Frage von Liri2008, 79

Unsere Wohnung soll verkauft werden sonst holt die bank sich das Haus was kann uns als Mieter passieren?

Ich mit meinen 4 Kids bewohnen seid 3 Jahren diese Wohnung in einem 3 Familienhaus bisschen verwirrend ist das unsere Wohnung dem Vermieter gehört die anderen beiden dem Bruder und dem Vater jetzt will unser Vermieter unsere Wohnung verkaufen sonst nimmt ihm die bank diese Wohnung/Haus weg. Was kann uns als Mieter passieren?

Antwort
von peterobm, 40

zunächst nicht viel. Bei Verkauf oder Zwangsversteigerung werden die Mietverträge übernommen. Der neue Eigentümer hat allerdings das Recht per Eigenbedarfskündigung unter Einhaltung der Rechtslage in die Wohnung ziehen zu können. Kündigungsfrist bis 5 Jahre Wohndauer 3 Monate

Kommentar von Liri2008 ,

Ok dann hoffe ich das es für uns gut ausgeht bis Juli muss es verkauft sein sonst nimmt die bank es Ansicht für uns der beste Fall was Zeit angeht

Kommentar von lesterb42 ,

Die Bank nimmt keine Häuser, sondern betreibt aus dem Grundpfandrecht die Zwangsversteigerung.

Antwort
von DerHans, 30

Bei Veräußerung dieser Wohnung geht euer Mietvertrag vollinhaltlich auf den Erwerber über.

Ob sie verkauft, oder versteigert wird, ist für euch kein Unterschied.

Erst der Erwerber kann dann nachdem er ins Grundbuch eingetragen ist, mit Eigenbedarf kündigen.

Ob sich da so schnell ein Käufer findet, kann ruhig bezweifelt werden. Wer will schon als Außenstehender, in einen Familienclan hinein kaufen.

Antwort
von lesterb42, 44

Der neue Eigentümer kann Eigenbedarf geltend machen und den Mietvertrag fristgerecht kündigen.

Lösung:

Ihr könnt die Wohnung selber kaufen.

Antwort
von LuciLiu, 29

Die Bank nimmt das Haus nicht an sich. Die Bank ist Gläubigerin und nicht Eigentümer.
Sie wird die Zwangsversteigerung betreiben. Vermutlich hat der Eigentümer eine Frist zum verkauf bekommen.
Findet sich ein Käufer, muss euch die Wohnung zum gleichen Preis angeboten werden, da ihr als Mieter ein Vorkaufsrecht habt. Wenn kauf eine option ist, dann informiert euch vorher schon bei der Bank. Die Bank schätzt die Immobilie ohnehin. Das siehst du auch, ob die 150.000 € gerechtfertigt sind.
Kauft ihr nicht, habt ihr bei Verkauf und Zwangsversteigerung immer noch die Hoffnung da die Wohnung als Kapitalanlage verkauft wird und ihr wie darin wohnen könnt. Dann ändert sich nur der vermieter. Macht der Käufer Eigenbedarf geltend, habt ihr eine Kündigungsfrist von mindestens 3 Monaten, je nach Dauer des Mietvertrages auch mehr.

Antwort
von Odenwald69, 58

Im Prinzip nur ein eigentümer wechsel es bleibt erstmal alles beim alten.., die frage ist will der neue Eigentümer dann weiter vermieten oder wegen eigenbedarf kündigen ?

http://www.immonet.de/service/mieterrecht-eigentuemerwechsel.html

Kommentar von Liri2008 ,

Danke für ihre Antwort wissen sie meine Vermieter sprechen nicht ehrlich mit mir. Sie wollen 150000€ für diese Wohnung haben. In keinem Fall gerechtfertigt in 2 räumen ist Schimmel was der schlechten außen Fassade liegt usw. Das es jemand kauft ist abwegig aber wenn die bank es zurück fordert muss ich nicht raus oder?

Kommentar von Odenwald69 ,

du hast als Mieter erstmal vorkaufsrecht . Ansonsten geh mal zum mieterschutzbund...   die Wohnungspreise sind bedingt durch die billigen Kredite stark gestiegen. Ein waren kaufpreis kann nur ein gutachten bestätigen, allerdings ist dann auch wieder der Marktpreis wichtig . Ich selbst habe ein Gutachten gehabt mit 200.000 euro für ein Haus, da aber an der Hautpstrasse auf dem land niemand hin will ist davon nur 150.000 Euro geblieben... Käufer finden war sehr schwer.

man kann auch den Bodenrichtpreis nehmen so hat man mal eine indikation

Kommentar von anitari ,

du hast als Mieter erstmal vorkaufsrecht .

Nur wenn die Wohnung während der Mietdauer in eine ETW umgewandelt und dann verkauft wurde.

Kommentar von peterobm ,

Der Eigentümer kann die Summe fordern; ob der Käufer jedoch darauf eingeht ist ne ganz andere Geschichte. Wenn die Bank zurückkauft, so zahlt ihr die Miete an die Bank.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 29

Was kann uns als Mieter passieren?

Ihr bzw. Euer Mietvertrag wird mit verkauft. Wenn der neue Eigentümer die Wohnung nicht für sich selbst oder einen Familienangehörigen benötigt, könnt Ihr weiter wohnen bleiben.

Es ändert sich lediglich der Name und die Bankverbindung des Vermieters.

Geht die Wohnung an die Bank habt Ihr Glück. Denn wegen Eigenbedarf kann Euch dann nicht gekündigt werden.

Antwort
von Ronox, 14

Erst einmal wird der neue Eigentümer in euren Mietvertrag einsteigen. Das gilt auch im Falle der Zwangsversteigerung. Diesen Mietvertrag muss er dann auch prinzipiell weiterführen, so dass sich für euch nichts ändert. Allerdings kann es sein, dass er euch wegen Eigenbedarf kündigt. Das alles geht aber auch nicht von heute auf morgen.

Antwort
von Hillermann, 23

Wäre mir neu dass ein Mieter ein Vorkaufsrecht auf die Wohnung hat wie oben beschrieben wird.
Klar, der neue Eigentümer kann Eigenbedarf anmelden.

Kommentar von LuciLiu ,

ist gesetzlich geregelt.

Kommentar von lesterb42 ,

Dann sieh dir bitte einmal diese gesetzliche Regelung an und überprüfe deine Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten