Frage von Stolzemama11111, 98

Unser wunsch ist ein Baby aber Partner hat Krebs?

Hallo. Wir haben nen wunsch und zwar ein Baby aber er hatte 1. Den Krebs besiegt und kann zurzeit keine Kinder zeugen Wahrscheinlichkeit ist aber 1% . Jetzt hat er wieder krebs. Aber wir haben diesen einen Wunsch. . Klappt es oder kann man da irgendwie nachhelfen?

Antwort
von Rockige, 30

Ja, vielleicht, ja

Mit anderen Worten: Ihr müsst euch ärztlich beraten lassen. Gemeinsam. Falls eine Kinderwunschklinik in Frage kommt gehen die Dinge ihren Lauf.

Ob es letztendlich wirklich funktioniert wird sich dann zeigen.

Ihr solltet (meine Meinung zumindest) erst mal schauen wie es sich mit dem Krebs entwickelt, ob sich dein Mann wieder erholen kann davon, ob er wieder gesund wird. Bis dahin (wegen möglicher Chemo oder was auch immer nötig ist in eurem Fall) kann es sein das der Arzt dazu rät eine Spermaprobe einfrieren zu lassen.

Also wie gesagt, ärztliche Beratung suchen. Wenns euch lieber ist, erst mal gemeinsam zum Hausarzt bzw. zu deinem Frauenarzt... und dann wird schon nach und nach alles in dei Wege geleitet durch Informationen und so weiter.

(nach erfolgreicher Behandlung, besiegtem Krebs.... irgendwann doch noch Kinder zeugen zu können... das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Mein Ex hatte einen regelrechten Sechser im Lotto: Sein Kind. Das dies (angeblich ohne das ärztlich nachgeholfen wurde) klappte war wohl wirklich wie ein Lottogewinn.

Aber gebt die Hoffnung mal noch nicht auf.

Kommentar von Stolzemama11111 ,

Wir geben eh nicht die Hoffnung auf...Er macht keine chemo mehr. Macht es auf allgemein Medizin. Er schafft das und das weiß ich.

Antwort
von AntonHarro, 34

Ganz objektiv betrachtet, besteht neben dem Risiko eines ohne Vater aufwachsenden Kindes zusätzlich noch das Risiko eines erhöhten Krebsrisiko beim Kinde. Natürlich nur vorausgesetzt es handelt sich nicht um Lungenkrebs oder anderen künstlich hervorgerufenen Kram.

Die Entscheidung kann euch keiner abnehmen, aber ihr solltet schon Vernunft walten lassen.

Antwort
von Shibby83, 59

Einem Freund von mir wurde auch gesagt, Kinder zeugen sehr geringe Wahrscheinlichkeit... Aber nach einem knappen Jahr hat es doch geklappt ! Weiß nicht ob man das nun pauschal sagen kann. Evtl mal einen Arzt fragen wie da die anderen Möglichkeiten sind.

Mein Onkel ist auch an Krebs gestorben ! Weiß wie hart ein Kinderwunsch ist bzw sein kann aber in deinem Fall würde ich dir davon abraten. Kann mir nicht vorstellen das es schön ist plötzlich Alleinerziehend zu sein. Aber das ist nur meine persönliche Meinung ! Wenn es unbedingt sein muss, alles probieren !!

Wünsch euch viel Glück

Antwort
von zeytiin, 52

Fahren nach Tchieb künstliche Eizellen Befruchtung

Antwort
von beangato, 46

Fragt das doch bitte den behandelnden Arzt.

Antwort
von trumm, 19

Eine derartige Frage sollte man nur mit dem behandelnden Onkologen besprechen und sie nicht auf einer Internetplattform  von Laien beantworten lassen.

Nur der behandelnde Arzt kann ueber Risiken und Moeglichkeiten aufklaeren. Die Frage, ob der Foetus durch die Medikamente, die dein Mann nehmen muss, geschaedigt werden kann, ist dabei die wichtigste.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten