Frage von Stromberg1976, 44

Unsere Stromversorgung wird über ein Außenkabel an dem Haus unseres Nachbarn bis hin zu uns geliefert. Der Nachbar will das ändern, wer trägt die Kosten dafür?

Der Starkstromanschluss (Hauptanschluss) ist am Haus des Nachbarn angebracht. Von dort wird er zu uns herübergeleitet. Muss der Stromversorger die Kosten tragen wenn die Leitung beim Nachbar für uns abgetrennt wird? Der Stromanbieter muss uns doch den Strom bis zum Sicherungskasten führen, oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von newcomer, 37

entweder der Nachbar da er die Ursache der Änderung ist oder der Netzbetreiber weil dies vor dem Hauptzählerschrank ist

Kommentar von newcomer ,

vielen Dank fürs Sternchen :-)

Antwort
von Hideaway, 28

Ich glaube nicht, dass der Nachbar da überhaupt was zu wünschen hat. Es hat ja einen Grund, dass die Stromzuführung so erfolgt. Er wird das weiterhin einfach akzeptieren müssen.

Antwort
von axoni, 24

Ja der kasten muß aber nicht auf euren Grundstück stehen, sondern kann auch woanders stehen und von den kasten zu euch, müßt ihr bezahlen

Kommentar von axoni ,

ok der Nachbar will das ändern, dann hat er Pech. Stromkästen sind zu dulden, zur not bei der Gemeinde mal nachfragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community