Frage von Feya1, 216

unseriöse Mahnung bekommen mit meinen privaten Daten darin, was tun?

Hallo, ich habe eine seltsame Mail bekommen, angeblich von Amazon. Mit einem Zip-Anhang. Die Mail habe ich zwar geöffnet, den Anhang natürlich nicht. Ich würde es ja ignorieren, es ist eh meine Spam-email für irgendwelche Browsergames. Allerdings stehen da meine persönlichen Daten drin! Vorname, Nachname, Straße, hausnummer, Postleitzahl, Ort Und dann noch meine Handynummer die ich eigentlich nirgendwo angegeben habe. Ich bekomme zurzeit etwas Panik. Dazu muss ich sagen, die Mail ist von heute und ich habe einen amazonaccount, allerdings auf meiner privaten Mail-adresse. So Fakenachrichten gibt es ja immer wieder, allerdings machen mir meine persönlcihen Daten sorgen! Hat jemand einen Rat oder Hilfe für mich? Unten habe ich nochmal die Email angetippt. Bin dankbar für jeden Rat, mfg

Hier die E-Mail: Überschrifft/Anlasszeile: Rechnung zur Bestellung vom 19.04.2016 Nr. 631999137

Sehr geehrte/r Max Mustermann,

bedauerlicherweise mussten wir feststellen, dass die Zahlungsaufforderung ID 631999137 bis jetzt erfolglos blieb. Nun gewähren wir Ihnen damit letztmalig die Chance, den ausbleibenden Betrag der Firma Amazon AG zu begleichen.

Personalien: Max Mustermann Straße hausnummer Postleitzahl Ort

Telefon: Handynummer

Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen zuzüglich, die durch unsere Beauftragung entstandene Kosten von 43,09 Euro zu tragen. Bei Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 15.04.2016.

Die detaillierte Forderungsausstellung Nummer 631999137, der Sie alle Buchungen entnehmen können, befindet sich im Anhang.

Wir erwarten die Überweisung einbegriffen der Mahnkosten bis zum 22.04.2016 auf unser Girokonto. Falls wir bis zum genannten Datum keine Überweisung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen.

Sollten Sie den Rechnungsbetrag bereits vorab an uns gezahlt haben, ist diese Rechnung nur für Ihre Unterlagen bestimmt.

Falls Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Inkasso Abteilung Lukas Althusius

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ichausstuggi, 149

Hallo Feya1,

hast du du Mail 1:1 abgetippt?

Dann ist sie auf jede Fall eine Fakemail und wenn du die zip-Datei anklickst, dann hast du eine schöne Trojaner oder eine Spy-Software etc.

Hier mal zwei Punkte pro Fakemail:

  1. Es gibt keine Amazon AG! Wenn dan heißt sie Amazon s.a.r.l (weil sie ihre Sitz in Luxemburg hat),
  2. Wenn du am 19.04. eine Bestellung aufgegeben hast, dann kann nicht am gleichen Tag etwas wegen der Bestellung gerügt werden.
  3. Solche Mitteilungen werden auch nicht per Mail verschickt, sondern mit der Post in Papierform.

Das Beste wird sein, wenn du die Mail löschst und du wirst sehen, dass du nie wieder etwas vom Absender hören wirst.

Im Zweifelsfall kannst du dich auch an Amazon direkt wenden und dort nochmals nachfragen, ob was nicht stimmt bzw. ob alles in Ordnung ist.

Liebe Grüße

ichausstuggi

P.S.: Google mal nach dem Namen "Lukas Althusius" - da bekommst du mehr als 11.000 Ergebnisse. Das Erste ist dann http://www.spam-info.de/3307/angebliche-rechnung-betrueger-drohen-erneut-mit-anw...

Kommentar von ichausstuggi ,

Hier noch der Link vom "echten" Amazon Deutschland:

http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201504590

Da kannst du diese Spoof- oder Phishingmail hinschicken!

Kommentar von Feya1 ,

Ja die Mail ist 1:1 abgetippt, sogar kopiert. Nur Namen und so habe ich halt durch anderes ersetzt.
Vielen dank für diese Hilfe, ich hatte den Namen gegoogelt aber nichts gefunden.
Wenn mir nichts passieren kann ist es gut. Mich nervt es allerdings ziemlich das so Fakemails meine private Rufnummer beeinhalten.

