Frage von DAMMO, 29

Unsere Gastherme wird ausgetauscht (nur Wärmeproduktion). Gibt es staatl. Förderung?

Die bisherige Therme, leider nach 31 Jahren kaputt, hatte immer sehr gute Abgaswerte

Antwort
von bsmfrankludwig, 11

Wenn es sich um Eigentum handelt, so kann der Eigentümer dieser Heizung Fördermittel bei der KfW-Bank beantragen. Dies geschieht über einen Energieberater, der in der Expertenliste der DENA geführt ist. Ich bin so einer.

Es wird das Programm 430 dazu genommen. Da gibt es einen Zuschuss von 10% auf die Gesamtkosten. Der Energieberater stellt einen Antrag bei der KfW und meldet dann auch den Vollzug.

Nehmen wir an der Heizungsneubau kostet 8.000,00 € für eine Gas-Brennwertheizung, dann bekommt der Antragsteller, also der Eigentümer 800,00 € Zuschuss und der Energieberater wird vermutlich ca. 200,00 € für seine Leistung verlangen, bleiben 600,00 € Zuschuss übrig.

So weit ich weiß muss die Investion mehr als 3.00,00 € betragen.

Über das Programm der KfW kann man sich erkundigen, wenn man bei Google oder so kfw 430 eingibt.

Antwort
von peterobm, 19

Nein, das wird nicht gefördert, automatische Beschickung mit Pufferspeicher ja.

Antwort
von harmersbachtal, 12

wen ihr noch Termische solar Anlage aufs Dach dazu macht

Antwort
von Sciffo, 19

für die therme alleine vermutlich nicht.. könntest du aber selbst auf der seite der kfw nachlesen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten