Frage von micki1972, 66

Unserer Vermieter möchte das Gesamte Grundstück verkaufen und der neue Vermieter will alles abreißen um Reihenhäuser mit Tiefgarage zu bauen. ?

Wenn unser Grundstück nun verkauft wird müssen wir dann alle ausziehen? Wir wohnen schon seit 9 Jahre hier und 4 weitere Familien.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Vermieter, Wohnung, 28

Wenn unser Grundstück nun verkauft wird müssen wir dann alle ausziehen? Wir wohnen schon seit 9 Jahre hier und 4 weitere Familien.

Ja, der neue Eigentümer kann eine Verwertungskündigung machen, schau mal hier rein:

http://www.finanztip.de/verwertungskuendigung/

LG

johnnymcmuff

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 31

Der (berechtigte) Kündigungsgrund wäre dann wirtschaftliche Verwertung Die KF beträgt bei dir 9 Monate.

 Du solltest dich beim Bauamt erkundigen, ob dafür tatsächlich eine Genehmigung vorliegt.

Antwort
von uni1234, 42

Der Mietvertrag geht grundsätzlich auf den neuen Eigentümer über. Er wird demnach der neue Vermieter. Möchte er die Mieter los werden, muss er ihnen ganz normal kündigen. Nach Ablauf der Kündigungsfrist müssen die Mieter dann ausziehen.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Möchte er die Mieter los werden, muss er ihnen ganz normal kündigen.

Ganz normal kann der Erwerber/Eigentümer die Mieter nicht kündigen.

Zunächst gilt: Kauf bricht nicht Miete.

Dann kann er wie hier eine Verwertungskündigung anwenden(ist also keine normale Kündigung.

Kommentar von uni1234 ,

Die Verwertungskündigung ist eine ordentliche und damit eine "normale" Kündigung.

Antwort
von DerHans, 40

Wenn der Vermieter eine Baugenehmigung für diesen Neubau hat, kannst du ihn nicht an der Verwertung seines Eigentums hindern. Das ist dann Eigenbedarfskündigung

Kommentar von johnnymcmuff ,

Das ist dann Eigenbedarfskündigung

Wat Hänschen nicht lernt, lernt DerHans nimmermehr.

Sie können es einfach nicht lassen und immer wieder absolut falsche Antworten zu Mietrecht geben.

Eine Verwertungskündigung ist keine Eigenbedarfskündigung!

Siehe Link meiner Antwort, die gleich folgt.

Kommentar von DerHans ,

Das ist dann ja wohl vollkommen egal, wie man es nennt. Die jetzigen Mieter können die Kündigung höchstens verzögern. Diese Zeit können sie aber besser für Wohnungssuche verwenden.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Nein, ist nicht egal weil es gravierende Unterschiede gibt!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community