Frage von farellson, 75

Unsere Tochter ist vor 3 Jahren verstorben, und der Schwiegersohn vor paar Tagen. Er hat keine Verwandelten oder Kinder ,und wir hatten auch keinen Kontakt?

Unsere Tochter ist vor 3 Jahren verstorben, und der Schwiegersohn vor paar Tagen. Er hat keine Verwandelten oder Kinder ,und wir hatten auch keinen Kontakt mehr, seit Jahren. Eine Erbe ist keine vorhanden, und wir würden es auch ablehnen, denn er lebte zuletzt vom HARTZ 4-und Sozialamt. Nun will der Sozialamt, von der Schwiegereltern , also von uns, eine Kostenübernahme der Beerdigung haben.

Nun meine Frage: Müssen wir als Schwiegereltern die Kosten zahlen, oder können wir es verweigern?

Antwort
von PoisonArrow, 23

Die Bestattungsgesetze sind, soviel ich weiß, von Bundesland zu Bundesland abweichend.

Als Besipiel:

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=5320141007092133713#det315551

in § 8 des Bestattungsgesetzes (hier NRW) ist klar definiert, wer in welcher Reihenfolge für die Bestattung aufzukommen hat.

Eine aktuelle Verwandschaft Eurerseits zu dem Verstorbenen gibt es ja genau genommen nicht.

Die "Schwägerschaft" gilt in Deutschland durch Anheirat ein Leben lang und ist durch Scheidung nicht aufhebbar, nur durch den Tod.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schw%C3%A4gerschaft

Im Rechtssinn seid Ihr mit dem Schiegersohn zwar verschwägert, jedoch nicht verwandt - und das ist der springende Punkt!

Somit würde ich die Aufforderung des Sozialamtes nicht nachkommen und das ganze mit dieser Begründung ablehnen.

Grüße, ----->

Antwort
von Gerneso, 43

Wehrt Euch auf jeden Fall!

Zur Not mit Anwalt.

Kommentar von farellson ,

es müsste doch eine vorschrift  § -geben ,bis bis zum welchen verwandschaftgrad , man die beerdingkosten zahlen muss.Anwalt ist unsere nächste schritt.

Kommentar von GanMar ,

Im BGB steht, daß der Erbe die Kosten zu tragen hat.

In den Bestattungsgesetzen der Bundesländer steht, wer bestattungspflichtig ist. Darüber hinaus wird ausgeführt, daß der Bestattungspflichtige auch kostentragungspflichtig ist. Schwiegereltern kann man als "sonstige Angehörige" betrachten. Die Bestattungsgesetze einiger Länder führen Schwiegereltern als Verpflichtete auf, andere nicht. Fragt Euren Anwalt!

Antwort
von xXFineXx, 54

Vielleicht wollen die anderen Verwandlungen erstmal keinen Kontakt mit euch haben, da sie erstmal selber über den Schmerz hinweg kommen wollen.

Kommentar von farellson ,

Der Schwiegersohn hat keine Vewandten mehr, Mutter verstorben, Kind unehrnlich , Vater unbekannt, Geschwister nicht vorhanden.Danke für deine Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community