Kommentar von ichausstuggi ,

Ja. leider gibt es im Zeitalter des Internets viele Gangster, die einen abziehen wollen und hoffen, so an das leichte Geld zu kommen.

Ich habe heute eine Phishingmail auf meine Geschäftsmail erhalten - angeblich von DHL: Da soll es Probleme mit einer Zustellung eines Pakets gegeben haben und ich sollte doch eine Kontaktadresse anklicken und meine korrekten Daten angeben.

Da ich als Privatperson nie meine Geschäftsmail angebe, wusste ich gleich, dass das Fake ist.

Du kannst ja auch mal die anderen Schlagwörter googeln: "Amazon AG", den Namen des Herrn Althusius etc. - wirst staunen, was du da so alles findest. Solche Mails gab's nämlich schon 2013 ...

Antwort
von JohnnyAppleseed, 123

So was bekomme ich ständig. Von Amazon, Paypal, meiner angeblichen Bank. Alles Fake Mails. Bloß nirgends draufklicken, immer direkt einloggen, falls was zu klären wäre.
Wenn du nun so tun würdest, als wenn du antwortest. Aber bloß nicht antworten, dann würdest du sehen (oben im Adressfeld) von wem die Mail wirklich kommt. Die Adressaten sind meist verschleiert.

Antwort
von kevin1905, 106

Zip = Spam/Phishing.

Weg damit.

Antwort
von Ringoscarlett, 107

Normalerweise werden Mahnungen und offizielle Schreiben als Brief versendet. Die Zip-Datei nicht öffnen. Wenn du keine offenen Rechnungen bei Amazon hast, kannst du die Mail löschen.

Antwort
von Ini67, 100

Ich würde mich über die offizielle Seite einloggen und den Amazon-Support kontaktieren.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 72

Ich vermute, dass du den Text 1:1 aus der Mail in deine Frage reinkopiert hast. Alleine der Duktus weist auf unseriöse Verfasser hin. So schreibt niemand (und nebenher auch sachlich falsch).

Deshalb nicht lang drüber nachdenken. Löschen oder in den Spam-Ordner verschieben.

Antwort
von BlackDoor12, 94

Hallo sowas hab ich auch letztens bekommen zwar nicht von Amazon aber von irgend einer anderen Kuriusen Firma.

Bloß nicht bezahlen, das sind Betrüger die sich als Amazon ausgeben.

Einfach ignorieren da passiert nichts, habe auch diese email die ich bekommen hatte einfach ignoriert es war vor einer Woche und sollte angeblich vor Gericht gehen wenn ich in 2 Tagen nicht bezahle und habe seit einer Woche auch nichtsmehr von dieser Firma gehört, die es anscheind auch garnicht gibt.

Öffne die Datei garnicht verschiebe den Ordner in Spam und ignoriere es.

Kommentar von Feya1 ,

Wurden bei dir auch private Daten angegeben? Adresse und Telefonnummer?

Kommentar von BlackDoor12 ,

ja zwar nicht die Telefonnummer aber meine Adresse

Antwort
von AlexVeloso, 88

1. Nicht antworten

2. Meldung an Amazon

3. Passwort ändern

4. Falls das öfters vorkommt und/oder dir langweilig ist, bei der Polizei melden

Antwort
von Feya1, 77

Bei amazon steht wegen Fake-nachrichten soll man sich nicht mehr melden. Die wissen bescheid und ich ja auch. Das heißt ihr meint trotz meiner privaten Daten passiert nichts?

Ich dachte immer ich hätte gut aufgepasst mit Adresse und Telefonnummer. Naja falsch gedacht, sicher ist man nie.

Antwort
von Sonnenstern811, 12

Denne geht es weniger ums Bezahlen, als vielmehr darum, ihre Trojaner unterzubringen. Lohnt sich anscheinend.

Hab ich auch vor ein paar Tagen mit voller Anschrift und richtiger handy-Nummer erhalten. Staun. Allerdings werden echte Mahnungen niemals als email verschickt, sondern in Briefform.

Mit Namen von Anwälten haben die schon reichlich Phantasie.

Antwort
von fserenade, 74

Frag doch mal bei Amazon nach?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community