich mich da selbst hinaushiefen? Wobei, das habe ich schon versucht, einfach mal selbstbewusster rüber zu kommen - aber das lief meistens nie so, wie ichs mir vorstelle.

Auch aufm Weg zur Arbeit denke ich mir immer so: "heute wirds besser, ich bin gut drauf, heute mach ich mal die Klappe auf"

Kennt das jemand? kann mir da jemand helfen? Tipps geben, wie ich diesen Hund in mir bekämpfe?

Antwort
von creativitaye, 1

Ich kenne das zu gut. 

Ein Freundeskreis würde bestimmt hilfreich sein, aber warscheinlich funktioniert das gerade so nicht, was verständlich ist.

Ich habe das für mich mal analysiert, was genau da geschieht. Das bedeutet, die Situationen, indenen Unsicherheit da war, zu relektieren, sie mental nochmal durchzugehen. Und eines ist mir dabei hauptsächlich aufgefallen. Unsicherheit bedeutet Angstdenken. (auch wenn es unbewusst geschieht) Ein oder mehrere Angstgedanken, verunsichern dich in deinem inneren Frieden, deinem Stand. Du musst herausfinden, welche diese sind. Hab keine Angst und schaue hin. 

Nachdem ich das herausfand, bin ich diese angegangen, habe diese hinterfragt. Zum Beispiel habe ich mir damals Sorgen gemacht nicht intelligent genug zu sein, dabei ist das nicht entscheidend! Es geht um andere Werte die für mich viel wichtiger sind und die andere auch anschauen dürfen. Nebenbei ist Intelligenz entwickelbar, ich kann mich so wie ich bin also akzeptieren und die Thematik loslassen. 

Oder ich war verunsichert, weil ich als Kind als Kümmeltürke beleidigt wurde. In meiner Pubertät entwickelte sich mein Äusseres nun mal in diese Richtung wobei ich kein Türke bin. Ich übernahm zeitgleich alle negativen Vorstellungen darüber, die ich in der Schule aufgenommen hatte und machte mich schlecht, weil ich so aussah. Als mir aber mein Verhalten bewusst wurde, hinterfragte ich den Angstgedanken und bemerkte, dass es Türken geben muss die bestimmt auch nur Menschen sind und auch tolle und liebenswerte Menschen. Ich erkannte wie unnötig die Angst davor war und akzeptierte mich so wie ich nun mal bin. 

Mach dir bewusst, was in dir für Unsicherheit sorgt und hinterfrage es. Es kann sein dass da alte Prägungen noch da sind.. 

Hey lass dir mal was gesagt sein! Ich kenne diesen Zustand zu gut! und dieser kann auch wirklich quälend sein! Du hast meinen vollen Respekt!!!!Das durchzuhalten macht dich richtig stark! du lernst einfühlungsvermögen und Durchhaltevermögen! Echt du hast mein Respekt! 

Schreib alles auf, was du fühlst und denkst, hinterfrage dein inneres in dem bezug, du schaffst das!!! und.. du bist völlig ok, glaub mir =) 

Ich freu mich schon drauf, wenn du das hinter dir hast, dann gehst du ab wie ne Rakete!!!!

Antwort
von Gurkenpinguin, 9

Du kannst versuchen, in der Öffentlichkeit Menschen anzusprechen und sie zum Beispiel nach der Uhrzeit oder einem Weg fragen. Wenn du dich nicht alleine traust, nimm eine Freundin oder einen Freund mit. Sie/Er wird das sicher verstehen. Kopf hoch!!!

Kommentar von Tenkushi ,

Das wäre das nächste Problem. Freunde oder dergleichen sind nicht vorhanden.

Antwort
von cyborgasm, 11

Backen zusammenkneifen und durch. Schüchtern sein ist kein Ding, aber grundlos verunsichert sein kommt doch von dir, du denkst zu viel nach was andere denken KÖNNTEN - die denken sich eh was sie wollen du kannst nichts dran ändern, also verhalt dich natürlich.

Antwort
von lumi2000, 8

Diese "Program" ist sehr gut aufgebaut und sollte dir helfen können.

https://challenge.comfortzonecrusher.com/welcome

Grüße

Lumi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten