Frage von t0bi4sr0mi, 282

Unsere Tochter will ein Geschwisterchen, meine Freundin aber nicht?

Meine Freundin (27) und Ich (31) haben eine 4jährige Tochter, die uns permanent mit ihrem Wunsch nach einem Geschwisterchen nervt. Unsere Prinzessin will immer mit ihrer Mama "Schwanger sein" spielen, wobei sich meine Freundin ein Kissen unter ihr Oberteil stopfen soll. Meine Freundin reagiert mittlerweile total genervt, wenn unsere Tochter mit einem Kissen angerannt kommt.

Meine Freundin möchte einfach, dass das aufhört, weil sie schon beinahe aggressiv dabei wird. Wie schaffen wir das? :D

Ich hätte zwar gerne ein Geschwisterchen für unsere Tochter (da ich selbst als Einzelkind aufgewachsen und mir immer eins gewünscht), aber mein Freundin möchte nicht und das respektiere ich.

Antwort
von Orchidee57, 134

Hallo, versucht eurere Kleinen zu erklären, dass man Babys nicht herbei zaubern kann. Erklärt ihr auch dass man bei mehreren Kindern viel Verantwortung hat, z.B. Papa muss dann mehr Geld verdienen um die Familie zu versorgen, Geschenke fallen nicht mehrso üppig aus, sie muß dann alles teilen, auch eure Zuwendung zu ihr usw. .....deshalb läst ihr euch noch etwas Zeit, um es mit ihr zu genießen.

Dass deine Freundin nicht immer bei dem Spiel  die werdende Mama spielen möchte ist ganz selbstverständlich.

Kinder verstehen schon einiges mehr als man ihnen zutraut.

Antwort
von musenkumpel, 89

Ich finde das ne sonderbare Phase für ne vierjährige, da wird die Umwelt noch als das eigene Ich wahrgenommen und so..

Ich versuchs mal mit Traumdeutung :D

Vielleicht ist das eine Aufforderung, dass die Freundin das Mutterwerden nochmal etwas anders sehen / durchleben sollte ??

Vielleicht ist es mehr als nur ein Spiel dahinter.

Mutter sein is ja schon schwer genug, kein Wunder dass das nervt. Manche denken sogar, Frau sein sei anstrengender als Mann sein.

Vielleicht will die Tochter die Bindung verstärken oder wieder herstellen, weil die Mutter sie schon länger als eine Last sieht?

Ich weiß, die Antwort ist gewagt.

Normalerweise spielen die doch Hochzeit oder so, kann noch nich denken und denkt ans Kinderkriegen? Glaub ich nich. Liegt das an den Puppen? (wegnehmen wär auch keine option)... Ich glaube nicht das darin die Lösung liegt, versucht es nebenher mal mit Einstellung ändern und Bindung aufbauen.

Mein ich nich böse, kann aber nebenher auch nich schaden.

Antwort
von Wuestenamazone, 43

Der Kleinen erklären, dass es nicht geht. Ich denke das ist eine Phase. Vielleicht hat im Kindergarten jemand ein Geschwisterchen bekommen.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 26

Na gut eure vier jährige Tochter möchte de facto eine Schwester oder einen Bruder haben und es könnte auch sein, das eure Tochter demnächst einen Elefanten haben möchte als Haustier und euch für einen gewissen Zeitraum damit nerven wird. Letztendlich werdet ihr in dieser Hinsicht aber bei ihr ohnehin auf Granit beißen und diverse Erklärungen gegenüber eurer Tochter die werden eher auf Unverständnis stoßen und nichts an dem Wunsch ändern und vielleicht werden also etwas strengere Maßnahmen erforderlich sein um auch mal das aufgezwungene Spiel mit der Schwangerschaft zu beenden.


Antwort
von NameInUse, 89

Einfach der Kleinen klar machen, dass sie bei der Familienplanung nichts zu melden hat. Außerdem auch nicht mehr nachgeben, d. h. konsequent sein. Nicht mehr das Kissen nehmen und mitspielen. Mit diskutieren werdet ihr bei der Alterstufe nicht weit kommen. Sie muss lernen auch Euch und Eure Wünsche zu respektieren.

Antwort
von matheistnich, 78

naja wenn deine Freundin angst hat dass ihr das nicht schafft oder dem 2. Kind dann nicht eine gleichgute Zukunft bieten könnt dann müsst ihr ein Mittel finden eure Tochter abzulenken :D

Antwort
von johnston, 62

Sich bei dem Kind durchsetzen und dem klar machen, dass es auch Grenzen gibt. 

Sie ist zwar erst 4 Jahre alt, aber in der Erziehung muss man auch bei solchen Dingen zeigen wo ein Kind zu weit geht.

Sofern der Wunsch bei deiner Freundin da ist, ein weiteres Kind bekommen zu wollen, dann ist gut, dann kriegt sie ein Geschwisterchen, aber nicht durch Druck bzw. den Wunsch vom eigenen Kind. Es ist eine selbständige Entscheidung.

Antwort
von Arrowfighter, 72

Das vergeht schon noch denke ich aber wenn du dir sicher bist und deine Freundin auch dann lasst euch net davon aufregen sie ist ja erst 4 Jahre vll. kannst du ja deine Freundin ein bisschen beruhigen denn wenn sie einfach mitspielt oder du dir einen Spaß für deine Tochter machst und den schwangeren Papa bringst dann haben deine zwei Prinzessinen beide was zu lachen :D

Antwort
von sonrec, 70

Alle Einzelkinder wollen Geschwister, bzw. die Jüngsten der Familie hätten gerne noch kleinere Geschwister. 

Die Entscheidung liegt natürlich bei den Eltern.

Gebt dem Spiel eurer Tochter nicht zu viel Gewicht, je mehr es Beachtung (auch negative) findet umso größer wird das Problem.

Akzeptiert das Spiel, schaukelt es aber nicht unnötig hoch.

Antwort
von LorenorZo, 27

Ihr seit jetzt seit mindestens 5 Jahren zusammen? Und sie ist immernoch deine Freundin? Gibt's dafür nen besonderen Grund?😉

Antwort
von Kuppelwieser, 25

Vielleicht ist dieser Wunsch zu mehr Geschwistern von Natur aus gewollt und trägt dazu bei die Art zu erhalten? Mit Verlaub: So intakt wie mir eure moderne Familie auch erscheint, wundere ich mich doch, dass Du deine Partnerin noch als Freundin betrachtest, wo man doch bei ehegleichen Verbindungen sonst von Lebensgefährten spricht. Ob Sie dich auch "nur" als Freund betrachtet? Nichts für ungut!

Antwort
von Lexa1, 28

versucht es mit einer Notlüge. Z.B. bei Mama geht es nicht mehr oder so ähnlich. Ist zwar nicht die feine englische Art, aber....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community