Frage von CurtisJoseph31, 97

Wie muss ich meine Wohnung übergeben?

Hallo, ich bin mir unsicher was die Übergabe meiner alten Wohnung angeht.

  1. Muss ich meine Wände neu streichen? (Wände sind alle weiß und zum letzten mal vor 3.5 Jahren, bei meinem einzug, gestrichen worden)

  2. Muss ich Nagel und Schraubenlöcher schließen? (Hatte einige Bilder mit dünnen Nägeln und Vorhangstangen mit Dübeln und Schrauben befestigt)

Eigentlich wollte ich Bilder mit den Auszügen "Schönheitsreparaturen" und "Rückgabe der Mietsache" aus meinem Mietvertrag einfügen, da das Bilder hochladen nicht so recht klappt schreib ich's einfach so rein.

6.Schönheitsreparaturen

6.1 der Mieter zieht in besenreine Wohnräume ein. Der Mieter übernimmt die erforderlichen Schönheitsreparaturen auf eigene Kosten. 6.2 Zu den Schönheitsreparaturen gehören insbesondere das Tapezieren, anstreichen oder kalken der Wände und decken. 6.3 die Schönheitsreparaturen müssen, ausser in den Fällen des Abs.6, in den folgenden Zeitabständen, ab Beginn des Mietverhältnisses bzw. dem Zeitpunkt, an dem von dem Mieter Schönheitsreparaturen fachgerecht vorgenommen worden sind, durchgeführt werden. ENTFÄLLT, -nicht mehr rechtssicher! 6.4 Die Schönheitsreparaturen müssen vollständig und fachgerecht ausgeführt werden. Kommt der Mieter seiner Verpflichtung zur Durchführung der arbeiten nicht nach, so kann der Vermieter nach vergeblicher Aufforderung Ersatz der kosten verlangen, welche zur Ausführung der Arbeiten erforderlich sind. Der Mieter hat die Ausführung der Arbeiten während des Mietverhältnisses durch den Vermieter oder von beauftragten des Vermieters zu dulden. ENTFÄLLT, wie 6.3

13 Rückgabe der Mietsache

13.1 Nach Beendigung des Mietverhältnisses hat der Mieter die Mietsache vollständig geräumt, ungeachtet seiner Verpflichtung zur Durchführung von Schönheitsreparaturen, besenrein zurückgewähren. Beschädigungen der Mietsache, die der Mieter oder seine Erfüllungsgehilfen schuldhaft verursacht haben, sind zu beseitigen. Die Räume sind in weiß gestrichenem Zustand zu übergeben. Außergewöhnliche Farben sind in weiß umzuwandeln. 13.2 Einrichtungen, mit denen der Mieter die Mietsache versehen hat, darf der Mieter wegnehmen. Der Vermieter kann die Ausübung dieses wegnahmerechts durch Zahlung einer angemessenen Entschädigung abwenden, es sei denn, dass der Mieter ein berechtigtes Interesse an der Wegnahme hat. 13.3 Setzt der Mieter den Gebrauch der Mietsache nach Ablauf fort, so gilt das Mietverhältnis nicht als verlängert, 545 BGB findet keine Anwendung.

Sorry für den langen Text, aber ich wusste mir nicht anders zu helfen.

Ich hoffe mir kann jemand helfen, besten Dank schon mal im voraus.

Gruß CuJo

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 30

Du hast die Wohnung unrenoviert übernommen. Demzufolge ist sie so auch zurückzugeben, nämlich besenrein und nicht renoviert. Das steht ja so auch im Mietvertrag. Du brauchst demgemäß auch nicht Fenster putzen oder Bohrlöcher verschließen.

Die Forderung nach weißem Anstrich für sich gesehen hätte zur Folge, dass die Schönheitsreparaturklauseln  insgesamt unwirksam wären.

