Frage von marialenaemo122, 34

Unsere Kater zoffen die ganze Zeit. Was soll ich machen?

Hallo :)

Wie ihr schon im Titel gelesen habt, unsere Kater raufen sich jeden Tag stundenlang! Die beiden sind Brüder und 5 Jahre alt. Seit ein paar Monaten raufen sie sich ständing stundenlang! Das ist nicht so ein einfaches aufeinanderspringen und spielen, das ist manchmal echt heftig: unser einer Kater ist einen Monat älter als der andere und um einiges kräftiger und stärker und wiegt 7 kg, der andere wiegt 5 kg, ist etwas zierlicher. Der große ärgert dann unseren kleinen und haut ihm mit der Pfote ins Gesicht, was sich unser kleiner dann nicht gefallen lässt, und zurückhaut. Der große springt dann auf den kleinen drauf, was manchmal echt brutal aussieht, beißt dem kleinen in den Hals, hält ihn fest, bis der kleine anfängt zu quieken und zu fauchen, es wurde manchmal echt laut hier. Man muss richtig brüllen, bis sie überhaupt aufhören. Aber dann fängt der große wieder an zu ärgern!

Was soll ich machen???

Danke im Voraus für jede (hilfreiche) Antwort!

LG

Antwort
von Rockige, 13

Das ist katzentypisches Verhalten.

Es geht um die Revierverteilung und es geht um die Festlegung der Rangfolge. Dies wird immer mal wieder in Frage gestellt und muss neu ausgefochten werden.

Haben sie denn auch mal die Möglichkeit einander aus dem Weg zu gehen? Geeignete Rückzugsmöglichkeiten?

Unter Umständen spielt "kein Rückzugsort" oder beengtes "Aufeinanderhocken" auch eine Rolle. Ich kenn ja eure Wohnsituation nicht.

Anbrüllen? Bei uns reicht das Knacken einer leeren Plastikwasserflasche die man eindrückt (unsere beiden Maine Coon.... Geschwister.... hassen dieses Geräusch), oder das Surren vom Minihandstaubsauger (das weckt den Fluchtinstinkt unserer Fellnasen). Eben Geräusche die sie mit etwas negativem Verbinden bzw. die ihnen zuwider sind.  Dies bringt sie in dem Moment aus dem Konzept und der Kampf löst sich fürs erste auf. Natürlich wird er im Laufe des Tages irgendwo auch mal wieder fortgesetzt, aber das ist dann eben so.



Edit: Unsere Maine Coon Dame ist wesentlich kleiner als ihr gleichaltriger Bruder (selber Wurf). Sie wiegt auch nur halb so viel  (ca 5 Kilo, während ihr Bruder etwas über 10 Kilo wiegt).  Und dennoch hat SIE die sprichwörtlichen Hosen an und vertrimmt ihren Bruder wann und wo es nur geht. Inclusive hinterhältiger Angriffe wenn ihr unser menschliches Verhalten (aus der Küche verweisen beispielsweise) mal nicht passt. Hängt also nicht mit der Größe zusammen sondern mit dem Durchsetzungsvermögen einer Katze.

Antwort
von Frankystein, 16

Bei mir ist es auch so mit meinen Katzen sie raufen und streiten jeden Tag. Wenn es wirklich schlimm zu geht spritze ich sie mit Wasser an das hat mir mein Tierarzt empfohlen. Ich will ja nicht das sie sich verletzten. Probiere es auch mal viel Glück 🍀

Kommentar von NaniW ,

Hallo Frankystein,

schlimm das dein TA ernsthaft so etwas empfiehlt o.O

Mittelalterliche Methoden wie Wasserspritze unbedingt meiden. Dies kann das Vertrauen zwischen Mensch und Katze derart schaden, das die ganze Situation nur schlimmer und am Ende, möglicherweise, die Katze Unsauber wird.

Die Katzenverhaltensberaterin Christine Hauschild hat diese
"Therapiemaßnahme" mit dem Wasserspritzen z.B. mal unter die Lupe genommen.
http://www.snautz.de/magazin/katzenerziehung-ohne-spruehflasche.html

Alles Gute

LG

Antwort
von vogerlsalat, 23
Was soll ich machen???

Gar nichts, einmischen erst wenn Blut fließt.

Kommentar von marialenaemo122 ,

Ich kann aber nicht länger zusehen, wie der große den kleinen fertig macht. Es muss ja irgendeinen bestimmten Grund dafür geben!

Kommentar von vogerlsalat ,

Nein, muss es nicht. Das kann durchaus auch Spiel sein. Da geht es manchmal ganz schön rau her.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten