Frage von Carmen1970, 57

Unsere Nachbarn (Brandenburg) haben eine Thujahecke, die immer höher wird. Wie sollten wir reagieren, um keine Fristen zu versäumen?

Hallo, unsere Nachbar haben vor ein paar Jahren ein paar kleine Thuja-Büsche entlang der Grundstücksgrenze auf ihrem Grundstück gepflanzt. Abstand vielleicht 20-30cm. Mittlerweile haben zwei der 5 Thujas bereits eine Höhe von 3-4m erreicht. Die anderen gehen wie die Orgelpfeifen bis etwa 2,50m runter. Im Prinzip stören sie uns nicht, aber wir haben jetzt Angst irgendwelche Fristen zu versäumen und dann dicke fette Thujabäume akzeptieren zu müssen? Aus dem Nachbarschaftsgesetz Brandenburg werde ich nicht schlau. Haben diese 2m Höhe immer Gültigkeit, oder müssen wir irgendwann höhere Bäume da akzeptieren, wenn eine Frist nicht einhalten? Unser Verhältnis ist angespannt, aber nicht zerrüttet. Reicht es, wenn wir das mündlich ansprechen? Müssen wir sie alle zwei Jahre ans Schneiden erinnern? Wie gesagt, uns stört das jetzt gerade nicht, aber wenn die noch höher werden, kann das vielleicht doch blöd werden und wenn wir uns dann mit den Nachbarn verstreiten, dann haben wir vielleicht irgendwelche Rechte verwirkt. Mir geht es lediglich ums Kürzen auf die 2m, ansonsten stört die Hecke uns überhaupt nicht.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ErsterSchnee, 34

Es gibt sowas wie "Gewohnheitsrecht". Ab wieviele Jahren das jetzt genau ist, weiß ich nicht. Aber es kann durchaus sein, dass ihr eine Riesehecke behaltet, wenn ihr nichts unternehmt. Fragt am besten einen Anwalt und lasst euch beraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community