Die bei vertragsgemäßem Gebrauch entstandene Abnutzung bzw. Verschlechterung des Zustandes der Mietsache ist mit der Miete abgegolten. Als da wären: Helle Flecken wo Bilder hingen, Fingerabdrücke um die Lichtschalter etc. Das sind also keine Beschädigungen für deren Beseitigung der Mieter haftbar wäre.

Antwort
von imager761, 43
  1. Du musst fällige Schöheitsreparaturen leisten. Zeigen sich hinter Möbeln und Bildern Nachdunkelungen, ist die Küchendecke speckig vom Kochdunst, ist ein Neunanstrich auch nach 3,5 Jahren bereits geschuldet.
  2. Du musst Mängel beseitigen, die über üblichen Gebrauch hinausgehen..
  3. Nagel- und Böhrlöcher in geringem Umfang sind nicht zu versschliessen. Muss man neu streichen, hingegen schon, das dies zum fachgerechten Vorbereiten dazugehört.
  4. Über den Umfnag der erforderlichen Arbeiten sollte man ein Besichtigungstermin mit dem VM vereinbaren.

G imager761

Antwort
von CurtisJoseph31, 19

Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe zum Glück gestern mit meinem Vermieter reden können und ich muss nichts streichen oder verspachteln. Gruß CuJo

Antwort
von mojo47, 61

wie es aussieht, musst du die wohnung nur weiß gestrichen und gekehrt zurückgeben.

Kommentar von vogerlsalat ,

Aber nicht neu gestrichen, so verstehe ich das zumindest.

Kommentar von mojo47 ,

ja richtig, sorry das war etwas undeutlich von mir :) also du musst nur kehren und falls du andere farben als weiß an den wänden hast, dann musst du diese weiß streichen. ansonsten lässt du die wände wie sie sind, wenn schon alles weiß ist.

Kommentar von CurtisJoseph31 ,

auch wenn die Wände gebrauchsspuren haben?

Kommentar von albatros ,

auch dann, du hast schließlich Miete gzahlt.

Kommentar von CurtisJoseph31 ,

hatte ich jetzt ganz vergessen rein zu schreiben.

Kommentar von mojo47 ,

ich denke,mdas zählt unter schönheitsreperaturen.

Kommentar von CurtisJoseph31 ,

Heißt also ich muss doch streichen?

Kommentar von mojo47 ,

nein, das objekt muss unabhängig von schönheitsreperaturen besenrein übergeben werden. für schönheitsreperaturen ist der nachmieter verantwortlich. so verstehe ich es.

Kommentar von albatros ,

nein, musst du nicht! lies meine Aantwort, bitte.

Antwort
von vogerlsalat, 66

Meiner Meinung nach musst du nichts machen, nur halt "besenrein".

Kommentar von CurtisJoseph31 ,

also auch keine Bohrungen usw. verspachteln?

Kommentar von vogerlsalat ,

Wenn du keinen Emmentaler aus den Wänden gemacht hast, nicht. Ich nehme mal an, der Nachmieter wird auch Vorhangstangen montieren.

Kommentar von CurtisJoseph31 ,

Alles klar, danke dir. :)

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 34

Muss ich meine Wände neu streichen? (Wände sind alle weiß und zum letzten mal vor 3.5 Jahren, bei meinem einzug, gestrichen worden)

Da gibt es mehrere Dinge zu beachten:

- Ist es ein Formularmietvertrag?

- Gibt es Renovierungsklauseln im Mietvertrag, dann sollte man prüfen ob sie wirksam sind.

- Man muss nur renovieren, wenn es erforderlich ist

- Hat man nachweislich bei Einzug renoviert, braucht man laut BGH-Urteil bei Auszug nicht renovieren. Ausnahme: Grelle Farben

Die Wirksamkeit der Klauseln:

Teile der Klauseln zur Rückgabe sind unwirksam, z.B.:

Die Räume sind in weiß gestrichenem Zustand zu übergeben.

also auch keine Bohrungen usw. verspachteln?

Wenn die Azahl sich im normalem Rahmen bewegt, dann nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community