Frage von wassersportfan, 484

Unseren Sohn beim Masturbieren erwischt, was tun?

Wir haben heute unseren Sohn beim Masturbieren in seinem Zimmer erwischt. Wir waren beim einkaufen um Ihm ein neues Kite Board zu kaufen und als wir wiederkamen, wollten wir uns in sein Zimmer schleichen und es dort für Ihn zu platzieren.

Da sein Fahrrad nicht wie sonst vor der Tür war, dachten wir er ist nicht da.Doch er lag mit einem Pornovideo auf dem Bett und hat Masturbiert.

Wir sind nun beide sehr verunsichert, wie wir ihm entgegen treten sollen.

Habt Ihr Eltern Tipps für uns, wie habt Ihr solch Situation gemeistert?

Vielen Dank für viele hilfreiche Tipps

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von BarbaraAndree, 329

Als Mutter von Söhnen kann ich dir nur raten, gar nichts zu sagen. Übergeht es einfach und fragt auf keinen Fall nach! Es wird dem Filius noch mehr peinlich sein als euch. Künftig solltet ihr euch nach Ankunft in der Wohnung laut unterhalten, damit er noch reagieren kann. So haben wir es jedenfalls immer gemacht. Außerdem haben wir immer laut geklopft, wenn wir zu ihm in sein  Zimmer kommen wollten. Die Zeit ist nicht einfach, aber es wird besser, das kann ich versichern.

Antwort
von bikerin99, 293

Für euren Sohn und euch peinlich. Aber Masturbation ist doch das Normalste. Also sich entschuldigen, dass ihr ohne Anklopfen ins Zimmer seid und es normal findet, wenn er sich selbst befriedigt.
Die andere Seite: wie steht ihr zum Pornovideo? Wenn ihr der Überzeugung seid, dass ihr es nicht okay findet, z.B. wegen Alter oder Sorge wegen Pornosucht, das Thema auch ansprechen (wie z.B. falsche Vorstellungen was normale Sexualität betrifft, Jungs nicht ununterbrochen können, usf.).
Viel Mut zu dem Gespräch, auch er wird Angst vor dem Gespräch haben.

Antwort
von Tellensohn, 233

Lieber Wassersportfan

Ich erzähle Dir eine Geschichte aus meiner Jugend:

Als 13 jähriger habe Stofftaschentücher verwendet. In einer ruhigen Minute hat meine Mutter mich angesprochen: "Weisst Du, ich weiss das Du nun ein junger Mann bist und wie alle Jungs Selbstbefriedigung machst. Das ist normal, aber verwende doch nicht die Stofftaschentücher, sieh ich habe da Papiertaschentücher in der Schublade, nimm ein Pack in Dein Zimmer".

Es war mir peinlich, gleichzeitig war ich aber auch erleichtert.

Die Generation meiner Eltern hat nie über Sex gesprochen. Es ist meiner Mutter also bestimmt nicht leicht gefallen.

Sie ist vor kurzem verstorben. Ich bewundere sie heute noch für ihre liebevolle Art auch mit "peinlichen" Dingen umzugehen.

Es grüsst Euch

Tellensohn

Antwort
von Ananasss1, 238

Ich kann mir vorstellen, dass dies eine sehr unangenehme Situation gewesen sein muss. Ich bin zwar erst 16 Jahre alt, aber wäre ich nun ein Junge in dieser Situation dann würde ich mir wünschen nicht weiter darauf angesprochen zu werden. Also versucht doch einfach, diese "Begegnung" zu ignorieren, ist ja schließlich was ganz normales bei Jugendlichen... :-)

Antwort
von Dummie42, 219

Bei Gelegenheit ein kleiner Vortrag darüber, dass Pornos nicht die Realität darstellen und dass das Frauenbild, das da vermittelt wird, unterste Schublade ist, wäre nicht schlecht. Den Rest würde ich gar nicht erwähnen.

Ach so, doch, ihr könntet ihm sagen, er solle demnächst in gewissen Situationen seine Tür abschließen. Und ihr solltet euch angewöhnen, anzuklopfen.


Antwort
von Murrle, 226

einfach ignorieren redet auf keinen  Fall mit ihm drüber das verunsichert ihn nur und ist ihm mehr als peinlich... es ist eine vollkommen natürliche Sache also geht natürlich damit um

Antwort
von SaschaL1980, 162

Hallo wassersportfan,

ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ihr (hoffentlich) kein Problem damit habt, dass euer Sohn es macht, sondern nur, dass ihr ihn dabei "erwischt" habt.

Ich weiß natürlich nicht, wie offen das Verhältnis zwischen eurem Sohn und euch sonst so ist.

Ich finde, es gibt 2 gute Möglichkeiten. 

1. Möglichkeit: Ihr geht ganz einfach zum normalen Tagesablauf über und erwähnt es überhaupt nicht. Tut also einfach so, als wäre nichts gewesen. Wobei ich mir durchaus vorstellen kann, dass ihn das dann trotzdem verunsichert.

2. Möglichkeit: Sprecht es einfach kurz an. Also einfach nur sowas sagen wie: Hör mal, mach dir keine Sorgen, dass wir dich "erwischt" haben. Wir haben kein Problem damit, dass du es macht, denn es ist absolut normal und gut.

Ich bin zwar nie von meinen Eltern dabei erwischt worden, aber ich könnte mir vorstellen, dass mich das beruhigt hätte.

LG Sascha

Antwort
von NameInUse, 181

Herrjee, das ist doch vollkommen normal, dass sich Jungs einen runter holen, also geht normal mit ihm um. Zu Weihnachten gibt's dann einen kleinen Geschenkgutschein für Orion

Antwort
von Turbomann, 133

@ wassersportfan

Bist du dir sicher, dass du einen Sohn hast, wenn du noch zur Schule gehst?

In solchen Fällen ziehen sich die Eltern diskret zurück und erwähnen das nicht mal. Soviel Wissen und Verständnis sollten Eltern besitzen, dass das in dem Alter vorkommt.

Kommentar von aurata ,

Der 'Sohn' hat exakt die gleiche Frage als "Sohn" gestellt. Also ein Troll (dem ich leider auch geantwortet habe). :-\

Expertenantwort
von Matzko, Community-Experte für Sex, 28

Ich bin mehrfacher Vater von Jungen und auch Mädchen. Auch wir haben unsere Kinder mal beim Masturbieren "erwischt". Das war für die "Erwischten" peinlicher als für uns. Ich kann euch deshalb sagen, was ihr tun solltet, nämlich euch darüber freuen, dass ihr einen gesunden und normal entwickelten Jungen habt. Denn Masturbation ist etwas Normales und vor allem auch Gesundes. Es macht (fast) jeder und das ist auch gut so, denn Masturbation ist weder schädlich noch ungesund, sondern ganz im Gegenteil, wie auch wissenschaftlich erwiesen ist.

Man könnte mit dem Sohn darüber reden, dass er das besser ohne Pornos machen soll, weil diese weder der Realität entsprechen noch auf Dauer hilfreich sind, aber etwas gegen seine Masturbation zu sagen, dafür besteht kein Grund.

Antwort
von adianthum, 64

"Hey, sorry, wir wollten dich mit dem neuen Kite Board überraschen, aber das ist wohl voll nach hinten losgegangen.

Ich glaube, das ist uns jetzt genauso peinlich wie dir. Und Absicht war das bestimmt nicht.

Wir machen in Zukunft Lärm wenn wir heinkommen, ok?

Ansonsten Schwamm drüber. Deine Privatsphäre ist uns genauso wichtig wie dir. "

Als ich meine Älteste aufgeklärt habe, war mir das sowas von peinlich und ich habe mit einer roten Ampel um die Wette geleuchtet! Aber das gehört zum Elternsein mit dazu, zu den weniger angenehmen Aufgaben allerdings.

Heute kommen meine Mädels noch immer mit ihren Fragen Sexualität betreffend zu mir, weil sie wissen, dass sie aufrichtige Antworten bekommen ohne verurteilt zu werden- und weil ihnen klar ist, dass Internet und Pornographie keine wirklichen Lösungen bieten.

Antwort
von Menuett, 112

Das würde ich gar nicht beachten.

Was würdet ihr denn machen, wenn er euch erwischt? Wolltet ihr das auch durchdiskutieren? Nee, oder?

Kommentar von wassersportfan ,

Nei, wir werden das nicht breit diskutieren mit Ihm.Fragen uns nur, wie wir  uns nun am Besten verhalten sollten Ihm gegenüber

Kommentar von Menuett ,

Na, genauso, wie ihr euch vorher verhalten habt.

Alles andere wäre einfach nur seltsam und verwirrt.

Antwort
von josessos, 81

Einfach nichts sagen, als wäre nichts, ich habe eurem sohn das selbe geraten(er hat auch eine frage gestellt hier). danke, dass ich als vermittler tätig sein konnte in dieser extrem schwierigen peinlichen angelegenheit. Einfach so tun als wäre nichts, und es verdrängen/vergessen, sonst passiert was schlimmes in euer aller psyche vor allem aber in der des jungen.

Antwort
von rlstevenson, 153

Wenn Du kein Troll bist, dann solltest Du mal Dein Gedächtnis bemühen. Wie hättest Du Dich in dieser Situation gefühlt? Was hättest Du von Deinen Eltern erwartet/gewünscht?

Kommentar von aurata ,

doch, ein Troll :(

Antwort
von sternenmeer57, 105

Jaja,jetzt wirds doch trollig, wenn sich die Eltern auch noch melden.

Kommentar von wassersportfan ,

Er kann aber doch nicht wissen, dass wir das sind, oder doch?

Kommentar von sternenmeer57 ,

Nein, deine Eltern werden es sicher nicht wissen.

Antwort
von Lillifee192837, 151

Am besten ignorieren. Für den Sohn ist es genauso peinlich.

Kommentar von wassersportfan ,

Das ist ein lieb gemeinter Tipp, leichter gesagt als getan. 

Kommentar von realistir ,

Da ist nichts leichter gesagt als getan!
Wozu willst du päbstlicher als der Pabst sein?

Wäre ich euer Sohn und ihr wolltet mit ein Gespräch halten, solltet Ihr Euch warm anziehen ;-) Ich würde Euch eine Moralpredigt halten die sich gewaschen hat. ;-)

Antwort
von Miesepriem, 105

Ich würde drüber hinweggehen, und so tun als wenn nichts wäre.

Antwort
von pritsche05, 103

Tja, einfach nix machen und zur Tagesordnung übergehen. Weil das ganz normal ist. Ich meine nicht das man erwischt wird sondern das Onanieren.


Antwort
von kaufi, 102

Frag ihn doch selbst.....der war vorhin nämlich mit diesem Problem auch schon da :-D

https://www.gutefrage.net/frage/beim-masturbieren-von-eltern-im-zimmer-erwischt-...

Kommentar von wassersportfan ,

ach herrje

Kommentar von aurata ,

ach herrje? Solche Zufälle gibt es nicht. Troll doch woanders.

Kommentar von Grautvornix ,

Was die Eltern nicht gesagt haben ist, das es jetzt ein Bild davon gibt bei Facebook.

Antwort
von Chris10021999, 78

Euer Sohn hat hier diesbezüglich auch eine Frage gestellt :D

https://www.gutefrage.net/frage/beim-masturbieren-von-eltern-im-zimmer-erwischt-...

Antwort
von jens79, 38

Gebt ihm einfach seinen Schlüssel und gewöhnt euch an anzuklopfen!

Antwort
von billootze, 123

Was für ein Zufall: ihr Sohn hat diese Frage ebenfalls gestellt, also auch die gleiche Geschichte mit dem Kite etc.

Ich finde es aber nicht so schlimm, denn 90% der Jungs masturbieren.

Antwort
von realistir, 43

Was gibt es denn da noch zu Fragen?

Erstens seid ihr einfach so in sein Zimmer rein geplatzt! Demzufolge liegt dieser Anteil Schuld eindeutig bei Euch!
Zweitens gibt es keinen Grund so eine Situation meistern zu wollen, denn hätte er vorher bemerken können, ihr kommt bald in sein Zimmer und klopft nicht mal an, wartet auf ein herein, wäre weder Er noch Ihr in diese Situation gekommen!

Also haltet den Ball flach, unternimmt nichts. Denn ansonsten hättet ihr ja auch nichts unternehmen müssen.

Meiner Schwester ist sowas mal passiert, Sie platzte einfach so ins Zimmer ihres Sohnes und sah ihn bei gewissem tun. Sie ging wortlos sofort wieder raus, machte Tür sehr leise zu und rief vom Flur aus, Essen ist fertig, Sie bittet zum Tisch. Aus ihrem Sohn wurde ein ganz normaler Erwachsener wie Du, Ich und so viele andere Erwachsene. Wozu also Heckmeck, der nicht nötig ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community